Engelbergs Trudy

In Engelberg soll es scheinbar eine Bikestrecke geben… hatten wir gehört.

Tatsächlich ist es nicht nur eine, sondern 3 Strecken (plus eine Devilbike Strecke), wie uns die Webseite nach kurzer Recherche verriet. Wir denken uns, das kann man ja mal ausprobieren und sind spontan vor Ort, haben eine Liftkarte gekauft und schon in der Gondel zum Trübsee. Nach einer kurzen Tretpassage, mit Blick auf ein paar Pedalo fahrende indische Touristen auf dem Trübsee, kommen wir zur Sesselbahn Jochpass. Da scheint man nur so halb auf Biker vorbereitet zu sein, der Bikeverlad ist noch etwas unflüssig, aber die Liftjungs sind nett und es funktioniert. Aus dem Lift sehen wir den Biketrail, an dessen Entwässerung noch gearbeitet wird… wir sind gespannt, was uns hier erwartet.

Engelberg Trail Downhill Freeride Trudy

Biketrail Engstlenalp

Am Jochpass angekommen erwartet uns der Biketrail zur Engstlenalp. Dieser speziell für Biker gekennzeichnete Weg schlängelt sich durch flowiges alpines Gelände. Wegauflage ist meist feiner Schotter, garniert mit Kuhfladen. Es ist ein gemässigter Trail, der kein hohes Fahrkönnen abverlangt. Am Rand tummeln sich Murmeltiere, die zu unserem Erstaunen noch nicht mal scheu sind.
Unterwegs kommen uns ein paar Wandererinnen entgegen – leider sind die Schilder am Traileinstieg und -ende nur auf Deutsch – schwer verständlich, angesichts der Zahl internationaler Touristen in Engelberg. Unten angekommen steht fest – dieser Trail ist nett, aber bikerisch nichts Besonderes. Im Lift (nach dem Kontakt mit einem etwas knarzigen Liftler) sieht der für Biker gesperrte Wanderweg verlockender aus. Hm, vielleicht sollte das der Biketrail sein.

Trudy Trail

Nun wartet der Trudy Trail auf uns. Hier wird unten noch gebaut, oben ist er jedoch fahrbar. Wir fahren los und fühlen uns wohler. Es ist ein alpiner Trail mit ein paar Stufen und Felsen, der sich gut in die Landschaft integriert. Hier geht es deutlich mehr zur Sache, als runter zur Engstlenalp. Trotz der eher einheitlichen Landschaft, ist die Strecke doch abwechslungsreich, auch mal ruppig. Federweg hilft. Hier und da flowige Anlieger, ab und an engere Kurven, zwischendurch ein paar kleinere Sprünge und technischere Stücke. In den meisten Parks wäre das eine rote Strecke oder einfach ein Freeridetrail – leider können wir aufgrund der Trailbauarbeiten unten nur den oberen Teil fahren. Unten weichen wir auf die Devilbike (Trottinett) Strecke aus. Doch wir erkennen – Trudy macht Spass.
Engelberg Downhill Freeride Trudy Bike Mountainbike
Nach dem leckeren Militärkäsebrot am Bärghuis Jochpass, treffen wir dort die Trailbauer von Trudy und wechseln ein paar Worte. Sie seien noch nicht fertig und es sei noch zu weich und müsste erst verfestigt werden. Aber bald könne man auch unten fahren… Weiterhin planen sie noch mehr, eine einfachere Strecke bauen (bzw. den Trottinettweg verbessern) und dann vielleicht noch ein schwarzer Downhill. Da sind wir ja mal gespannt…
Auf dem Weg nach Engelberg schauen wir noch bei den North Shores der Gerschnialp vorbei. Da ist viel Holz verbaut, für Liebhaber von Holzgaps und Drops ist da auf jeden Fall was dabei – für uns weniger, wir staunen und fahren drum herum. Wir lieben halt eher den Flow und weniger die krassen Sachen.
Unten angekommen ist der Eindruck von Engelberg besser als erwartet und wir haben das Gefühl, dass etwas geht in Engelberg. Ausser uns, waren zwar nur zwei Tourenbiker und die Trailbauer da, aber es war Freitag und von den Bikestrecken in Engelberg wissen wohl noch wenige und der Preis des Lifttickets ist doch recht hoch. Aber wenn die Akzeptanz der Strecken steigt, dann gibt es ja vielleicht doch mal einen Bikepark in der Zentralschweiz. Schliesslich haben ja alle Parks klein angefangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Gedanken zu “Engelbergs Trudy”