Drop InIch finde die letzten Episoden der Drop In Tour verdienen eine etwas grössere Zuwendung, als lediglich eine kurze Erwähnung in unseren Shorties. Ganz allgemein kam die DropIn Crew etwas zu kurz bei uns und deshalb gibt es jetzt mal ein paar Informationen zusätzlich.

Schon seit mehreren Jahren versammeln sich jährlich ein paar verrückte Kanadische Jungs, mieten einen Bus und ziehen mit ihren Bikes und ihren Kameras für mehrere Wochen durchs Land. Die ersten Episoden gab es in Kanada sogar im öffentlichen Fernsehen zu bestaunen. Innert kürzester Zeit wurde die Sendung zum Kult. Ab der dritten Saison konnte man die einzelnen Folgen dann gegen ein kleines Entgeld online sehen. Seit 2007 werden die Folgen nun auf RipTV online gestellt und sind für jedermann frei zugänglich. Dankeschön!

Drop In - Drop In: Season 5

Die Crew besteht eigentlich aus dem Milkman, Kopf und treibende Kraft hinter dem Projekt. Er machte in der Szene schon früh auf sich aufmerksam mit seinen aussergewöhnlichen Produktionen und seinem natürlichen Talent. Unterstützt wird er von den Pist-n-Broke Jungs Cory LeClerc und Ambrose Weingart. Diese kennt Ihr bestimmt durch ihre Back in the Saddle Reihe (BITS I, BITS II und CKD). Cory beschreibt seine Aufgaben bei DropIn als Babysitter, Sklaventreiber und Busfahrer. Ambrose ist da wie immer etwas nüchterner und zählt das Filmen und Editieren zu seinen Hauptbeschäftigungen. Neben den unzähligen Kameramännern und Fotografen braucht es natürlich auch ein paar Leute die quasi rumstehen und nichts tun, ausser ihren Gelüsten nachzugehen: Die Biker.

Drop In - Drop In: Season 5
Die gesamte Reise der Crew lässt sich online auf einer Karte verfolgen.

Schon seit Jahren sind die grossen Namen der Szene mit der Drop-In-Crew unterwegs. In den Anfängen (2001) waren es vorallem Mike Kinrade und Dylan Tremblay. Schon bald gesellten sich die Urväter Richie Schley und Wade Simmons dazu. In den letzen Jahren kann man neben Tyler Klassen, Cameron McCaul und Steve Romaniuk auch immer wieder massenweise unbekannte, aber sehr talentierte lokale Biker bestaunen. Also eine sehr gelungene und gesunde Mischung aus Bikern, Bums und Freaks. Wer die unzähligen Episoden der vergangenen Jahre nicht gesehen hat, sollte dies umgehend nachholen. Bei RipTV stehen sie allesamt gratis zur Verfügung: www.rip.tv/dropin.

Drop In - Drop In: Season 5

Die Produzenten hatten sich bereits in den vergangenen Jahren konstant gesteigert. Was aber dieses Jahr geboten wird, ist Filmemachen auf hohem Niveau. Nicht wegen der Aufnahmetechniken, dem besseren Material oder berühmteren Fahrern. Das Format macht den Unterschied. Eine interaktive Karte zeigt den momentanen Aufenthaltsort des Buses, täglich kann man online die Neuigkeiten oder Einträge der Jungs verfolgen und wöchentlich wird eine neue zehnminütige Episode in bester Qualität bereitgestellt. Der Inhalt lässt sich natürlich auch sehen, denn die Jungs reisen hauptsächlich durch Nordamerika und besuchen die schönsten und berühmtesten Spots. Mit den richtigen Ridern im Gepäck, sind die Actions-Shots genauso vorprogrammiert, wie der Fun und der entsprechende Biker-Lifestyle. Ein Roadtrip der Extraklasse. Wish I was there.

Drop In - Drop In: Season 5

Ich könnte jetzt noch jede Menge Fakten zusammenschreiben und könnte trotzdem nicht mal einen Bruchteil der Eindrücke vermitteln. Das ist aber auch nicht nötig. Geht einfach auf Rip.TV und zieht euch die Videos rein. Bilder sagen mehr als Worte – und die Bilder der DropIn-Crew sagen: BIKEN!

DropIn macht definitiv Lust auf mehr! Enjoy

Link: http://www.dropintv.com

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 27. September 2007