Roger RinderknechtRoger Rinderknecht ist neuer Vizeweltmeister im Fourcross.

München 24. Juni 2008 – Ohne dieses Jahr an einem Mountainbike-Worldcup teilgenommen zu haben, sicherte sich der Schweizer Roger Rinderknecht vergangenen Samstag die Silbermedaille in der Disziplin Fourcross bei den Weltmeisterschaften in Val Di Sole, Italien. Nun richtet sich Rogers volles Augenmerk auf die Olympischen Sommerspiele in Peking in der BMX-Race Disziplin.

Rasoulution - Rinderknecht ist Vizeweltmeister

Die Strecke der 4X-Weltmeisterschaften in Val Di Sole hatte es ziemlich in sich. Eine technisch anspruchsvolle und schnelle Streckenführung zeigte jedoch bereits im Training auf, welche Risiken mit dieser Disziplin verbunden sind: die Favoriten Dan Atherton und Michael Prokop stürzten bereits im offenen Training schwer und fielen verletzungsbedingt aus. Trotz des Risikos lies es sich Roger Rinderknecht nicht nehmen, in der Mitte seiner intensiven Olympiavorbereitungen der Weltelite im Fourcross seine Topform zu beweisen. Nachdem Roger sich im Viertelfinale bereits gegen den amtierenden Europameister Joost Wichmann wie auch im Halbfinale gegen Brian Lopes und Ross Milan durchsetzen konnte, zog er zusammen mit Jared Graves in die Endrunde ein. Die bevorstehende Weltmeisterschafts-Finalteilnahme sollte bereits seine vierte innerhalb der letzten fünf Jahre werden.

Rasoulution - Rinderknecht ist Vizeweltmeister

Das allentscheidende letzte Rennen versprach spannend zu werden: Roger hatte ungünstiger Weise den Startplatz auf der Außenseite der ersten Kurve erhalten. Sein Versuch mit aller Kraft noch vor seinen Konkurrenten das Kurveninnere zu erreichen gelang nicht. Jared Graves (Australien) und Mickael Deldycke (Frankreich) waren am Start schneller, kollidierten jedoch beim ersten Anlieger. Roger hatte als dicht folgender Drittplatzierter keine Chance auszuweichen und stürzte ebenfalls. Der zunächst abgeschlagene Spanier Rafael Alvarez de Lara nutzte die Gunst der Stunde und zog unbehelligt vorbei. Hinter ihm begann ein knallharter Kampf um die Podiumsplätze: Roger war am schnellsten wieder auf seinem GT-Bike und startete eine Aufholjagd. Jedoch war der von Alvarez de Lara gewonnene Vorsprung nicht wieder aufzuholen. Mickael Deldycke und Jared Graves lieferten sich mit etwas Abstand zu Roger einen Zweikampf, wobei ein Sturz von Jared im letzten Fünftel der Strecke dessen vierten Platz besiegelte.

Rasoulution - Rinderknecht ist Vizeweltmeister

Roger Rinderknecht trägt nun zum zweiten Mal, nach seinem Erfolg bei der Mountainbike-WM in Neuseeland 2006, den Titel des Vizeweltmeisters im Fourcross. Im diesem Jahr steht ihm die eigentliche Herausforderung aber noch bevor: Die Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Peking, China. Roger hat sich einen der 32 von der UCI vergebenen und heiß begehrten Startplätze für die Disziplin BMX gesichert. Jedoch ist die Teilnahme noch von der Zusage durch die Swiss Olympic abhängig, da Roger die geforderte Platzierung unter den Top16 bei den letzten drei BMX-Weltcups jeweils um einen Platz verpasste. Roger übt sich in Zuversicht: „Auch wenn dies nun ein 4X- und kein BMX-Wettebewerb war, so hoffe ich doch, dass dieser Erfolg der Swiss Olympic gezeigt hat, dass ich zu den Top-Fahrern gehöre und auch unter Druck meine Leistung erbringen kann. Die endgültige Zu- oder Absage erhalte ich am 21. Juli. Bis dahin wird fleißig weitertrainiert!“

Rasoulution - Rinderknecht ist Vizeweltmeister

Rogers Sponsoren glauben an ihn: GT, Oakley, IXS, Magura, DT Swiss, SR SUNTOUR und Crankbrothers wünschen dem Schweizer nur das Beste für und auf den Weg nach Peking.

Rogers kompletter Finallauf ist zu sehen auf freecaster.tv: freecaster.tv

Für weitere Informationen zu Roger Rinderknecht lohnt ein Besuch der Webseite von Roger ( www.rogerrinderknecht.com ) oder www.rasoulution.com

Link: http://www.rogerrinderknecht.com

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 24. Juni 2008