Der Countdown läuft: Noch 2 Tage bis zum ersten Red Bull District Ride 2006…

Endlich ist es soweit! Am kommenden Wochenende (15. / 16. Juli) findet der Red Bull District Ride in Catania statt. Der Kurs steht, die Rider sind gefixt, die Judges im Anflug und der „Overall Preis“ für Catania und Nürnberg, der Ford Pick up, wartet auf seine „Vorreservierung“.

Nach einigen verletzungsbedingten Absagen in letzter Minute wie zum Beispiel Geoff Gulevich, der mit gebrochener Kniescheibe daheim bleiben muss (wir wünschen Gully gute Genesung!), liest sich die finale Fahrerliste wie folgt:

Aaron Chase (USA) Adam Hauck (USA) Alberto Accetulli (ITA)
Amir Kabbani (GER) Andreu Lacondequy (ESP) Cameron McCaul
(USA) Cameron Zink (USA) Carlo Dieckmann (GER) Chris Smith
(UK) Chris Hatton (FRA) Damjan Siriski (CZ) Dan Atherton (UK)
Darren Berrecloth (CAN) Darren Pokoj (AUS) Eric Porter (USA)
Gee Atherton (UK) Giacomo Bisi (ITA) Greg Watts (USA) Kyle
Strait USA) Lance McDermott (UK) Luis Lacondeguy (ESP) Mischa
Breitenstein (CH) Niels Windfeldt (NOR) Niki Leitner (AUT)
Pascal Breitenstein (CH) Paul Basagoitia (USA) Rob-J (GER)
Ryder Kasprick (CAN) Sebastian Schlecht (GER) Taulan Dernbach
(GER) Timo Pritzel (GER)

Alle sind sie dabei: Der diesjährige Adidas Slopestyle Gewinner Darren Berrecloth, der letztjährige Crankworx Gewinner Paul Basagoitia, der BRAUN 26 TRIX Gewinner Cameron McCaul, der letzte Red Bull Rampage Kyle Strait sowie Gee Atherton, der einen kleinen Stopp zwischen seinen Downhill World-Cup Rennen einlegt…und viele mehr.

Red Bull - District Ride Catania

Aaron Chase, der Vorjahressieger, meldete sich bereits im Vorfeld zu Wort: „Das Fahrerfeld ist echt wahnsinnig stark. Gerade die Young Guns aus Europa wie Lance McDermott werden bestimmt einiges zeigen. Aber zu den Favoriten gehören für mich ebenfalls auch Paul Bas und Bearclaw. Natürlich bin aber auch ich bereit dem Ford Pick Up bereits in Italien näher zu kommen. Wir werden sehen!“

Aber nicht nur das Fahrerfeld hat es in sich, sondern auch der Kurs ist eine besondere Herausforderung: Er besteht aus 6 District: Start (verschiedene Drops), Downtown, Wallstreet, Stairway (alle 3 Street Rampen im Gefälle), Up n down ( erhöhte Minirampe), Gap (dirt jumps) und jeder District verlangt den Fahrern besondere Skills ab.

Red Bull - District Ride Catania

Bei hohen Temperaturen wird es für die Fahrer aus 12 Nationen durch die altertümliche und verwinkelte Stadt der italienischen Insel Sizilien gehen.Das Finale wurde extra für die Abendstunden am Sonntag angesetzt, damit die Fahrer beste Bedingungen haben und sich die Stimmung in der Studentenstadt richtig erhitzt.

5 internationale Judges werden die Fahrer in diesem Jahr hinsichtlich Style, Tricks, Wahl der Hindernisse, Ausführung der Tricks und Flow durch den ganzen Lauf bewerten. Paul Rak, der Headjudge, sagte kurz vor seinem Abflug: „Ich kann es kaum erwarten nach Sizilien zu kommen. Es macht immer wieder Spaß bei solchen Events von internationaler Bedeutung dabei zu sein. Die ersten Bilder des Kurs machen definitiv Lust auf mehr. Das wird  bestimmt eine coole Live-Action von den Jungs.“

Red Bull - District Ride Catania

Im Dirt District wird es am Samstag noch ein besonderes Highlight geben: Die Dainese Dirt Session. Dort erwarten wir 7 Fahrer im Finale, die ihre besten Tricks auspacken werden. Als Preis will Dainese dem besten einen  1-Jahresvertrag anbieten.

Auch in diesem Jahr wird der Red Bull District Ride online exklusiv von Freecaster gecovert. Den Teaser gibt es schon auf www.freecaster.com . Weitere Clips werden schon während dem Event bei Freecaster online gestellt, also schaut immer wieder drauf und spätestens am Montag nach dem Event gibt es die Mega highlights aus Sizilien!

Also bleibt dran…das nächstes Update folgt bereits am Samstag nach dem ersten Qualifying und natürlich mit dem Sieger der Dainese Dirt Session.

Weitere Informationen unter: www.redbulldistrictride.com

Red Bull - District Ride Catania

Link: http://www.redbull.com

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 13. Juli 2006