Zum vierten Mal fand in diesem Jahr bereits das Oakley Women Camp statt. Die Entscheidung der Veranstalter, das Camp auf die traumhaften Trails des Mottolino Bikeparks Livigno zu verlegen, erwies sich als goldrichtig. Die beiden Coaches Karen Eller und Anneke Beerten fanden für ihre Mädels auch dieses Mal wieder eine optimale Mischung aus Fahrtraining und Spaß.

 

Vom 28. Juli bis zum 31. Juli hieß es in Livigno wieder: Mädels an die Macht!
Unter der fachkundigen Aufsicht der deutschen Trailexpertin Karen Eller und ihrer belgischen Kollegin, der dreifachen Fourcross World Cup-Siegerin Anneke Beerten konnten die 16 Teilnehmerinnen drei Tage lang die Trails des Mottolino Bikeparks Livigno unsicher machen. Dabei hatten die Damen sichtlich Spaß daran, ohne männliche Konkurrenz und geschlechtsimmanenten Leistungsdruck unter Gleichgesinnten zu trainieren.

Neben dem Fahrtechniktraining, das sowohl Basics als auch Tipps und Tricks für Fortgeschrittene enthält, durfte die Damen es auf einer ausgiebigen Trail Tour mit Karen Eller auch mal richtig laufen lassen, um das Gelernte gleich anwenden zu können. Ein fahrerischer Höhepunkt war dabei sicherlich der Nightride am Samstagabend vom gemütlichen Hüttenabend zurück in das wunderschöne Chalet-Dorf, wo die Damen untergebracht waren.

Abgesehen vom Biken gab es für die 16 Fahrerinnen aber auch jede Menge andere attraktive Möglichkeiten der Zeitgestaltung, so dass keine Sekunde Langeweile während der drei Tage aufkam. Kein Wunder in einer Stadt wie Livigno, mit seinen schier unbegrenzten Einkaufsmöglichkeiten in den über 250 steuerfreien Geschäften, die das (weibliche) Shopping-Herz höher schlagen lassen. Doch viel Zeit dafür war angesichts des voll ausgefüllten Programms nicht. Zumindest auf den Trails konnten sich die Mädels modisch austoben, da Camp-Partner Oakley seine Rider’s Collection testweise zur Verfügung stellte. Für Trainerin Karen Eller war das Oakley Women Camp 2011 im Mottolino Bikepark Livigno ein voller Erfolg: „Es macht einfach Spaß, mit den Mädels zu fahren, vor allem wenn man in einer so kurzen Zeit auch wirkliche Fortschritte bei seinen Schülern feststellen kann. Noch dazu vor so traumhaften Kulissen wie hier in diesem wunderschönen Bikepark zu fahren. Ich freu’ mich jetzt schon darauf wieder herzukommen.“

Nach den vier aufregenden und lehrreichen Tagen im Mottolino Bikepark Livigno bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass die Erfolgsgeschichte Oakley Women Camp im nächsten Jahr weitergeschrieben wird.

Allgemeine Informationen über den Bike-Standort Livigno:
Livigno ist berühmt für seine breite Palette an Wintersportmöglichkeiten und seine atemberaubende Natur, die ihm seinen Spitznamen “Little Tibet” eingebracht hat. Livigno’s einzigartige Berglandschaft ist ebenso perfekt zum Biken im Sommer. Die große Bandbreite der Trails in und um Livigno bietet jedem Fahrer etwas für seine speziellen Interessen: Cross-Country, All Mountain und Downhill-Fahrer suchen sich hier ihre perfekten sportlichen Herausforderungen. Straßenfahrer wählen Livigno wegen seiner 1816 Meter über dem Meeresspiegel und der insgesamt 3.200 Km auf Karten verzeichneten GPS-Tracks und Trails in der Umgebung gerne als Höhentrainingsstandort. Der Swatch Bike park Livigno Mottolino ist nicht nur bei den Gravity-Sports Fans wegen der 2005er UCI Mountain Bike World Championships bestens bekannt, sondern ebenso für seine riesige Auswahl an Freeride-Tracks. Im Stadtzentrum von Livigno kann man über 250 steuerfreie Geschäfte durchstöbern. Mitten im Herzen Europas gelegen, ist Livigno einfach mit Auto oder Zug erreichbar. Jede Menge Bike Hotels bieten individuellen Service für alle Bike Fans und sonstigen Urlauber.

Weitere Informationen zum Swatch Bikepark Mottolino und der Tourismusregion Livigno unter www.mottolino.com und www.livigno.eu

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 11. August 2011