IXS

Europas größtes Mountainbike Freeride Festival findet vom 21.-24. Mai 2010 statt. Mehr als 30.000 Zuschauer, 160 Labels und 1.400 Teilnehmer aus 20 Nationen kamen 2009 zu Europas größtem Mountainbike Freeride Festival und füllten vier Tage lang den Bikepark Winterberg.

Tausende Besucher genossen das gute Wetter und die letzten beiden Tage des iXS Dirt Masters Festival 2010.

Am dritten Tag des iXS Dirtmasters in Winterberg wurde der Bikepark mit Sonne und Besuchern überflutet. Mehrere Tausende wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen und kamen aus ganz Deutschland, sowie den Nachbarländern angereist und brachten ordentlich gute Stimmung mit.

Die Downhiller starteten als erstes an diesem Tag und sowohl die Pros, also auch die Amateuren kämpften im Rennen gegen die Zeit. Mit mega Speed und ordentlich Adrenalin im Blut, heizten sie die Downhillstrecke runter. Am Ende schaffte es Aaron Gwin ganz oben aufs Siegertreppchen, gefolgt von Nico Vink und ganz knapp dahinter Brook MacDonald. Bei den Damen wurde Sabrina Jonnier zur Siegerin gekürt. Antje Kramer und Harriet Ruecknagel fuhren sich auf Platz zwei und drei. Während im Wald an der Downhillstrecke die Zeit das Sagen hatte, wurden am Slopestyle Punkte gezählt, denn heute durften die Pro Fahrer dem Publikum zeigen, was sie drauf hatten. Vom Backflip Superman bis zu diversen 360 Kombi war alles dabei und jeder kam auf seine Kosten. Das Hightlight war der finale Lauf der 16 besten Slopestylern, die von den Besuchern gefeiert wurden und gleichzeitig um die ersten drei Plätze kämpften. Am Ende war es Sam Pilgrim, der Martin Söderström um eine Haaresbreite auf den zweiten Platz verwies und auch Felix Rosendahl punktetechnisch hinter sich ließ. Insgesamt wurde beim Mongoose Slopestyle ein Preisgeld von 1000 Euro vergeben und gratis gab es für jeden noch eine ordentliche Portion Sonnenbrand dazu.

Gegen 20 Uhr wurde dann umgerüstet auf schwerere Zweiräder, denn die Jungs um Busty Wolter luden zur Freestyle Motorcross Show und über tausend Begeisterte feierten die drei Profis auf ihren Maschinen. Ein Riesenspektakel, welches von gratis Vans Waffeln und dem darauf folgendem Konzert im gigantischen Zirkuszelt gekrönt wurde. „A Taste Of Broken Glass“ haute den Zuhörern feinsten Metalcore um die Ohren und füllte das Zelt mit aggressiven Guitarrenriffs und tiefen Shouts. Danach kamen dann die Punkrock Liebhaber in den Genuss von „Genepool“. „Die Happy“ lieferten als Headliner, wie auch im letzten Jahr wieder eine super Show ab.

Das iXS Dirtmasters neigte sich am vierten Tag dem Ende und auch das gute Wetter packte langsam ein, genauso wie viele Aussteller. Trotzdem waren noch viele begeisterte Leute unterwegs, die auf keinen Fall das erstmalig ausgerichtete Endurorennen verpassen wollten. Einen Specialpreis, gesponsort von Redbull gab es für die Siegerin der Damen, Maria Stratmann, die ein VIP Ticket für Rock am Ring gewann. Bei den Herren kam Daniel Jahn am besten mit den verschiedenen Wertungsprüfungen zu recht. Auf Platz zwei und drei reihten sich Nino Antic und Marcus Klausmann ein. Der letzte Tag des Festivals war auch der Tag der iXS Downhill Rookies, die seit den frühen Morgenstunden ihre Trainingsrunden auf der trockenen Strecke drehten. Auch zum ersten Rennlauf meinte es Petrus mit den Downhillneulingen gut. Plötzlicher Regen, der kurzfristig für Weltuntergangsstimmung sorgte, brachte dann aber beim zweiten Lauf nochmal zusätzliche Spannung. Die Top 3 jeder Klasse konnten sich über Pokale und Sachpreise von iXS freuen.

Link: http://www.dirtmasters-festival.de/

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 26. Mai 2010