Das zweite iXS Dirt Masters Festival war ein voller Erfolg! 30.000 Zuschauer, 148 Labels und 1.200 Teilnehmer aus über 20 Nationen kamen zur zweiten Ausgabe von Europas größtem Mountainbike Freeride Festival und rockten den Bikepark Winterberg.

Winterberg, 25. Mai 2008 Bereits am Donnerstag, ein Tag vor der offiziellen Eröffnung der iXS Dirt Masters 2008 strömten zahlreiche Besucher und Teilnehmer in den Bikepark – insgesamt kamen 30.000 Besucher, um sich den „Cannondale The Cut Slopestyle“ Contest, den iXS German Downhill Cup sowie die Scott 4X Challenge anzusehen. 148 Aussteller präsentierten in der Expo-Area ihre Produktneuheiten und lockten Besucher mit Verlosungen, Autogrammstunden und Testaktionen an ihre Stände.

ixs-dirt-masters-2008-winterberg-crowd.jpg

Eins der absoluten Highlights des iXS Dirt Masters Festivals war ohne Zweifel wieder das The Cut Slopestyle Finale am Samstag. Bei strahlendem Sonnenschein lieferten sich die Pros einen regelrechten Trick Marathon. Die Runs waren technisch sehr anspruchsvoll und äußerst kreativ. Marius Hoppensack landete mit einem sehr schnell und flüssig gefahrenen Run auf dem ersten Platz. André Vogelsang lieferte 360er wie am Fließband und begeisterte damit Zuchauer und Jury gleichermaßen. Das brachte ihm den 2. Platz ein. Nicht weniger beeindruckend war der Lauf von Mike Plümacher, der als einziger einen sensationellen 360er am Roadgap ablieferte und vom Publikum lautstark gefeiert wurde.

ixs-dirt-masters-2008-winterberg-DH.jpg

Das ganze Spektakel wurde in voller Länge live auf dem Freecaster Giant Screen übertragen, so dass wirklich jeder Zuschauer alle Runs in voller Größe mitverfolgen konnte. Auch bei den Amateuren war das Level und das Trickniveau sehr hoch. Sicherlich werden wir einige der Fahrer, die vorne dabei waren, nächstes Jahr in der Pro Klasse sehen. Erster wurde Sascha Dietzel, gefolgt von Patrick Schweika auf dem 2. und Kevin Kühn auf dem 3. Platz.

ixs-dirt-masters-2008-winterberg-FMX.jpg

Der Ansturm auf das Auftaktrennen des iXS German Downhill Cups war in diesem Jahr sehr groß. So waren bereits 24 Stunden nach Öffnung der Anmeldung die Hobbyklassen ausgebucht. Insgesamt gingen 541 Teilnehmer an den Start und lieferten sich spannende Rennen. Während die Strecken beim Training und beim Seeding Run am Samstag noch sehr trocken und staubig waren, mussten sich die Teilnehmer am Sonntag auf andere Bedingungen einstellen. Der zuvor staubige Boden wurde von einigen Regenschauern am Vormittag aufgeweicht und machte es den Teilnehmern damit schwieriger, die Strecken zu fahren. In der Klasse Lizenz Elite Men standen gleich 2 Neuseeländer auf dem Siegertreppchen: Justin Leov wurde erster, Sam Blenkinsop landete auf dem dritten Platz. Nick Beer aus der Schweiz schaffte es als auf den zweiten Platz. Bei den Damen errang Céline Gros aus Frankreich vor Antje Kramer und Sandra Rübesam aus Deutschland den Sieg.

Darius Hoppensack

Darius Hoppensack

Mit der Scott 4X Challenge wurde im Bikepark Winterberg das weltweit größte Four Cross Rennen ausgetragen. Die Starter lieferten sich spannende Kopf an Kop Rennen – bei den Herren Lizenz konnte sich Joost Wichman aus den Niederlanden vor Ross Milan und Thorsten Lindenmeyer durchsetzen, während bei den Damen Rachel Seydoux aus der Schweiz auf dem ersten Platz landete.

Ein Highlight für die „Kleinen“ war in diesem Jahr Guidos Shape Camp: Schaufelkönig Guido Tschugg lud im Rahmen des iXS Dirt Masters Festivals Nachwuchsbiker zu seinem Shape Camp. Die Rookies konnten drei Tage lang mit Deutschlands bestem Four Crosser die Schaufel schwingen, Bagger fahren und eigene Dirts shapen. Die Jungs waren begeistert und durften am Sonntagabend ihren eigenen „Tschugg Shaper“ mit nach Hause nehmen.

IXS - Dirt Masters war voller Erfolg

Am Freitag- und Samstagabend ging es nach den Contests zur VANS Rocknight. Am Freitagabend bejubelten ca. 1000 Zuschauer die spektakuläre Upforce FMX Crew mit Busty Wolter, Fabian Bauersachs, Stefan Bengs und den beiden Upforce Rookies Kai Haase und Dennis Darhammer. Die Freestyle Motocrosser begeisterten mit Tricks wie Tsunami, No Foot Can Can, Suicide, Cordoba oder Backflips am laufenden Band… Besonders beeindruckend war der erst 16-jährige Dennis Haase, der zweifelsohne richtig abging. Im Anschluss betrat die Düsseldorfer Band Karateclub die Bühne der VANS Rocknight und heizte dem Publikum schon mal ordentlich ein. Beim Auftritt der Dan Dryers geriet das Publikum komplett aus dem Häuschen – die Bühne wurde zur Party und die Stimmung hätte nicht besser sein können.
Am Samstag rockten Peter Pan Speedrock aus Holland und Bloodlights aus Norwegen vor 2.000 Zuschauern die Bühne. Das Publikum war begeistert – es reisten zahlreiche Fans aus ganz Deutschland an, um die Show zu sehen.

IXS - Dirt Masters war voller Erfolg

Frank Weckert, Chefredakteur des mountainbike rider magazines und Veranstalter resümiert: „Die zweite Ausgabe des iXS Dirt Masters Festivals hat noch einen draufgesetzt! Wir hatten mehr Zuschauer, mehr Aussteller und mehr Teilnehmer. Die Stimmung war durchweg super und entspannt und die Veranstaltung war ein voller Erfolg, auch auf internationaler Ebene. Die Beteiligung aus dem Ausland ist in diesem Jahr noch einmal gewachsen. Wir danken unseren Sponsoren, Ausstellern, Teilnehmern und der Stadt Winterberg.“

Das iXS Dirt Masters Festival 2009 findet vom 21.-24. Mai statt. Aufgrund der hohen Nachfrage wird Europas größtes Freeride Mountainbike Festival im nächsten Jahr an vier Tagen ausgetragen.

Die Highlights des iXS Dirt Masters Festivals gibt es in Kürze auf www.freecaster.com , die Ergebnislisten stehen unter www.dirtmasters-festival.de und www.ixsdownhillcup.com bereit.

IXS - Dirt Masters war voller Erfolg

Copyright Fotos: Martin Donat, Guido’s Shape Camp: Red Bull Photofiles/Marcel Lämmerhirt

Link: http://www.dirtmasters-festival.de/

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 26. Mai 2008