BikesSeit gestern dürfen wir bei Flowzone ein neues Familienmitglied willkommen heissen – das Trek Remedy 9!

Madam Röpon, welche nun 3 Saisons auf einem Kona Coiler aus dem Jahre 2005 unterwegs war, hat sich entschieden, die Latte noch ein wenig höher zu hängen und sich eine neue All-Mountain Maschine zuzulegen.

Sie war nun 3 Jahre sehr glücklich mit einem Kona Coiler aus dem Einsteiger-Segment. Für CHF 2’300.- bekam sie aus dem Trailrider-Shop in Ägeri ein Kona Coiler, welches für diesen Preis verdammt viel zu bieten hatte. Die Deore- und Truvativ-Komponenten waren stabil, wartungsarm und bieteten für den Budgetpreis eine mehr als akzeptable Leistung. Dasselbe gilt für den Fox-Dämpfer und die Marzocchi-DropOff. Beide überzeugten mit einer überraschend guten Performance. Das Bike hatte eine angenehme Geometrie und fühlte sich auf dem Trail besser an, als manche teurere Schlitten. Für den Einstieg ins Mountainbiken war diese Maschine optimal. Das Aufrüsten mit einer Avid Juicy Seven dieses Jahr war jedoch mehr als nötig.

Bikes - Trek Remedy 9

Seit Beginn dieser Saison ist Madam auf der Suche nach einem neuen Bike. Nicht weil das alte kaputt war oder den Dienst verweigerte, sondern einfach überholt war und nicht mehr ganz mithalten konnte.

Monatelang haben wir uns nun durch das Web gewühlt, jedes Bike als potenzielles Kaufobjekt betrachtet und bis ins kleinste Detail auseinandergenommen. Komponenten, Federungssystem, Geometrie, Design, Preis und Einsatzgebiet.. Die unterschiede zwischen den Bikes sind immer noch riesig und sich aus dem grossen Angebot alleine aufgrund der Daten das richtige herauszusuchen ist ein schier endloses Unterfangen.

Die Entscheidung zwischen einem Spicy oder Froggy von Lapierre, einem Bullit oder Heckler von Santa Cruz, einem Remedy oder Session von Trek, einem Minxy oder Stinky Six von Kona oder einem BigHit, Enduro oder SX Trail von Specialized fiel verdammt schwer.

Das war einmal.

Bikes - Trek Remedy 9

Letztes Weekend war ich mit der Madam im Bikeshop Koch in Kriens, wo wir uns die neuen Trek Modelle etwas näher ansahen. Ein auf Freeride gepimptes Remedy 7 aus dem Jahre 2008 hat es dem Frauchen dann besonders angetan. Das Remedy war schon immer zu oberst auf der Liste und spätestens nach einer ausgiebigen Probefahrt mit dem Einsteigermodell war klar, das Bike passt wie die Faust aufs Auge. Als uns der Verkäufer dann noch die Designs der nächstjährigen Modelle präsentierte, war der Fall klar. Ein Remedy 9 muss her.

Seht es euch an und staunet!

Bikes - Trek Remedy 9

Wenn das nicht ein wunderschönes, schlichtes und hammergeiles Bike ist, weiss ich auch nicht.
Zieht euch nur schon die Liste der verbauten Komponenten rein!!!!

Components:
Fox 36 Talas in schönem Weiss (statt dem eher hässlichen Mausgrau)
Fox RP23 XV Dämpfer mit grosser Luftkammer
Full Floating Dämpferaufnahme
Avid Elixir 203 mit Carbon-Hebeln
Shimano XTR Kurbeln
SRAM X0 Schaltung
Bontrager-Komponenten
Active Braking Pivot

ETWAS MEHR ALS 14 KILOGRAMM!!
In der Freeride-Ausführung mit fetten Reifen und Kettenführung wird es also kaum mehr als 15 Kilo werden. Bei 16 Zentimeter Federweg ein wahr gewordener Freeride-Traum. Ich kann es selbst kaum erwarten, mich mal auf diese geile Maschine zu setzen. Wenn mich das Frauchen dann lässt.. .

Mit etwas Glück ist das Teil bereits in zwei Wochen da. Werde natürlich gleich die ersten Bilder reinstellen.. solange muss ich die spontanen euphorischen Jubelschreie meiner Freundin wohl stillschweigend ertragen. Ich bin sowas von neidisch!!!

51 Kommentare:

  • ….jiiipiiiiieeee-aieeeeeee…! Wi mängisch muess i no schlafe…???…HÄ..?…HÄ..????…sägsäg… :lol:
    …lölölöööööööööö…schiigiiii-wiiiiiiii :-D

  • schön für Madame Röpo! :-D Sicher momentan eine der geilsten Kisten für ein „Do-it-all“-Bike. Hoffe du hast Spass! Rock it, Nathi! 8-)

  • jaja sehr leckeres ding :)

  • at Serki: ist ja das „offizielle“ Bike-Attack Geschoss. Leihst du es der Madame Röpo für die nächste Austragung aus?

  • Würde ich ja sehr gerne tun, aber wenn ich das richtig verstehe, möchte sie selber damit teilnehmen.

  • yeah, geil! Das freut dich doch sicher au n bisschen, oder?

  • ….wo bliiibt’s…????
    Scho soooo viu gschlafä, nützt aues nüt :cry:
    De schlafeni haut nümm, vilech bringt das öppis :?:

  • Jaaaaaaaaa, Das Bike Röpööönt so richtig Ab !!! Geiler Entscheid!!! Ohne Kohl, meiner Meinung nach eines der geilsten Konzepte derzeit!

    Jetzt noch Ein Sturz Kurs und weg mit dem Fully Helm, ab gehts!!
    Dann noch den Luftdämpferweggeschmissen und Los Gehts!!!

    Gratulation, Du wirst es nicht bereuen!!

  • Yep, das hoff’ich doch sehr !
    Mon-Remy, steh doch BITTE abholbereit.
    Schnee „hau ab“ denn, ich freue mich wahnsinnig auf eine „Pflotsch & Matsch – Tour“ zur Einweihung :-D

  • So jetzt wirds langsam knapp für ans Bike-Attack… ;-)

  • I ha hüt mis Remedy 8 aka Delilah entjungferet nach 2 Mönet im Chäller hani trotz knirschender chälti nid andersccht chöne und es isch HAAAAAMMMAA!!!! :-D

  • …jeah..!
    Eingetroffen und schon (schön) bestaunt :-D
    Geiler Hobel, freue mich schon aufs nächste weekend…

  • Gratuliere!
    Endlich hast du deine neue Maschine. Und was für eine!!!

    Die Parts sind ja einfach der Hammer.. komplett mit XTR und X.0 Parts.
    Ausser vielleicht die glänzigen Reifen :-P

  • Coool !!!!!
    Gratuliere..

  • Das Trek Remedy 2009 kommt übrigens nicht wie angekündigt mit der weissen Gabel, sondern mit einer schwarzen. Der Grund ist mir zwar nicht bekannt, aber ich finde die schwarze passt auch gut ans bike und sieht mit den 36er rohren richtig fett aus.

  • Ich schliesse mich den Glückwünschen zum neuen Hobel herzlich an.
    Das rocken (jetzt mal nicht Guitar Hero) kann beginnen 8-)

  • yep bin auch entzückt von deinem neuen spielzeug :-) ganz ganz ganz tolles teil! und schon mal viel spass beim testen. vielleicht können wir ja schon bald mal unseres babies testen… meins ist ja auch schon fast fertig. have fun!!!

  • Dein neues Baby sieht aber auch zum anbeissen aus. Macht ne verdammt geile Gattung. Hab das Gefühl, dass Du nach dem VP Free und dem SX Trail endlich das Bike gefunden hast, das perfekt zu Dir passt.

    Waren heute übrigens das erste mal mit dem neuen Remedy unterwegs. Lecker!

  • …WOW..!
    war zwar eine eher kurze erste Ausfahrt, zudem im Tiefschnee.
    Aber ich habe da schon so eine Vorahnung und die verheisst viiieeeel Spass und Flow. Ich kanns kaum erwarten den Renggpass und die Wallis-Trails damit zu fahren :-D

  • Hallo Madam

    Gratulation zum neuen Remedy 9. Ich habe mir gestern auch ein 9er bestellt. Leider sollen die erste Ende März verfügbar sein. Wie kommt es, dass du so schnell zu deinem 9er gekommen bist?
    Ich habe das 8er lange probegefahren, habe mich aber für das 9er entschieden, weil dort meine Wunschkomponenten dran sind. Die einzige umbekannte beim 9er ist somit die Fox Talas gabel. Kannst du schon was zur neuen Talas sagen? wie ist das ansprechverhalten? Es würde mich auch freuen, einen kurzen Erfahrungsbericht lesen zu können.
    Grüsse, Ranger

  • Danke! :-D
    Doch so schnell wie Du denkst bin ich nicht zum Remedy gekommen.
    Bestellt habe ich es Anfang Dezember, ich musste mich also auch einige Zeit gedulden.

    Die Talas ist noch nicht perfekt auf mich eingestellt und die Fahrt gestern war wirklich kurz und im Tiefschnee. Ein Erfahrungsbericht wäre daher etwas verfrüht.

    Trotz der noch straffen Einstellung gefiel mir das Verhalten sehr gut.
    Wäre ja nicht gut wenn nicht, schliesslich war meine Vorgänger – Federgabel eine Marzocchi Drop Off. :lol:

  • Sali Madame

    Ich bin das Remedy 8 (2009) ca. 5 Stunden probegefahren, ich durfte bei meinem Händler das 19.5 Zoll und das 21.5 Zoll testen auf meinen Lieblings-Trails. Ich bin aufgrund meiner Körpergrösse (187cm) nun doch beim 21.5 Zoll gelandet.
    Das Remdedy 8 hat eine Rock-Shox Lyrik drauf, eine sehr feine Gabel, die butterweich anspricht.
    Mein Händler kannte die Fox Talas 2008 und die fand er nicht so toll, darum fährt er auch ein 8er Remedy.
    Die Fox Talas 2009 soll aber sehr gut sein, die Federkennlinie verbessert und linearer, darum habe ich mich dann doch für die Bestellung des 9ers entschlossen. (Auch wegen der Optik :) )

    Ich bin darum bei deinem Bericht vor allem sehr gespannt über dein Feedback, was die Fox Talas 2009 betrifft.

    Enjoy your first rides

    Cheers, Ranger

  • Noch eine Kommentar zum Set-Up

    Ich bin sehr gut mit je 35% Sag vorne und hinden gefahren.

    Grüsse, Ranger

  • …Du hast aber ein Glück dass Du das Bike so intensiv und sogar auf Deinen Trails testen konntest.
    Bei mir wars bloss ein Vorplatz und eine Treppe mit etwa 20 Stufen, hat aber gereicht um mich zu überzeugen. ;-)

    Mach’ich, danke..!

  • Ja, das ist ein super Händler, der mich echt weitergeholfen hat…..
    Mitte März soll mein 9er kommen. Ich freu mich schon…. :-D

    Grüsse Ranger

  • Hmm ich hab mir auch ein Remedy 9 bestellt :-) Anfangs März solls auch da sein :-)

  • Scheint ja ein sehr beliebtes Bike zu sein, auch wenn man hie und da mal etwas über kaputte/gestauchte/gebrochene Rahmen hört.

    Also dem Grinsen und Johlen nach zu urteilen, scheint es der Madam jedenfalls zu gefallen :-D

  • @Lukas:
    Einen genauen Liefertermin hast du noch nicht bekommen nehme ich an?

    Grüsse, Ranger

  • @ Mike: ich krieg es in der ersten Woche im März.

  • @Lukas
    Cool, hast du das eben bestätigt bekommen?
    Welche Grösse hast du?
    Mein Händler konnte mir bis gestern noch nicht den genauen Termin nennen.

  • @ Mike: Ja ich hab das vor etwas 2 Wochen bestätigt gekriegt. Übermorgen krieg ich nun das Bike :-) Ich hab grösse L

  • Hallo Lukas
    Mein Bike soll wohl auch diese Woche irgendwann kommen. Ich habe Grösse XL bei einer Schrittlänge von 92cm.
    Ich hatte grosses Glück überhaupt noch ein XL zu bekommen.
    Worauf ich am meisten gepannt bin ist die Fox Gabel.
    Leider hat sich auch Madame hier nicht mehr weiter geäussert, wie gut die neue Fox funktioniert.
    Auf dem Remedy 8 bin ich lange gefahren, hat mir gut gefallen mit der Lyrik.
    Bin schon gespannt, was dein Eindruck vom Bike ist. Ab Donnerstag soll es ja recht schön werden.

  • Oh, dann wünsch ich euch schonmal spitzenmässiges Wetter für eure Jungfernfahrt.

    Hatte inzwischen auch mal die Ehre, auf dem Remedy der Madam zu sitzen. Der Hinterbau war für mich natürlich zu weich eingestellt (+30 Kg), aber die Gabel hat mich also auch so sehr überzeugt. Arbeitet sehr feinfühlig und unauffällig. Hat sicher nicht das Ansprechverhalten meiner 66, aber vom Gefühl her würde ich mir die auf jeden Fall auch an mein Bike schmeissen. Die 36er Rohre sehen richtig fett aus und auch sonst macht die Gabel eine gute Gattung. Guter Einstellbereich, mit 2 Klicks von 160mm auf 100mm abgesenkt und sieht auch noch gut aus 8-)

    Könnt euch auf jeden Fall darauf freuen!
    Jetzt schon viel Spass

  • Ich sollte mein Remedy nun auch am Wochenende haben und fahren können. Hoffentlich wird das Wetter gut.

  • Yeah ich habs seit gestern :-) Und hab mir auch noch grad eine absenkbare Specialized Sattelstütze gekauft, welche man vom Lenker absenken kann :-) Echt geil *sabber*

  • @ Lukas
    bitte unbedingt Fahrbericht schreiben… wie ist die Gabel?
    Wie ist der CommandPost von Specialized?

    Würde mich sehr über deinen Bericht freuen.

  • Hi,
    habe eure Berichte verfolgt. Habe gerade ein Remedy 9 (09) probefahren können – und das Remedy 8 (09) dazu.
    Für mich war danach die Entscheidung klar. Die FOX TALAS Gabel spricht butterweich und komfortabel an. In den Grenzbereich über Stufen und Hügel konnte ich sie nicht bringen. Ebenfalls der RP23-Hinterbau. Im Vergleich zum Glide ist ein riesiger Unterschied. Das Glide meldet jede Wurzel an den Fahrer zurück. Auf dem Remedy merkt man sie eine Zeit lang überhaupt nicht. Wahnsinn ! Aufgefallen ist mir allerdings die Lackierung – sie machte einen etwas rauhen empfindlichen Eindruck – als wenn der Klarlack auf dem Silber fehlt. Kann da jemand mehr zu berichten ?

  • Die Lackierung ist tatsächlich etwas empfindlich. Ich hatte nach der ersten Tour bereits feine Kratzer im Oberrohr, allein durch den Kontakt mit den Schonern.
    Auf jeden Fall empfehle ich Dir von Anfang alle Scheuerstellen mit Schutzfolien abzukleben (Bike Shield).

    Die Gabel spricht superschön an und lässt sich sehr gut einstellen…äs Tröimli!

  • Hallo zusammen
    Das ist keine Lackierung sondern das nackte, gestrahle Alurohr.
    Sieht sehr gut aus, ist eben etwas kratzempfindlicher als wenn noch ein Lack drauf ist. Auf dem Remedy ist somit KEINE Lackierung drauf. Schutzfolien habe ich schon drauf an den kritsichen Stellen.

    Talas_Fan: Wie fandest du den Unterschied zwischen Lyrik und Talas?
    Ich hatte den Eindruck die Lyrik war noch nen Tick softer, jetzt nach ca. 100 km fahrt bin ich aber total zufrieden mit der Talas, butterweich!!
    Grüsse, Ranger

  • Also ich bin die Gabeln direkt nacheinander gefahren – und seitdem – halt TALAS-Fan. Möglicherweise war die Lyrik mit mehr Druck versehen oder auf ein anderes Körpergewicht abgestimmt.
    Bei der Fox passte die Adaption auf meine 86kg perfekt. Möglicherweise war auch die Zugstufe bei der Lyrik schärfer, da kurze Stöße bei Treppenstufen etwas weniger abgedämpft erschienen. Aber wer die Gabeln nicht im direkten Vergleich hat, wird das vermutlich nie feststellen. Ich fand sie beide sehr beachtlich gegenüber 140ern.
    Noch mal zum Lack: Sollte man den anfälligen unteren Teil mit professionellem Acryl-Klarlack-Matt aus dem KFZ-Gewerbe überziehen ? Das dürfte zumindest gegen die Steinschläge helfen und die Reinigung vereinfachen. Gibt es hier irgendwelche Lösungsmittelprobleme ? Problematisch finde ich die matte Oberflächen wenn man mal den Dreck per Bürste etc. unsanft schrubben muß. Das Alu muß noch irgendeine Endbehandlung haben, sonst würde es ziemlich schnell unschön blühen.
    Das Oberrohr weist m.e. auch unterschiedliche Schattierungen auf. Wie ist das möglich – wenn keine Farbe ?

  • Danke für das Feedback mit der Lyrik.
    Bei den Gabeln ist es extrem wichtig, dass die Einstellungen auf dein Fahrstil und Körpergewicht passen. Wenn das nicht stimmt entsteht schnell ein falscher Eindruck.

    Die unterschiedlichen Farben kommen durch unterschiedliche Korngrössen beim Strahlen. Möglicherwiese ist das Alu noch behandelt, so dass es keine Korrosion gibt. Es ist aber definitv kein Lack drauf.
    Für die Reinigung gibts von Gardena eine softe Bürste, wo gleichzeitig Wasser rauskommt. Da passiert sicher nix dabei.

  • @Mike:
    Habe jetzt mein Remedy 9 die ersten KM testen können. Alles was etwas gröber ist schluckt die Gabel super weg. Löcher, Wurzeln, Borsteine usw. Aber eins fällt auf: Wenn man auf einer Waschbrettpiste (Schotterweg mit harten Quer-Profilrillen rollt, wird die TALAS brett hart und schluckt fast nichts davon. Ebenso Steine. Erst bei abgesengtem Reifenluftdruck wird es erträglich. Lowspeed und Highspeed Druckstufe von 50% zu 100% und dann bis auf Anschlag „weich“ eingestellt – kein Erfolg. Der RP23 hinten schluckt solche Wellen fast komplett. Luftdruck war 6bar, habe ich in Schritten reduziert bis auf 3,5bar – ohne Erfolg. Hat einer von Euch eine Idee ?

  • @ Talas Fan
    Die neuen Gablen müssen sich zuerst etwas einfahren.
    Ich mit meinen rund 87 kg fahre mit 45-50 psi Druck vorne.
    Die Druckstufen habe ich alle voll offen.
    Stell auch mal das Bike vor dem Fahren auf den Kopf, dann verteilt sich das Oel mal richtig. Du wirst sehen sie wird dann sehr geschmeidig.
    Wie schwer bist du denn fahrbereit?
    Grüsse, Ranger

  • Also 3.5 Bar halte ich auch für etwas viel. Die Madam fährt mit ihren 60 Kilo gerademal 30 PSI. Scheint jedoch etwas wenig zu sein. Das von dir beschriebene Verhalten deutet evt. auch auf zu viel Dämpfung. Vielleicht die Zugstufe noch etwas öffnen… Ganz weich würde ich die Druckstufe nicht stellen. Man merkt es manchmal kaum, aber kann sein, dass sich die Gabel dann bei vielen aufeinanderfolgenden Schlägen zu sehr komprimiert.. Trial & Error :-D

    Viel Spass mit euren Flitzern!

  • @ Serki
    Diese Einstellungen zeigen erneut, dass die Hersteller-Angaben meist viel zu hart sind. Also, wirklich mal rumspielen und auch tiefe Drücke probieren.
    Was ich auch immer nach der Fahrt mache ist die Gabelholme sauber putzen und ein paar Tropfen Motoröl drauf. Das Motoröl sammelt sich dann auf den Staubabschiedern. So ist die Gabel geschmeidig für den nächsten Ausflug.
    Grüsse, Ranger

  • Habe 86 kg und bin auch bereits bis an 3 bar gegangen – bis die Gabel schon ca. 40 mm im Ruhezustand eingefedert war. Dann ist die Absorbtion am größten, aber die Gabel hat dann zuviel Höhe verloren was zu einem schwammigen Fahren in Kurven führt. Auch hier verhärtet die Gabel bei Schotter immer noch spürbar gegenüber einzelnen hohen Wurzeln oder Ästen – die fast unmerklich geschluckt werden.
    Die Druckstufe für high ist immer voll offen. Low war ebenfalls offen, dann aber wieder 20% geschlossen aufgrund der grossen Eintauchtiefen beim Bremsen.
    Habe mittlerweile bei div. Recherchen im Netz ähnliche Probleme gefunden – allerdings ohne wirkliche Abhilfe. Auf den Holmen ist (noch) keine Kruste, aber ein leichter Hauch von Ölfilm.
    Neue These: Mein Testbike war 17,5″ jetzt fahre ich 19″ – ob hier eine interne andere Abstimmung verwendet wird ?

  • Nachtrag aus Bike Test 5/2007:
    Ergebnis sehr gut

    … ist ganz auf sportliche Fahrer ausgelegt. Im Downhill spricht sie auf feine Schläge nur hölzern an. Je schneller aber die Schläge auf die Fox einprasseln, desto ruhiger liegt sie. …

    … mit „hölzern“ meinen die das wahrscheinlich …

  • Die Talas ist sicher eine sportlichere Gabel.
    Ich bin aber nach wie vor mit der Wahl zufrieden, da ja auch das Gewicht rund 300g leichter ist als das der Lyrik.

    Was meinst du mit „Kruste“ auf den Holmen?

  • Ich empfehle euch fürs remedy mal ein STAHL-DÄMPFER zu probieren.
    WELTEN +

  • @Mike:
    meine Schmutz, der evtl. die Reibung an den Simmeringen erhöht. Habe also die Holme gereinigt, alles auf den Kopf gestellt und anschließend geölt.

    Es scheint am Losbrechmoment zu liegen. Wenn das Rad auf dem Lenker steht und ich mit der Hand das Rad in die Gabel drücke, merkt man deutlich, das ein gewisses Moment überschritten werden muß – danach geht das Einfedern wesentlich leichter.

    Was stellt eigentlich die Messingschraube unter dem linken Gabelholm ein ? Habe im Fox-Manual nichts gefunden.

  • Das mit dem Losbrechmoment ist immer nur dann spürbar, wenn man eine Tour frisch beginnt. Sobald man die Gabel ein paar Mal voll durchgefedert hat, ist das Losbrechmoment nicht mehr spürbar.

    @ strumpf
    Ich habe noch ein zweites Bike mit Stahlfeder. Stahlfeder-Gabeln sprechen schon noch ein wenig sensibler an. Ich möchte aber die Talas trotzdem nicht missen, die Absenkfunktion ist echt genial.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Erstellt von am 3. Dezember 2008