2013 stellte die 2004 gegründete Marke ION die erste Bike-Kollektion vor. Nur drei Jahre später erweitert ION die Produktpalette und bringt für 2016 erstmals Rucksäcke auf den Markt. Die komplett neu entwickelten Packs sprechen eindeutig die Designsprache von ION.

Technisch fallen die Rucksacke durch eine revolutionäre Herangehensweise an das Thema Belüftung auf: Das gilt insbesondere für das Top-Modell, den Transom. Er verfügt über ein ausgeklügeltes Tragesystem, das mittels des verstellbaren Air_Condition Cooling System maximale Ventilation gestattet. Obendrein baut ION die Palette im Bereich Protection kontinuierlich aus: Ein neuer Knie-Protektor, eine zweite Protektorenhose und zusätzliche Handschuhmodelle lassen das ION Sortiment weiter wachsen.

ion rucksack transom

Ob EVOC bald Konkurrenz bekommt? – Julia Hofmann (by Tobias Woggon)

TRANSOM 16 Backpack

Der TRANSOM sorgt buchstäblich für frischen Wind im Segment der Bike-Rucksäcke. Er löst das Problem mangelnder Ventilation in den Vollkontakt-Tragesystemen von Rucksäcken im allgemeinen und Protektoren-Rucksäcken im speziellen. Das von ION entwickelte und zum Patent angemeldte Air_Condition System stellt den Rucksack im Hüftbereich bei Bedarf über einen Verstellmechanismus nach hinten oben aus und lässt einen Lüftungsspalt zwischen Rucksack und Rücken entstehen. ION beugt so dem Hitzestau am Rücken beim Bergauffahren vor. Für die Abfahrt beziehungsweise immer dann, wenn der Rucksack nahe am Rücken liegen soll, lässt sich die Arretierung des Verstellmechanismus lösen und der TRANSOM geht in die körpernahe Position zurück.

Für den TRANSOM bietet ION eine optional erhältlichen SAS-TEC Protection Plate an, die die Norm des EN Zertifikats 1621-2, Level 1 erfüllt. Ein weiteres Feature nennt sich V-String_Carrying_System: von zwischen den Schulterblättern, V-förmig nach unten verlaufende Gurte halten den Rucksack selbst in einer Kopfüber-Situationen in Position. Der TRANSOM kommt in zwei Versionen mit 16 und 24 Liter Volumen und bietet ausreichend Stauraum auch für ausgedehnte Tagestouren: für Trinkblasen bis 2 Liter, Werkzeug, Pumpe, Ersatzschläuche, Regenjacke oder Wechsel-Shirt, Protektoren, Rie- gel und sonstige Verpflegung. Selbstverständlich lassen sich auch Helme – Fullface oder Halbschale – problemlos befestigen. Falls der Platz knapp wird geben die Flex_Panels an den Seiten notfalls noch etwas Extra-Stauraum frei.

 

Beim Material setzt ION ein sehr leichtgewichtiges, speziell beschichtetes und somit leicht zu reinigendes Ripstop-Material ein. Dadurch und durch den Verzicht auf unnötige Reißverschlüsse lassen sich die vom Hinterreifen verursachten Dreckspuren auf dem Rucksack rasch entfernen.

ion rucksack transom

Technisch durchdacht und innovativ: Wär hätte von ion was anderes erwartet? Wir werden berichten, sobald wir persönlich Hand an ein Modell legen konnten..

ion-products.com

facebook.com/ion.bike

instagram.com/ionactionsports

vimeo.com/channels/ionactionsports

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 7. August 2015