Das Eröffnungswochenende des Swatch Bikepark Mottolino am 12. und 13. Juni läutet offiziell die Bike-Saison 2010 in Livigno ein. Der „Mottolino Fun Mountain“ und seine vielseitigen Bikepark-Trails sind jedoch nur ein kleiner Teil des umfangreichen Wegenetzwerkes der oft auch als „Klein Tibet“ bezeichneten Berglandschaft um Livigno herum: Rund 3200 Kilometer GPS-Tracks stehen für alle Touren- und All-Mountain-Fahrer bereit. Eine verbesserte Infrastruktur machen die Bike-Destination einfach erreichbar per Automobil (Munt La Schera Tunnel ist nun 24 Stunden geöffnet), wie auch per Zug (Bike-Express: nur knapp drei Stunden von Zürich aus). Livigno bietet darüber hinaus 2010 eine Vielzahl an internationalen Events, darunter vertreten die Transalp Tour, der La Pedala Marathon & Tour, der Giro d´Italia, die erste IMBA (International Mountain Bike Association) „Flow Country“ Konferenz oder die SuperEnduro Race Serie.

Livigno_HansRey_byMarcoToniolo_256.jpg

Livigno lockt nicht nur mit seinem Kona Groove Approved Bikepark inklusive der offiziellen Downhillstrecke der 2005er Weltmeisterschaft. Der an die Südspitze des Lago Di Livigno angrenzende Ort ist aufgrund seiner Lage der optimale Ausgangspunkt für Touren zu malerischsten Plätzen rund um das Engadin, dem Forcola Pass, dem Stilfser Joch, dem Mortirolo Pass, Albula oder Maloja.  Alle Tourenfreunde, egal ob aus eigener Kraft bergauf-fahrend oder unterstützt durch Gondeln und Bahnen, kommen rund um Livigno auf ihre Kosten: Insgesamt 3200 Kilometer an kartierten Trials und Passrouten stehen zum Download für GPS-Geräte zur Verfügung (www.outdoor.livigno.eu). Tourenfahrer, Downhill-Cracks und Freeride-Fans – ihnen allen bleibt in Livigno genügend Zeit, die atemberaubende Natur zu genießen ohne über den richtigen Weg nachdenken zu müssen. Auch unter Rennradfahrern ist Livigno aufgrund seiner Lage auf 1816 Metern über dem Meeresspiegel für Höhentraining ausgesprochen beliebt. Unterschiedliche Radsportteams und Einzelathleten kommen daher alljährlich nach Livigno, um ausgiebige Trainingseinheiten auf den Trails und Straßen der Region zu absolvieren.

Die Mountainbike-Legende Hans „No way“ Rey ist einer dieser bekannten Gesichter und mehrmals im Jahr auf den Trails Livignos unterwegs. 2010 lädt der Wahlamerikaner die weltbesten Trialbauer zur ersten offiziellen IMBA „Flow Country“ Konferenz nach Livigno (20. bis 25. Juli), um über das Potenzial und die Zukunft des neuen Trail-Konzeptes zu diskutieren, wie auch erste gemeinsame Erfahrungen in der Umsetzung an dem Hang des Mottolino Fun Mountain zu sammeln.

Livigno_PanoramaBackdrop_ByRonnieGrammatica_4994.jpg

Doch nicht nur Berufssportler und professionelle Streckenbauer kommen in Livigno auf ihre Kosten. Für den normalen Radsportler bietet Livigno auch eine Vielzahl von Fahrtechnik-Camps und Wettbewerben an:

Das FREERIDE Magazin veranstaltet vom 12. bis zum 15. August ein Camp für ambitionierte Fahrer, die ihr Können unter der Obhut von geschultem Personal auf Vordermann bringen wollen. Geleitet wird das Camp von namenhaften Profis wie Holger Meyer, Tibor Simai und Rob J (www.dierasenmaeher.de/rcamps_livigno.shtml).

Ein spezielles „Women Only“ Camp von Petra Müssig bietet den fortgeschrittenen, weiblichen Freeride-Fans Fahrtraining in lockerer Atmosphäre vom 23. bis 25. Juli. (www.girlsridetoo.de/index.php?id=18).

Livigno_SwatchBikeparkMottolino_GondolaStation_byThomasConfortola.jpg

Livignos Eventkalender bietet den Besuchern eine Vielzahl weiterer abwechslungsreicher Events:

Ein erstes Highlight war die Giro d´Italia am 29. Mai. Das seit 1909 alljährlich stattfindende Straßen-Radrennen gilt als das zweitwichtigste Etappen-Radrennen der Welt. Mehr Informationen finden sie unter: www.gazzetta.it/Speciali/Giroditalia/2010/en/?lang=en&t=01 .

Vom 19. bis zum 20. Juni wird die SuperEnduro Serie mit eine „Pro“ Stop ihre Zelte in Livigno aufschlagen. Der einzigartige Wettbewerbsmodus verspricht ungezwungenen Race-Spaß: Bei den einzelnen, nie allzu langen Bergaufpassagen wird lediglich ein Zeitlimit vorgegeben. Für die Platzierung entscheidend ist ausschließlich die Summe der Einzelzeiten der Downhill-Sektionen. Uphill wie Downhill müssen hierbei mit dem gleichen Bike gefahren werden. Ein Wettbewerb für alle Mountainbiker, All Mountain und Downhillfahrer zugleich. Für mehr Infos besuchen sie bitte: www.superenduromtb.com/en/filosofia/ .

Am 21. Juni begrüßt Livigno den vierten Tourstop eines der bedeutendsten Mountainbike-Etappenrennen der Welt: der Bike Sympatex Transalp. 550 Zweierteams überqueren die Alpen mit dem Mountainbike und werden dabei mehr als 600 Kilometer und rund 20.000 Höhenmeter zu bewältigen haben. Die Strecke geht von Füssen über Imst, Ischgl, Scuol, Livigno, Ponte di Legno, Male, Madonna di Campiglio nach Riva del Garda. (www.bike-transalp.de)

Das zweite Juli Wochenende, genauer der 10. Juli, steht wieder ganz im Zeichen der Giro d´Italia. Dieses Mal treten jedoch die Damen kräftig in die Pedale. Wissenswert: Der Giro d’Italia der Frauen wird seit dem Jahre 1988 von dem der Männer getrennt und in der Regel zur selben Zeit wie die Tour de France ausgetragen. Mehr Infos unter: www.girodonne.it .

Livigno_TiborSimaiHansRey_byMarcoToniolo_233.jpg
Ein weiteres, jährliches Event-Higlight in Livigno ist das verlängerte “La Pedaleda” Wochenende vom 19. bis 22. August. Den Vollblut-Racern stehen am Sonntag (22. August) zwei Rennvarianten zur Wahl: 40 Kilometer Streckenlänge oder der 80 Kilometer „La Pedaleda Marathon“. Für alle ambitionierten Radsportfans bietet die “La Pedaleda Tour” ein umfangreiches Vier-Tages-Programm mit unterschiedlichen Tagestouren. Unter www.lapedaleda.it/de/   stehen alle Informationen bereit – attraktive Hotel & Event Pakete können ebenso gebucht werden.

Der alljährlich stattfindende „Mottolino Freeride Contest“ markiert am 30. August das offizielle Ende der Mountainbike-Saison. Bevor es jedoch soweit ist, haben die Teilnehmer ein letztes Mal die Möglichkeit in angenehm lockerer Atmosphäre bei den drei Disziplinen “Easy Downhill”, “Jump Session” und “Trick Trial” (auf dem Swatch Shoot my Ride Luftkissen-Jump) anzutreten. Bei gutem Abschneiden winken Sachpreise und Saisonkarten für die nächste Saison.

Der Swatch Bikepark Mottolino Livigno öffnet an folgenden Tagen seine Pforten: Täglich von Montag bis Freitag vom 12. Juni bis zum 26. September 2010 zwischen 9:00 bis 17:00. An den Wochenenden vom 17. Juli bis zum 29. August 2010 von 9:00 bis 17:30 Uhr. Für weitere Informationen lohnt sich ein Besuch auf der offiziellen Homepage: www.mottolino.com . Weiterhin lockt Livigno mit attraktiven und unkomplizierten Übernachtungsangeboten wie dem „MTB PARADISE 4X3“ der AR Bikehotels. Dieses Angebot offeriert vier Übernachtungen zum Preis von Drei bei Anreise am Sonntag und ist vom 5. Juni bis zum 16 Oktober für nur 195.-€ erhältlich.

Livigno_Trails_ByRonnieGrammatica2682.jpg
Livigno wartet auf Dich mit unzähligen Tracks und Trails für jeden Geschmack, Bikepark-Gondeln und der „Red Bernina Train” für bequemen Aufstieg, wie auch  speziellen Angeboten der AR Bike-Hotels und einer eigenen Freeride Schule (www.madnessnow.com)

Allgemeine Informationen über Livigno:

Die Tourismusregion Livigno ist im Besonderen als Winterdestination bekannt. Die geographische und orthographische Vielfältigkeit der Landschaft, umschlossen im Norden und Süden von zahlreichen Berggipfeln, bildet jedoch zugleich auch ein perfektes Betätigungsfeld für den Radsportler im Sommer. Die einzigartige Berglandschaft wird oft auch als „Klein Tibet“ bezeichnet. Der an die Südspitze des Lago Di Livigno angrenzende Ortskern besticht darüber hinaus als zollfreie Enklave mit über 250 Einzelhandelsgeschäften. Umgeben von dem Nationalpark des Stilfserjochs und dem Engadin ist Livigno mühelos mit dem PKW oder Zug zu erreichen. Für das allgemeine Wohlbefinden sorgt eine großzügige Auswahl an komfortablen AR Bikehotels, die sich den speziellen Bedürfnissen der Radsportfans, egal ob Mountainbiker oder Rennradfahrer, mit attraktiven Übernachtungsangeboten angepasst haben. Insgesamt 3200 Kilometer an kartierten Trials und Passrouten stehen für GPS-Geräte zur Verfügung. Für die abfahrtsorientierten Mountainbiker garantiert der Kona Groove Approved Bikepark eine Vielzahl von sportlichen Herausforderungen – inklusive der offiziellen UCI Downhill Strecke der Weltmeisterschaft 2005. Auch 2010 stehen eine Vielzahl internationaler Top-Events bevor: der La Pedala Marathon, die Transalp Tour, der Giro d´Italia, die erste IMBA (International Mountain Bike Association) „Flow Country“ Konferenz, sowie ein Pro-Tourstop die SuperEnduro Race Serie.

Tiefergehende Informationen zum Swatch Bikepark Livigno Mottolino stehen auf folgender Webseite zur Verfügung: www.mottolino.com . Alle weiteren Informationen rund um die Tourismusregion Livigno stehen unter: www.livigno.eu bereit.

Link: http://www.mottolino.com

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 31. Mai 2010