Paul Basagoitia gewinnt ersten Red Bull District Ride in Catania

Am heutigen Sonntag stand das Finale des ersten Red Bull District Ride 2006 auf dem Programm. Nach einem starken Qualifying am Vormittag konnten sich folgende 10 Fahrer einen Platz im
Finale sichern: Andreu Lacondeguy (ESP), Lance McDermott (UK), Paul Basagoitia (USA), Timo Pritzel (GER), Cameron Zink (USA) Cameron McCaul (USA), Carlo Dieckmann (GER), Darren Pokoj (AUS), Darren Berrecloth (CAN) und Niels Windfeldt (NOR).
Red Bull - Paul B. räumt ab!

Red Bull - Paul B. räumt ab!
Die Temperaturen waren hoch, die Stimmung war heiß und die Zuschauer konnten es kaum erwarten, die weltbesten Freerider anzufeuern.

Paul Basagoitia konnte schlussendlich mit einem extrem vielseitigen und trickreichen Lauf den ersten Red Bull District Ride 2006 gewinnen. Er zeigte als einziger einen Tailwhip Drop im Stairway District. Und konnte sogar noch am letzten Dirt Jump einen 360-tailwhip stehen, den bis dato niemand im Contest geschaffte hatte.

Red Bull - Paul B. räumt ab!

In folgender Reihenfolge kamen die Fahrer ins Ziel:
Paul Basagoitia USA
Andreu Lacondeguy ESP
Lance McDermott UK
Cameron McCaul USA
Timo Pritzel GER
Darren Pokoj AUS
Niels Windfeldt NOR
Carlo Dieckmann GER
Darren Berrecloth CAN
Cameron Zink USA
Red Bull - Paul B. räumt ab!

Der ausführliche Bericht aus Catania folgt bald…stay tuned.

Weitere Informationen unter: www.redbulldistrictride.com
Red Bull - Paul B. räumt ab!
Red Bull - Paul B. räumt ab!
Link: http://www.redbull.com

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 17. Juli 2006