Wie viel Pech kann man eigentlich haben? Nach seinem Crash beim Red Bull Joyride 2013 at Crankworx Whistler kämpfte sich Martin Söderström mit viel harter Arbeit zurück aufs Bike. Sein Comeback war grandios: Bei seinem ersten Event FISE World Montpellier (FRA) Ende Mai 2014 stand ihm die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Doch er behielt die Nerven und landete auf dem zweiten Platz. So hätte es weiter gehen können, bis ein weiterer Sturz beim City8 in Québec (CAN) seine Rückkehr jäh beendete. Die Tortur begann für Martin von vorne. Doch nun ist er zurück und stärker als je zuvor.

Teil 2 von Martin Söderströms ‚Ride to Recovery‘

Den ersten Teil von ‚Ride to Recovery‘ gibt es hier Martin Söderströms Ride to Recovery Part 1

Alle Neuigkeiten und viel Wissenswertes über Martin Söderström findet man auf seiner offiziellen Website martin-soderstrom.com und auf seiner Facebook Fanpage.

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 21. Januar 2015