Allgemein

Dass sich Cédric Gracia nicht nur wie ein Rockstar
feiern lässt, sondern auch wirklich einer ist, wissen
wir ja inzwischen alle. Um diesem Image gerecht zu werden,
hat Gracia eine neue Website auf die Beine gestellt, wo es
ausschliesslich um seine nächtlichen Exzesse geht.

Das Allroundtalent hatte es in den letzten Monaten etwas schwer,
da seine neuen Bikes bei Commenéal noch nicht das Level
erreicht haben, das er sich gewohnt ist. Man munkelt, dass
dies einer der Gründe für seine Abstinenz vom letzten
Crankworx Festival war. Vielleicht ist das aber auch nur ein
Gerücht, und Herr Gracia war lediglich von der letzten
Sauftour verkatert? Unwahrscheinlich, denn der Typ steht auch
nach den gröbsten Ausreissern am morgen wieder mehr oder
weniger fit, aber auf jeden Fall ready am Start. Das durften
wir in Hinterglemm mal live erleben und waren erstaunt über
sein Durchhaltevermögen – sei es auf der Tanzfläche
oder auf dem Track.

Eines der Gründe, weshalb Cédric Gracia so ist,
wie er ist, liegt nach eigener Aussage daran, dass er eine
harte Schule durchlaufen musste und zwei einzigartige Vorbilder
hatte: Brian Lopes und Shaun Palmer. Der Eine ein eher introvertierter
und berechnender Einzelgänger, der Andere ein extrovertierter
und sensationssüchtiger Draufgänger. Von Shaun Palmer
habe er gelernt, Spass zu haben und aus jedem Moment das Beste
herauszuholen. Von Brian Lopes habe er gelernt Ausdauer zu
zeigen und mit Disziplin und Ruhe an die Dinge heranzugehen.
Cédric scheint zwischen diesen beiden Extremen den optimalen
Mittelweg gefunden zu haben, sein Erfolg deutet jedenfalls
darauf hin.

Mehr Informationen zu ihm findet Ihr in unserem Experts-Bereich: Cédric
Gracia

auf seiner Homepage: www.cedricgracia.com

oder eben auf seiner neuen Website: www.cgpartytime.com

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 14. November 2006