Nach über zwei Jahren ist es endlich wieder soweit. Der Adidas Slopestyle steht vor der Tür.

Wir haben bereits von den letzten beiden Events berichtet und sind auch dieses Jahr live vor Ort. Da wir schon seit Sonntag in Saalbach-Hinterglemm sind, hatten wir bereits die Chance die Strecke zu begutachten und sind ziemlich beeindruckt. Die Organisatoren, vorallem aber die Trailbauer haben verdammt viel versprochen und scheinen dies auch einzuhalten.

Adidas Slopestyle - Adidas Slopestyle 2008
Dieser Baggerfahrer hat uns ganz schön beeindruckt. Die haben ihr Handwerk definitiv im Griff.

Es wurde keine Pseudostrecke wie beim Qashqai oder anderen aktuellen Events aufgestellt, die lediglich aus drei Dirtjumps besteht, sondern eine richtige Männerlinie mit grossen Drops und kniffligen Obstacles. Die anwesenden Fahrer werden nicht nur so einiges auf den Trail zaubern, sondern hier und da auch ein wenig zu kämpfen haben. Für die Zuschauer wird es auf jeden Fall wieder mächtig viel zu sehen geben.

Adidas Slopestyle - Adidas Slopestyle 2008
Hier mal die Übersicht über die zweite Hälfte der Strecke.

Da ich schon beim Thema Fahrer gelandet bin, möchte ich es auch kurz anschneiden. Wo zur Hölle sind die Nordamerikaner?!? Ich versteh’s ja, dass nicht gleich jeder zwischen Crank- und Clawworx kurz nach Österreich düst, aber die komplette Abwesenheit der Weltelite stimmt mich schon ein wenig nachdenklich.. Ich möchte ja nicht gleich eine Verschwörungstheorie aufstellen, aber etwas auffällig ist es schon. Wenn sich nur schon einer der grossen Namen die Mühe machen würde, könnte er unter Umständen schnell vorne mitspielen. Ich versteh’s einfach nicht… Vielleicht hätte man da etwas besser, respektive offener kommunizieren sollen.

Adidas Slopestyle - Adidas Slopestyle 2008
Massive Attack. Diesen Drop werden wohl nicht alle stehen..

Schon wieder fällt mir das nächste Stichwort in den Schoss: Schlechte Kommunikation. Wer von euch glaubt, dass der Event in Saalbach-Hinterglemm stattfindet? Die Meisten? Kein Wunder, der Event heisst auch genau so und fand die letzten drei Mal auch in Hinterglemm statt. Also haben wir unsere Unterkunft auch dementsprechend ausgesucht (nix gegen die Unterkunft Gästehaus Toni).

Adidas Slopestyle - Adidas Slopestyle 2008
Der Wallride hinter dem Baum gefällt mir sehr gut. Wird bestimmt das eine oder andere Foto hergeben.

Wo findet der Event aber nun statt? In Saalbach am Schattberg. Tolle Kommunikation! Recht herzlichen Dank auch.. klar ist es ein Katzensprung (4 km), aber mit der ganzen Ausrüstung kein wirkliches Zuckerschlecken. Die Party findet dann wieder in Hinterglemm statt. Eigentlich Grund zur Freude. Eigentlich. Leider ist der Goass-Stall geschlossen und die Party wird im Tanzhimmel durchgeführt. Wir waren dort und wir waren angewidert. Ein absolut verpeilter Barman in einer schmudeligen und ungemütlichen Atmosphäre, wo man gleichzeitig an der Bar und am Boden klebt, damit man nicht umkippen kann. Nicht die erste Wahl… aber wohl die Einzige.

Adidas Slopestyle - Adidas Slopestyle 2008
Auch dieser Wallride ist nicht von schlechten Eltern. Mal schauen was die Rider da hinzaubern.

Das wars aber auch schon mit den Klageworten. Wir freuen uns trotzdem mordsmässig auf den Event und die gebotene Action. Wir sind mit insgesamt 4 Foto- und Video-Kameras unterwegs und werden so viel wie möglich einfangen.

Hier übrigens noch ein paar weitere Fotos von den Vorbereitungen und Helfern, die sich wirklich viel Mühe gegeben haben.

Bildergallerie Adidas Slopestyle 2008

Adidas Slopestyle - Adidas Slopestyle 2008
Den Abschluss bilden wie üblich ein paar grosse Dirtkicker.

Schaut also bald wieder vorbei, wenn ihr nicht selber anwesend sein könnt. Die Bilder und Filme folgen schon bald. Am Freitag geht’s los!

Link: http://www.bike-circus.at

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

2 Kommentare:

  • Hey Jungs, es scheint, als hättet ihr eine gute Zeit in Saalbach. Auf freecaster.com wurde der contest sogar live übertragen, mit comments von richie schley und hans „no way“ rey! habe gelesen, dass auch in PDS die eine oder andere bremswelle (bzw. loch) anzutreffen ist. was meint ihr, lohnt es sich trotzdem, für ein verlängertes weekend dorthin zu fahren? habe in vancouver einen typen kennengelernt, der dort mit ein paar jungs den ganzen sommer lang ein häuschen gemietet hat, und ich könnte somit for free bei ihm pennen. was meint ihr? top or flop? saalbach sieh ja trailmässig recht geil aus! 8-) wann seid ihr wieder zurück? freue mich schon, mit euch wieder die trails runterzujagen! hoffentlich ohne crashes, for sure…. hope to see you soon! ride on, marcello
    PS: bin seit gestern wieder im lande und bin momentan am abspecken :-D habe zwar nur etwa zwei kilo zugenommen (e.g. grandpa burgers) aber trotzdem, man will ja stets ein gute gattung machen, und das sixpack am körper haben, nicht auf dem gepäckträger in richtung badi 8-) c ya!

  • Hi Mäsi. Ich ganz persönlich würde Portes momentan keinem empfehlen. Ausser den Trails um Chatel ist alles in einem ziemlich üblen Zustand. Wenn Du aber schon eine Unterkunft hast und ein paar Leute kennst, würde ich mir das für ein verlängertes Weekend schon antun.

    Zuerst mal den Bike Attack überstehen :)

    WELCOME BACK!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 30. Juli 2008