Von 8. bis 10. Mai wird Solothurn zum Zentrum der Schweizer Bikeszene. Von spannenden Wettkämpfen über den Springride, die Ausfahrt der Cruiser-Gemeinde, bis zur umfangreichen Velo-Messe bieten die Bike Days 2009 alles rund ums Zweirad. Für die verschiedenen Wettkämpfe haben sich bereits zahlreiche namhafte Athleten wie die Mountainbiker Nino Schurter und Florian Vogel sowie die Dirtjumper Timo Pritzl (D) und der Franzose Patrick Guimez angemeldet.

Nicht mehr lange und die Bike Days öffnen in Solothurn ihre Tore. Von 8. bis 10. Mai werden die Besucher Zeugen spektakulärer Action und spannender Contests vor historischer Kulisse. Auch dank dem Einsatz unseres Hauptsponsors Graubünden Ferien steht der erfolgreichen Solothurner Premiere des nationalen Velo-Festivals nichts mehr im Weg. Noch nie gab es bis anhin in der Schweiz ein derart umfassendes Velo-Festival. Mit dem Aufbau wird am 4. Mai begonnen.

bike days 2009

80 Aussteller und 232 Marken an der Messe

Es gibt viele Attraktionen zu bestaunen an den Bike Days, die Besucher dürfen aber auch selbst aktiv werden. An der Messe werden 80 Aussteller mit 232 Marken vertreten sein. Damit erhalten die Besucher auf der 5000 m2 grossen und komplett ausverkauften Messe eine komplette Marktübersicht. Andreas Gubler, Präsident von velosuisse und Mitglied des Patronatskomitees der Bike Days, freut sich auf ein attraktives Velo-Fest in Solothurn und bestätigt: «Für unsere Mitglieder sind die Bike Days eine wichtige Plattform, um Velos und Zubehör zu präsentieren und Kundenkontakte zu pflegen.» Auch bei Fahrrädern gilt jedoch: testen vor dem Kauf. Deshalb können an den Bike Days alle Interessierten über 170 verschiedene Modelle auf vier ausgeschilderten Strecken in der Umgebung des Messegeländes Probe fahren.

Racer Bikes Cup führt durch Solothurner Altstadt

Eine der Hauptattraktionen ist die in die Bike Days integrierte Etappe der Cross-Country-Rennserie Racer Bikes Cup. Für Nathalie Schneitter, Solothurner Cross-Country-Mountainbikerin und ebenfalls Mitglied des Patronatskomitees, ist dies ein besonderes Highlight: «Der Racer Bikes Cup wird für mich ein Heimrennen. Ich freue mich darauf, unter dem Baseltor in der Altstadt zu starten und wünsche mir viele Zuschauer.» Erwartet werden rund 700 Fahrerinnen und Fahrer. Bereits zugesagt haben Topnamen wie die Gebrüder Flückiger, Nino Schurter und Florian Vogel. Olympiasiegerin Sabine Spitz aus Deutschland wird ebenfalls erwartet. Am Sonntag steht das Rennen auch Nicht-Lizenzierten und Hobbyfahrern offen.

Wilde Sprünge im Schanzengraben

Der BMX-Flatland Contest sowie der BMX- und der MTB-Dirt-Jump Contest sind weitere Highlights. Die Teilnehmerliste liest sich wie das «who is who» der Bike-Szene. Der deutsche Shootingstar Chris Böhm macht am BMX-Flatland Contest ebenso mit wie Dominik Nekolny, der tschechische Sieger an den Bike Days 2007. In der Disziplin Mountainbike-Dirt-Jump sind ebenfalls Topshots am Start: Unter den Teilnehmern figurieren unter anderem die deutschen Dirtbike-Koryphäen Timo Pritzel und Amir Kabbani, Gewinner des T-Mobile Extreme Playgrounds in Duisburg. Und die Schweizer Gebrüder Pascal und Mischa Breitenstein, letzterer Zweitplatzierter am Nissan Qashqai MTB Challenge 2008.

Für den BMX-Dirt-Jump Contest eingeschrieben sind die beiden Schweizer Hannes Erb, Zweiter an den Bike Days 2007, und Fabian Giess. Als besonderes Highlight gilt Patrick Guimez (F), der mit einer regelrechten französischen Armada antreten wird. Mit dem Österreicher Senad Grosic hat sich ein weiterer Star der Szene eingeschrieben. Für alle Wettkämpfe kann man sich noch anmelden unter www.bikedays.ch

Interessante Workshops, entspannter Springride

Ein attraktives Rahmenprogramm sorgt zusätzlich für spannende Unterhaltung, wobei die Besucher selbst aktiv werden können. Am Samstagnachmittag fahren durchgestylte Cruiser-, Chopper-, Lowrider-, und Custom-Bikes durch die Strassen von und um Solothurn. Dieser Springride wird zu einer regelrechten Demonstration des stilvollen Langsamverkehrs. Im Anschluss an die etwa zweieinhalbstündige Ausfahrt findet auf dem Messegelände die Prämierung des coolsten Gefährts statt. In verschiedenen Workshops kann man sich wertvolle Tipps holen oder sein Können testen – zum Beispiel an einer begleiteten Tour mit Flyer-E-Bikes auf den Weissenstein, bei dieser Steigung äussert sich die E-Unterstützung am effektvollsten. Die TREK Gravity Girls wiederum bieten einen Freeride-Workshop von Frauen für Frauen an.

Für Unterhaltung wird gesorgt

Ebenfalls am Samstag präsentiert die Bike-Legende Lukas Stöckli im Solheure sein Projekt «Gipfelstürmer», bei welchem er im Verbund mit Thomas Frischknecht die erste Alpen-Viertausender-Befahrung vollbrachte. An den Bike Days wird Lukas Stöckli exklusiv über sein neues, noch geheimes Projekt informieren. Am Abend werden die Tore nicht geschlossen, im Gegenteil: Die Bike Nights laden in der Rythalle am Freitag mit einer Filmvorführung und DJ Stiffy, am Samstag mit dem Konzert von Trio from Hell und den Rockaway DJ’s zum fröhlichen Feiern ein. Damit am Sonntagmorgen niemand auf sein Frühstück verzichten muss, findet in der Rythalle ein Brunch statt. Am Muttertag sind die ersten 50 Mütter in Begleitung ihrer Kinder auf Kosten des Veranstalters eingeladen.

Hier noch der Link zum Event-Magazin: www.ride.ch

Link: http://www.bikedays.ch

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 5. Mai 2009