Was im Gigeliwald an einem schönen Frühlingstag im April 2011 auf die Beine gestellt wurde, gab’s in der fünfzehnjährigen Geschichte des Trails noch nie! Ein riesiges Kompliment an die Organisatoren und Beteiligten. Flowzone war schon an manchem Bautag, aber eine solche Motivation wie am Gütsch, haben wir noch nie erlebt.

Samstag morgen. 8.30 Uhr. Scheisse, verpennt!

Eigentlich wollte ich einer der Ersten sein, damit ich den Zustand des Waldes ‚vorher‘ fotografieren konnte. Als ich jedoch kurz nach neun im Gigeliwald eintraf, war ich ganz schön überrascht, dass bereits 20 Freiwillige eifrig an der Arbeit waren und neben der Strecke auch noch den Wanderweg gesäubert und von altem Holz und Müll befreiten. Alleine die Abriss- und Aufräumarbeiten für den unteren Teil des Gigeliwald Trails dauerten gute 2 Stunden. Millionen von kleinen Mücken und zwei Dutzend schwitzende Biker keuchten und fleuchten durch den Wald und legten den Grundstein für eine radikale Streckenrevision.


Aufreissen, einreissen, abreissen, rauswuchten, runtertragen, rauftragen, …

Fliessend ging es dann in den Neuaufbau der verschiedenen Brücken und Anlieger über. Dank der Vorarbeit der Freeride Connection, welche zwei Wochen zuvor ganze 15 Tonnen Steine in den Wald befördert, verkleinert und anschliessend verteilt hatte, konnte man die neuen Anlieger in Rekordzeit wieder aufstellen. Und zwar auf einem Qualitätsstandard, den es zumindest am Gütsch bisher noch nicht gab. Auch den notorisch feuchten und zerfurchten Streckteilen ging es an den Kragen.

Meterlange Aushübe wurden mit Tonnen von Steinen gefüllt und Abflusskanälen versehen, welche anschliessend wieder mit viel Erde zugedeckt und in den Ursprungszustand gebracht wurden. Vorallem den Landezonen wurde viel Aufmerksamkeit geschenkt, damit sie nicht, wie in der Vergangenheit, nach wenigen Monaten wieder ausgefahren und ausgewaschen werden. Diese Vorgehensweise ist der Grund, dass wir so stolz und erfreut über die Resultate dieses Trailbautages sind. Die Arbeiten sind grundsolide, durchdacht und mit viel Detailliebe umgesetzt.

gigeliwald-bautag-guetsch-9

Beim Start des unteren Streckenabschnitts gibt es neu 2 kleine Anlieger, welche die Anfahrt zum grossen Table erleichtern und mehr Schwung bieten. Die anschliessende Holzkonstruktion wurde revidiert und der Landebereich danach mit gut einer Tonne Steinen unterlegt und einer Drainage versehen. Noch vor der Brücke wurden nochmals zwei Stellen komplett ausgehoben und mit der selben Methode wie oben in einen erstklassigen Zustand gebracht. Seht euch das folgende Foto an. Madam bemerkte, es sehe aus, wie in einem frisch geputzten Wohnzimmer und hat es genau auf den Punkt gebracht.

gigeliwald-bautag-guetsch-15
Wie ein Babypopo – nur besser Entwässert :)

Die Brücke und der Anlieger vor dem unteren grossen Table wurden neu gebaut, der Table selbst ist noch unverändert. Der grosse Anlieger vor der letzten Brücke erstrahlt in einem komplett neuen Glanz. Im letzten Teil wurden vorallem die Wasserrinnen vergrössert und überbaut und an einer Stelle mit einem neuen Double versehen.

Wer schon mal an einem Bautag dabei war, wird spätestens jetzt begreifen, was in dieser kurzen Zeit erreicht wurde. Nach dem Mittag waren wir sogar über 30 Leute und haben nochmal richtig Gas gegeben. Fast 200 Mannstunden an einem einzigen Tag! Wie bereits erwähnt liegt die besondere Leistung nicht darin, möglichst viele neue Sachen einzubauen, sondern das Bestehende endlich mal vorbildlich und nachhaltig in Stand zu stellen. Kein morsches Holz als Baumaterial und wenige Zentimeter breite offene Rinnen zur Entwässerung wie früher. Deshalb an dieser Stelle nochmal ein grosses Kompliment an die MTB Freeride Connection und die Bauleiter.

gigeliwald-bautag-guetsch-7

Das grösste Lob geht aber ganz klar an jeden einzelnen, der sich an diesem warmen und sonnigen Tag im Gigeliwald den Arsch aufgerissen hat. Wir haben geschwitzt, gekeucht, geflucht und gelacht. Sehr viel gelacht. Man konnte den Tatendrang und die Motivation förmlich spüren – schliesslich ist es auch nicht irgendeine Strecke, sondern UNSERE. Zuhause. Da steckt halt mehr Leidenschaft dahinter.

Ich vergesse immer wieder, wieviel Spass ein Bautag macht. Klar, man ist (vorallem als Bürogummi) am Ende völlig erschöpft und gerädert. Man schaufelt und hackt und trägt und hämmert bis Arme und Beine fast abfallen. Aber es gibt einem eine grosse Genugtuung, etwas Gutes für den Trail gemacht zu haben. Ausserdem kann man die Strecke ein wenig mitgestalten und eigene Vorstellungen einbringen. Das erhöht wiederum die Vorfreude auf die erste Fahrt auf dem neuen Trail ungemein. Last but not least ist es der Spass und die Zusammengehörigkeit die man verspürt, wenn man mit 30 Gleichgesinnten an einem Strang zieht. Und wie wir gezogen haben!

Vielen Dank. Es hat verdammt viel Spass gemacht.

gigeliwald-bautag-guetsch-12
Die (mehr oder weniger) wohlverdiente Mittagspause mit lecker Würstchen und Bier.

Fazit: Wir sind überzeugt wie noch nie, dass der neue Trail am Gütsch ein riesiger Erfolg wird. Mit einer solchen Manpower, Entschlossenheit und Motivation, wird die Strecke in kürzester Zeit beendet sein und bestimmt mehr Spass machen als je zuvor.

Weiteres Vorgehen: Es gibt im unteren Abschnitt noch einiges zu tun. Die neuen Kurven und Hügel müssen sich erstmal ein wenig setzen. Danach wird sicherlich nochmal einiges ausgebessert werden müssen. Ausserdem soll es ja auch noch eine schöne Grillstelle geben. Der obere Abschnitt wird sicherlich erst danach in Angriff genommen. Es gibt also noch viel zu tun!

Bis zur Fertigstellung der Strecke herrscht weiterhin absolutes Fahrverbot!

Der nächste Bautag ist provisorisch für den 14. Mai 2011 geplant! Das definitive Datum wird rechtzeitig kommuniziert.

Nächster Bautag: 7. Mai 2011 9.00 – 13.00 Uhr

gigeliwald-bautag-guetsch-18

MTB Freeride Connection bei Facebook

MTB Freeride Connection Website

Hier noch ein paar bewegte Bilder dazu:

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

17 Kommentare:

  • Ich hab den gestrigen Bautag einfach super gefunden! Ich hätte selber nicht gedacht, dass so viele Leute auftauchen..

    Ich und der Trailfox freuen sich auf den nächsten Bautag..

    grüsse Matthias

  • Cool! Wir werden auf jeden Fall auch wieder mithelfen.

  • Ja an dem Samstag hat sich schon einiges bewegt da im Wald und wenn die piste auf macht wirds bestimmt mega zum rollen und ab und zu immer mal wieder frische Waldluft in ein paar metern Höhe :) und wann gibts denn nächsten Bautag?bin jetzt zwar erstmal ne woche im Urlaub aber dann hab ich wieder genug Energie für einen Tag im Wald richtig loszulegen.
    War echt toll das so viele lässige Leut gekommen sind.Und hoffentlich beim nächsten mal auch wieder kommen.damit wir alle bald mal zamme die strecke abrocken können.
    War gestern in Vaduz am Downhill fahren.einfach porno da die piste kann ich nur weiter empfehlen.
    Strecke ca.8 km und technisch mega derb und bus nur 3 chF Parkhaus am WE frei.einfach nur der Wahnsinn.die absolute Killerstrecke wie ein Kolege schmerzlich erfahren musste.aber bin heil wieder heim gekommen.
    Also bis bald und immer schön rollen lassen…

  • Hallo Thomas

    Scheint mir allgemein ein eifriger Bautag gewesen zu sein. In Biel und Schwanden wurde ebenfalls gebaut, was das Zeug hält.

    Der nächste Bautag ist wie erwähnt am 14. Mai 2011 vorgesehen. Passt also perfekt zu deinem Ferienplan ;-)

    Vaduz? Da kann man Downhillen? Wär ich jetzt nie drauf gekommen. Danke für den Tipp!

  • yesssssssss, geile scheisse!
    deluxe das es im dritten anlauf nu endlich richtig geklappt hat und kompliment an alle dies durchgezogen haben. (seitenhieb an dario, das mein voller ernst, respekt auch an dich!)
    wäre huere gärn vorbeigekommen aber wir hatten am gurten grosses seasonopening und anschliessende vollversammlung, da gabs auch einige news davon werdet ihr demnächst hören bzw lesen.
    versuche am 14.5 wenigstens für ein paar stunden vorbeizukommen, jetz sind dann noch bikedays, gurten reshape, biel umbau ergo dauernd irgendwelche bautage (so solls eben sein!) aber irgendwie muss ich mir das jetz mal einrichten…

    cheerio, steile grieche alle zamm!

  • Am 14. fuck komme leider erst am 14. abends wieder in die Schweiz.
    Aber mal schaun vielleicht fahr ich halt doch scho Freitag wieder zurück.Will mir das eigentlich ne entgehen lassen denn das Teamwork was wir beim ersten mal an den Tag gelegt haben war wirklich einfach top und hat selbst mich ziemlich beeindruckt.Das Material da sollte sich ja jetzt nach dem starken regen ordentlich gesetzt haben.
    Biel war ich noch ne muss ich mir jetzt ah mal geben wenn wieder alles schön ist wie hechti meint.
    Und den Gurten können sie ja mal komplett auf den kopf stellen alles total ausgebremmst jeder Anlieger fertig und auch sonst alles in einem sehr lieblosem Zustand.
    Bei der Masse an Freeridern die da unterwegs sind wundert man sich schon warum die piste da so zerbolzt ist.Wäre sonst bestimmt mit viel mehr flow zu fahren.
    Und Vaduz kann ich nur empfehlen mit dem Bus direkt vor dem Parkhaus was um sonst is für 3 chF. mit Linie 21 in Richtung Malbun.man muss dann zwar auch noch ein paar minuten schieben aber die lohnen sich so richtig.es geht über satte naturwiesen unzählige Sprünge und kleinere Drops und heftige Wurzelpfade und Kurven so eng wie noch nie vorher gesehen.für die strecke braucht man richtig eier und ein richtig grosses Velo.mit 160mm Fahrwerk würd ich da ne runter rollen ist fast überfordert mit der bahn besonders wenn man da noch ne so oft gefahren ist.
    ich war auf jeden Fall froh über genügend Federweg und gute pneus.

  • Danke dir Hechti! Das Lob wissen wir zu schätzen. Dann hoffentlich bis bald mal wieder in Luzern.

    @Thomas: Vaduz klingt immer verlockender! Werd ich mir mal reinziehen. Merci

  • „Bei der Masse an Freeridern die da unterwegs sind wundert man sich schon warum die piste da so zerbolzt ist.Wäre sonst bestimmt mit viel mehr flow zu fahren.“

    eben da liegt das problem, es werden immer mehr fahrer, deswegen wurde das mit der trailpflege auch komplexer. nach mehrerem hin und her hat sich das jetz für biel und bern bzw sämtliche trailnet-trails geklärt. am gurten hab ich einiges vor, nur noch ein wenig geduld! biel wird jetz dann echt sahne, mit der neuen umfahrung bzw dem neuen streckenteil definitiv auch mit 160mm seeeehr flowig und spassig ;)
    momentan is es bautechnisch eh kaum zu lösen, bei der trockenheit ist mit shapen einfach nich viel und erst recht nich mit „schnell mal flicken“. dann heisst neubauen oder sein lassen, weil man je nach dem tief graben muss um an feuchte/formbare erde zu gelangen. die steine im grossen rechtsanlieger am gütsch werden sich wohl bald mal wieder blicken lassen, wenn das so weiter geht… aber das wolln wir ja nich hoffen, in biel war das bauen am sonntag mehr als zermürbend, jurafels und wochenlang kein regen *kotz*

    cheerio

  • Du bringst es auf den Punkt. Zum Glück gibt’s am Gütsch noch das ganze Lehm ab ca. 40cm Tiefe.

    Haben z.B. beim Rechtsanlieger bereits ca. 300 Kg Erde bereitliegen, um bei der ersten Gelegenheit die erste Erdschicht wieder zu überdecken.. Bis sich alles schön setzt und nicht mehr so schnell erodiert. Mit einmal bauen ist es nicht getan, da hast du recht.

  • also, wer morgen nichts besseres zu tun hat, kleine shape-session 9.00 – 13.00
    gruess dario

  • gruezi metenand. es geht voran im gigeliwald, nochmal herzlichen dank für die zahlreichen helfer an den vergangen bautagen. bei der gelegenheit möchten wir uns auch bei der familie schmied für die würste und roland leiser vom interbike shop für den kaffee und gipfeli bedanken. merci!

    achtung!!! fahrverbot auf dem gigeliwald trail! das gilt natürlich auch für den wanderweg den wir als umgehung der strecke erstellt haben…. bitte habt noch etwas geduld.

    nächster bautag: sa 14.6. 9.00 – 17.00
    durchführung je nach wetter und zustand im wald, werden am freitag bescheid geben ob der bautag statt findet oder nicht. wir freuen uns auf zahlreiches erscheinen.

    gruess dario

  • ups! natürlich 14.5 und nicht 14.6

  • bautag morgen findet statt. treffpunkt wie immer 9.00. wir richten uns nachdem wetter wie lange und was getan wird. daher verpflegung selbst mitnehmen. falls es am morgen bereits regnet findet der bautag nicht statt. gruess d

  • Hallo zamme,
    bin zurück von unserem Tagesausflug zum Monte Tamaro war richtig gutes Wetter und ne richtig böse piste, aber hams ordentlich rollen lassen.geht mega in die beine da und auf die Hände!
    und hab mich zum Glück nich in einem der Steinfelder abgeschossen.schon recht herb
    stellen weise da war vaduz vor ein paar wochen noch gemütlich.
    war letzte Woche mal im Gigeliwald und hab mir mal den Bauvortschritt anschauen wollen aber der grosse baum liegt
    ja immer noch im weg und ein paar dicke bretter wären jetz langsam mal gebraucht für die Ueberfahrten ect.! geht da schon was oder braucht Ihr da Unterstützung?
    Lasst mich auf jeden Fall wissen wann wieder gebaut wird.
    bin auf jeden dabei wenns Date passt.mfg…

  • hallo thomas. wenn du mitglied bei der freeride-connection bist bekommst du die neusten infos immer per mail. hier auf flowzone.ch und auf traildevils.ch findest du auch immer news zum gigeliwald und natürlich auf facebook….

    holz für die brücken sind wir am organsieren, falls du gute connections zum holzgewerbe hast lass es mich wissen….

    danke und hoffentlich bis zum nächsten bautag

    cheers d

  • Hallo zusammen

    Am Samstag den 28.5 findet ein Bautag statt. Treffpunkt 9.00 wie immer beim Trailende (Kreuzung Obergütschstr. – Steinhofstr.)

    Nehmt euren Hammer mit, denn jetzt gehts an die Erstellung der „Leiterli“ über die Bäche und bei den Tabels. Es sind auch letzte Ausbesserungen an den bestehenden Hindernissen zu machen, darum vergesst nicht die Spaten und Schaufeln.

  • hallo. bautag sa. 27.8. treffpunkt 09.00 beim trailende.

    aufruf zur mithilfe beim trailbau! da an den bautagen nur sehr wenige helfer erscheinen wird die eröffnung des gigeliwald trails möglicherweise auf nächsten frühling verschoben. los leute! gebt euch mal einen ruck und helft mit damit wir endlich den trail fertig bekommen und mit fahren loslegen können!!!

    grüsse dario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 1. Mai 2011