CanadablogHi there! News from the Shore. Hurraaaaa! Eeeendlich Wochenende. Das habe ich mir hart verdienen müssen (im Ernst). Die Schule war ziemlich anstrengend, aber ich habe mich langsam aber sicher eingelebt. Auch mit der Zeitverschiebung klappt es nun, wache nicht mehr mitten in der Nacht auf etc. Auch mit der Gastfamilie ist alles ok. Ich glaube, sie mögen mich sogar ein bisschen (jaja, ich weiss, das könnt ihr nicht verstehen). Das schöne am Freitag ist, dass die Schule bereits um 13.10 fertig ist (Montag bis Donnerstag bis 16.45!). Also war ich heute schon relativ früh zuhause und wollte mich noch etwas sportlich betätigen. Ich wusste nicht genau, was das Wetter so machen würde die nächsten Stunden (in der Schule erzählten sie von Schneeschauern und dergleichen, dies nahm ich ihnen aber nicht ab). Es war extrem windig und nicht allzu warm (schätzungsweise 5-7 Grad), und wenn man so in die Berge schaute, war man sich nicht sicher, ob es in der nächsten halben Stunde zu schneien, hageln, stürmen, graupelschauern oder regnen beginnen würde. Trotz allem, der Willen, mich sportlich zu betätigen war da, also schnappte ich mir wieder mal mein Bike und hoffte, dem schlechten Wetter davon zu fahren (ich fuhr wirklich schnell!). Genau als ich zuoberst beim Mountain-Highway ankam (Ende der Asphalt-Strasse, Beginn der “Gravelroad”), begann es zu schneien. Anfänglich nur kleine Flocken, die dann aber immer grösser und zahlreicher wurden. Wer hätte das gedacht?? Ich nicht. Aber ich war ja ausgerüstet mit Kappe und stuff like that. Bin dann ungefähr eine Dreiviertelstunde hochpedaliert, um dann den “Espresso” in Angriff zu nehmen. Dies sah ungefähr so aus:

Canadablog - Brrrr...........fucking cold!

Der Espresso weckte mich definitiv auf. D.h., er weckte mich fast ein bisschen zu fest. Die ganzen Holzkunstruktionen, die auf dem Espresso Trail vor allem im oberen Teil häufig anzutreffen sind, wurden praktisch unfahrbar. Steine und Holz mit Schnee bedeckt = Glatteis hoch zwei. Aber das Wandern ist ja bekanntlich des Müller’s Lust, so what:

Canadablog - Brrrr...........fucking cold!

Zum Glück hat die Vernunft wieder mal gesiegt. Will ja nicht Kopf und Kragen riskieren. Dies müssen und werden die Jungs aber morgen tun; Es findet der erste “Ripper” Contest dieses Jahres statt, und zwar genau am Mount Fromme, Seventh Secret Trail (bin den unteren Teil davon gefahren). Kann ihnen nur alles Gute wünschen und hoffe, dass sich niemand ernsthaft verletzt. Also, das war es vorest mal. Muss nun schnell unter die Dusche, nachher geht’s nach Downtown Van, Party! Machts gut!

Link: http://www.flowzone.ch/canadablog

Erstellt von Maesi am 19. April 2008