Ein sensationelles Rekordstarterfeld von ca. 300 Teilnehmer aus 8 Nationen nahm am legendären 24 Stunden Mountainbike Downhill „race the night“ im Bikepark Zau[:ber:]g Semmering teil. Martin Strasser verteidigt mit sensationellen 159 Abfahrten souverän seinen Einzeltitel aus dem Vorjahr und krönt sich erneut zum Hero of Zau[:ber:]g!

Die zweite Austragung des Generali 24 Stunden Downhill „race the night“ powered by Almdudler lockte am 16. und 17. August ca. 300 Mountainbiker aus 8 Nationen auf den Zau[:ber:]g Semmering, um sich der unglaublichen Aufgabe des 24 Stunden Mountainbike Downhill Rennens zu stellen. Los ging’s am Samstag punkt 12.00 Uhr mit dem Le Mans Start am Gipfel des Zau[:ber:]gs, bei dem die Starter zunächst einige hundert Meter zu Fuß überwinden mussten, bevor sie ihre Bikes erreichten und sich dann ins Tal stürzten. In den verschiedenen Wertungsklassen, Einzelstarter, 2er, 4er und 6er Team wurde bei Tag und Nacht um den Titel des Hero of Zau[:ber:]g gefightet.

Chrisu_Kogelbauer_Team_Bikepark_semmering-24h-DH_BAUSE.jpg

Die Teilnehmer schenkten sich auf der ungefähr 3500m langen, eigens für diesen Event kreierten, bei Nacht beleuchteten Downhill Strecke keinen Meter und zeigten heiße Duelle. Selbst der Einstieg in die Zau[:ber:]g Kabinenbahn, welche die Teilnehmer nonstop 24 Stunden lang auf den Gipfel des Zau[:ber:]gs brachte, wurde für taktische Platzierungskämpfe genutzt.

LeMans_Start_semmering-24h-DH_Foto_BAUSE.jpg

In der Einzelwertung lieferte sich Martin Strasser Stunden lang ein Rad an Rad Duell mit dem Tschechen Pavel Cep um die Spitzenposition. Nach 12 Stunden musste sich der Tscheche allerdings wegen schlimmer Rückenschmerzen geschlagen geben und das Rennen beenden. Somit war der Weg frei, zur Titelverteidigung für den Oberösterreicher aus St. Pankratz. Die 2. Hälfte des Rennens legte Martin Strasser alleine, in gewohnt souveräner Manier ab und fuhr Runde um Runde, ohne eine einzige Pause zu machen, mit konstant schnellen Runden (schnellste Rundezeit mit 3:17 min!). dem Sonnenaufgang am Zau[:ber:]g Semmering entgegen. Nach 159 Runden und einer reinen Downhill Zeit von 9:24:30 Stunden holte er sich erneut den Titel des Hero of Zau[:ber:]g. Sein Kommentar nach 24 Stunden am Bike: “Der Kampf mit Pavel in den ersten Stunden hat mich voll gefordert und wir haben uns nichts geschenkt, nach seinem Ausscheiden war ich sehr erleichtert. Danach konnte ich befreit, ohne Druck weiter fahren und freute mich nur noch auf die Zielankunft. Eine wunderbare, anspruchsvolle Strecke, die 24 Stunden fahrbar war und eine perfekte organisierter Event, nächstes Jahr bin ich wieder mit dabei.“

24h downhill semmering 2008

Sensationell schlug sich die einzige Damen Einzel-Starterin. Patrizia Posch fuhr 59 Runden und belegte in der Einzel-Gesamtwertung den 13. Rang.

In der 2er Teamwertung holte sich das Team Ötschabärn, mit Philipp Feldbacher und Andreas Jelinek den Sieg vor den Lokalmatadoren am Semmering, den Zau[:ber:]g Bikers mit Stefan Hirschler und Thomas Stickler. Den dritten Platz holte sich Alois Ehrenreich und Harald Stiegler im Team der Downhill- Rangers.com.

24h downhill semmering 2008

Bei der 4er Teamwertung ging es bis zur letzten Minute sehr knapp zu, wobei sich schließlich das Team Gstö mit einer Runde Vorsprung, vor 2 Teams mit gleicher Rundenanzahl, den Titel sicherte.

Kris Rosenberger und Hannes Danzinger, die im 4er Team mit Birgit Braumann und Werner Jessner (3. Platzierter der Einzelwertung im Vorjahr!) an den Start gingen, holten sich schlussendlich den 8. Rang, mit zum Teil sensationell schnellen Rundenzeiten.

Die nie endende Rennaction und das umfangreiche und unterhaltsame Rahmenprogramm boten Spaß rund um die Uhr für die zahlreichen Zuschauer. Für die musikalische Unterhaltung und Partystimmung während des 2. Generali 24 Stunden Downhill Rennen powered by Almdudler sorgten Dj’s von Soul Rebel Sound im Slope-Inn an der Strecke sowie die Rock / Powerpop Band Nevermind mit ihrem Live-Act in der ZauberBAR. Spaßig und feucht ging es bei der Jetski Show im Beschneiungsteich neben der Zielarena zu, bei dem zwei Akrobaten auf ihren Jetskis unglaubliche Tricks auspackten. Bei der Bike-Expo in der Zielarena konnte man die neuesten Produkte diverser Hersteller unter die Lupe nehmen und bei der großen Verlosung während der Siegerehrung, gewann ein überglücklicher Jugendlicher das Specialized Big Hit FSR 1 Downhill Mountainbike im Wert von € 1700,-

Bikepark Semmering - Race the Night - Review

Der einzigartige 2. Generali 24 Stunden Downhill „race the night“ powered by Almdudler im Bikepark Zau[:ber:]g Semmering sorgte mit dem ganz speziellen Flair, wiederholt für ein Eventhighlight in Österreich und Europa. Die 3. Austragung des 24 Stunden Downhill im kommenden Jahr wird erneut zahlreiche nationale und internationale Mountainbiker auf den Zau[:ber:]g bringen.

Doch die Organisatoren rund um Markus Merz haben sich zuvor bereits einen neuen Event zum Abschluss der Saison einfallen lassen. So wird es am 11. Oktober den 1. Zau[:ber:]g Mountainbike Dual Night Slalom auf der FIS-Panorama Weltcup Piste geben, bei dem die Mountainbiker im KO System gegen einander antreten werden. Im Rahmenprogramm des Dual Night Slalom wird es einen spektakulären Vergleichswettkampf des Mountainbike Staatsmeisters, Matthias Haas gegen den Motocross Staatsmeister Michael Staufer, auf der Downhill Strecke im Bikepark am Zau[:ber:]g Semmering geben.

 

Martin Strasser - Gewinner des 24h Downhill Semmering 2008

Martin Strasser – Gewinner des 24h Downhill Semmering 2008

 

LINK: Ergebnis des 2. Generali 24 Stunden Downhill „race the night“

Nähere Informationen und unter www.zauberberg.at

Link: http://www.bikeparksemmering.at

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

2 Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 18. August 2008