Vienna Air KingDer Vienna Air King vereint am 4. und 5. April die internationale Dirtjump-Szene im Stadtzentrum Wiens.

Am 4. und 5. April lockt der Vienna Air King und ein Preisgeld von insgesamt 7.500 Euro bereits das vierte Jahr in Folge die europäische Dirt Jump Elite ins Zentrum der österreichischen Hauptstadt. Das historische Wiener Rathaus und die bis zu 85.000 Besucher des ARGUS Bike Festivals bilden an diesem Wochenende im April erneut die perfekte Kulisse für spektakuläre Mountainbike Action.

Vienna Air King - Wiener Dreckgehüpfe

2008 kämpften 45 Fahrer aus 13 Ländern Europas um den Titel des Vienna Air King. Die rege Beteiligung kommt nicht von Ungefähr, wie der letztjährige Gewinner Sam Pilgrim aus England erläutert:

„Der Vienna Air King ist für mich persönlich einer der coolsten Wettbewerbe. Er ist der erste internationale Dirt Contest des Jahres und daher trifft man nach der Winterpause alle seine Freunde, und das auch noch an einem ganz besonderen Ort. Die Jumps sind immer super geshaped und es macht dementsprechend viel Spaß, sie zu fahren. Ich kann es am Saisonanfang immer kaum erwarten loszulegen und endlich meine neuen Tricks zu zeigen. Der Vienna Air King ist hierfür die perfekte Bühne, vor allem wegen den vielen Zuschauern“

Vienna Air King - Wiener Dreckgehüpfe

Sam ist ebenso wie die anderen TOP 12 Fahrer des letzten Jahres wieder eingeladen:

Sam Pilgrim UK
Mike Smith UK
Martin Söderström SWE
Linus Sjoeholm SWE
Bartek Obukowicz POL
Trond Hansen NOR
Benny Korthaus GER
Amir Kabbani GER
Alexander Etzold GER
Rob Jauch GER
Yannick Granieri FRA
Mischa Breitenstein CH

Aber auch eine Bewerbung für aufstrebende Nachwuchsfahrer ist ab jetzt möglich. Genauere Informationen hierzu sind zu finden unter: www.vienna-air-king.at
Potentielle Bewerber müssen sich jedoch dessen bewusst sein, dass die Vienna Air King Strecke sehr anspruchsvoll ist: Vom Startturm aus gilt es direkt zu Beginn einen drei Meter hohen Drop zu meistern, der den nötigen Schwung für die folgenden drei Sprünge und die abschließende Quarterpipe garantiert. Die Holzabsprünge und Dirtlandungen der drei Doubles stehen hierbei bis zu fünf Meter auseinander und ermöglichen eine ebenso große Flughöhe. Die stechenden Blicke tausender Zuschauer werden die ganze Sache für die Teilnehmer des Vienna Air King gewiss nicht einfacher machen.

Vienna Air King - Wiener Dreckgehüpfe

Letztes Jahr ließen sich die Fahrer offensichtlich nicht aus der Ruhe bringen. Der Gewinner Sam Pilgrim zeigte zum ersten Mal seinen Superman-Backflip, und Specialized-Teamfahrer Benny Korthaus gelang als erstem Mountainbiker weltweit, einen 360-Double-Tailwhip während eines internationalen Contest sauber zu stehen. Benny wurde daraufhin umgehend mit dem Gewinn der Panasonic-Best-Trick-Competition und einem neuem HD-Camcorder belohnt. Auch dies Jahr wird Panasonic auf diese Weise den spektakulärsten und schwierigsten Trick würdigen.
Kurz gesagt: Das Wochenende am 4. Und 5. April 2009 sollte sich kein Bike Fan entgehen lassen. Wenn sich dank des Raiffeisen Club, Panasonic, Nissan und des Providers “3” die besten Dirtjumper Europas auf dem berühmten Wiener Rathausplatz versammeln, sind Trickkombinationen und Flipvariationen in Hülle und Fülle garantiert. Zusätzlich bringt das ARGUS Bike Festival mit seinen zahlreichen Ständen aller namhaften Bikehersteller die neuesten Trends im Bikesport in greifbare Nähe.

Videoclips des Vienna Air King 2008 sind unter folgendem Link zu finden: www.youtube.com

Link: http://www.vienna-air-king.at

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

1 Kommentar:

  • Unglaublich wie wenig Interesse die Medienmitteilungen auslösen. Seid ihr nur an Klatsch und Tratsch interessiert? Werde wohl so eine Plaudertaschen-Ecke einrichten müssen… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 10. Februar 2009