Es ist bereits einige Jahre her, seit GoPro mit ihrer revolutionären Actioncam HD Hero die Sportwelt umkrempelte. Noch viel länger ist es her, dass wir Point-of-View Filme mit Bulletcams und einer kleinen Armada an Hardware aufnehmen mussten. Inzwischen ist sehr viel passiert in diesem Segment und deshalb möchten wir euch die aktuellen Produkte kurz vorstellen und zeigen, was der nächste Schritt ist.

actioncam bullet hero gopro headcam

Das war ein langer Weg – Actioncam damals und heute – was kommt als nächstes?

Die Referenz – GoPro

Nicht umsonst haben sie anfänglich den Markt gestürmt und Tausende von Hobbyfilmern und Sportlern mit ihren Action Kameras begeistert. Das simple Design, die kinderleichte Bedienung und vor allem die ausgesprochen tolle Bildqualität haben einfach überzeugt. Inzwischen sind unzählige Modelle auf dem Markt und man bekommt vom günstigen Click-and-Shoot Modell bis zur 4K Referenz-Kamera alles – für einen entsprechenden Preis. Die Bildqualität ist unserer Meinung nach noch immer ungeschlagen, was GoPro weiterhin an der Spitze hält. Aber die Konkurrenz holt auf..

actioncam polaroid cube

Winzig, hübsch und kinderleicht zu bedienen. Wenn nur die Bildqualität etwas besser wäre… – Polaroid Cube

Die Konkurrenten

Wir haben mal die bekanntesten Hersteller von Actioncams zusammengetragen und die wesentlichsten Funktionen miteinander verglichen. Aufgrund der Menge an Modellen, lassen sich die Kameras schwer miteinander vergleichen. Deshalb nahmen wir die Referenz-Modelle mit den Eckdaten:

GoPro Hero4 Black Sony Action Cam Polaroid Cube TomTom Bandit Garmin Virb Drift Ghost-S Contour+2 JVC Adixxion Liquid Image Ego Shimano Sport
Preis 490.- 500.- 150.- 450.- 500.- 300.- 300.- 390.- 200.- 300.-
Dimension (mm)
Volumen
41/59/30
72 cm3
25/50/90
112 cm3
35/35/35
43 cm3
94/38/52
186 cm3
40/77/37
114 cm3
105/52/33
180 cm3
98/60/34
200 cm3
74/53/35
137 cm3
32/57/38
69 cm3
70/44/30
92 cm3
Gewicht (g) 89 g 114 g 45 g 190 g 150 g 171 g 156 g 135 g 68 g 86 g
Aufnahmewinkel ultraweit, mittel, eng 170° 124° k.A. Zoom 90°, 127°, 160° 170° 160° 135° 135°, 180°
Auflösung (max) 4K 4K 1440p 4K 1440p 1080p 1080p 1080p 1080p 1080p
Frames (max) 240 p 240 p 60 p 120 p 240 p 240 p 120 p 60 p 60 p 240 p
WiFi Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja
GPS Nein Ja Nein Nein Ja Nein Ja Nein Nein Nein
Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link
Besonderheiten Herausragende Bildqualität
Low-Light Performance
Belichtungskorrektur
Zeiss Linse
Exmor CMOS Sensor
Superleichte Bedienung Komplett kabellos
Sensoren für
G-Kräfte und Herzrate
 Bildstabilisierung Integriertes Display Laser-Ausrichtung
GPS Video Mapping
Mikrofonanschluss
Integriertes Display Live-Stream mit EGO LS
sony action cam

Sony Action Cam – Eine Schönheit mit inneren Werten

tomtom bandit action cam

Innovativ und anders – TomTom Bandit

Die Zukunft

Die Technologie schreitet unermüdlich voran und mit den neusten Trends in Sachen POV-Filme, ziehen auch neue Hersteller nach und bringen neue Modelle mit zum Teil lächerlichen Features auf den Markt. Die Anzeige von Peripherie-Daten war das Erste (Contour mit Geschwindigkeitsanzeige, Höhenangaben etc.), nun geht der Trend zu interaktiven 360° Videos, welche der Zuschauer selbst steuern kann. Die ersten Würfe sind witzig und verleiten zum Spielen – wirklich schön anzuschauen oder nützlich sind auch diese Funktionen nicht. Bei mir lösen sie eher Kopfschmerzen aus und zerstören jeglichen Ansatz eines kreativen Films. Für spezielle Anlässe ein lustiges Gimmick, aber die Ego-Ansicht wird sicherlich der Standard bleiben – zumindest bis sich die virtuellen Brillen wie Oculus Rift durchsetzen, wo eine solche Rundum-Sicht bestimmt eindrucksvoll ist. Hersteller wie Nikon (mit der KeyMission 360) und Bell (360° Kamera bereits im Helm integriert) scheinen jedoch auf diese Lösung zu setzen.

bell actioncam 360 camera helm

Bell Helme sollen zukünftig mit bereits eingebauten 360° Kameras erhältlich sein

Als erster, echter Kamerahersteller kam Sony mit ihren Actioncams auf den Markt und konnten den Vorsprung von GoPro und Contour zügig aufholen. Nikon will jetzt als nächster Hersteller von Kameras den grossen Wurf wagen. Mit einer 360° Kamera wollen sie diesen jungen Trend pushen und GoPro vom Thron stossen.. Nunja, das haben schon andere verzweifelt versucht. Was macht GoPro derweil? Sie tüfteln an ihrer ersten autonomen Drohne. Wir sind gespannt!

Nikon KeyMission 360
4K Aufnahme mit 360° Bildfeld, WiFi und Bluetooth integriert – aber viel mehr ist noch nicht bekannt. Erscheinungsdatum ist Frühling 2016. Preis noch unbekannt.

actioncam nikon keymission 360 helmkamera

Nikon KeyMission 360°

Fazit

Für jeden etwas dabei – egal ob man seine Rides aufzeichnen möchte, sich ernsthaft mit Filmen beschäftigt oder einfach ein Gadget zum Spielen sucht. Inzwischen gibt es eine Actioncam bereits unter 100 Franken. In Punkto Qualität gibt es jedoch riesige Unterschiede: Während einige Kameras nicht einmal die Leistung eines modernen Smartphones erbringen, übertreffen andere sogar die Qualität von kompakten Videokameras. Deshalb gilt: Augen auf beim Kamerakauf! Wer Wert auf die Bildqualität legt, ist zum Beispiel mit einer GoPro Hero-Session (CHF 200.-) besser bedient als mit der Polaroid (CHF 150.-).

Weiterführende Links:

www.techradar.com

www.gizmag.com

www.chip.de

 

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 19. Januar 2016