Seit ihrer Gründung im Jahre 1989 – weist die asiatische Firma Polygon aus Singapur zwei Jahrzehnte Erfahrung und technisches Know-How im Bikesektor auf. In dieser Zeit konnte sich Polygon auf dem hart umkämpften asiatischen Markt behaupten und produziert High-Quality Bikes für viele namhafte Firmen.

Für 2012 macht sich Polygon bereit, ihre Erfahrung und ihr Engagement in Form von eigenen Bikes nach Europa zu bringen. Auf der Eurobike konnte man die ersten Eindrücke davon sammeln, was auf uns zukommt..

Der Polygon Collosus Freerider - Sieht vielversprechend aus - und hübsch ist es auch noch

 

Bereits kurz nach ihrer Gründung, konnte Polygon ab 1991 Bikes in andere Länder exportieren. Seit damals konnte sich die Firma stetig entwickeln und war mit ihrer Strategie erfolgreich. Qualität, Handwerkskunst und eine ausgeprägte Liebe zum Detail zählen zu ihren Leitmotiven. Inzwischen können sie in sämtlichen Disziplinen des Bikesports ein durchdachtes und bewährtes Bike präsentieren, sei es Dirt Jump, Downhill, Fourcross oder Freeride.

 

Das Polygon Collosus DHX - Sieht durchdacht und erwachsen aus

 

Die Colossus Mountainbike Reihe weist beispielsweise drei unterschiedliche Downhill- und zwei Freeridebikes aus – alle mit zahrleichen Variationen. Die Cozmic Dirt Jump Serie alleine weist 4 unterschiedliche Basismodelle auf, welche wiederum in spezifischen Varianten erhältlich sind.

 

Das Polygon Collosus All-Mountain Modell

 

Für 2012 hat Polygon grosse Pläne bezüglich Absatz und Imageförderung im Gravity-Sektor in Europa. Innovation und Evolution sind für sie wichtige Aspekte – welche sie mit gezielter Unterstützung einzelner Athleten und Events fördern wollen. Es wird bestimmt schon bald wieder frische News zu diesen Vorhaben geben.

Die Eckdaten dieser neuen Bikes: Tapered Steuerrohr, ALX Alurahmen, Floating Suspension System, Einstellbare Lenkwinkel, und und und..

Die offizielle Polygon Bikes Website: www.polygonbikes.com

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 16. Oktober 2011