Seit einigen Jahren ist der KONA Top to Bottom Eliminator in Leogang einer der Top Downhillrennen in Europa. Am Samstag, 10. Juni 2006, startete das Finale des Kona Eliminator Downhill. Eine Woche nach seinem zweiten Platz am World Cup im Willingen, gewann Greg Minnaar vor dem führenden der Weltmeisterschaft Fabien Barel.

Kona Eliminator Barel Lehikonen

Fabien Barel wie er von Matti Lehikonen überholt wurde.

Über 50 Rider aus ganz Europa packten die Chance, gegen Profis wie Fabien Barel (FRA), Matti Lehikonen, (FIN) Greg Minnaar (SA), Michal Marosi und Kamil Tartakovic (beides CZE) zu anzutreten.

Im Freitagstraining legte Barel den schnellsten Lauf hin. Leider hatte Kona Clump Fahrer und „Big Balls“-Besitzer“ Carlin Dunne einen unschönen Crash während eines Qualilaufes und brach sich die Nase. Wir wünschen Carlin, der sich für ein paar Tage im Spital regenerieren wird, eine gute Besserung und hoffen darauf, dass er bis zum kommenden Weekend in Saalbach wieder fit ist, um uns seine Künste vorzuführen.

Kona Eliminator Honda Minnaar

Greg Minnaar geht auf seinem Hondabike auch dieses Jahr mächtig ab.

Nach 90 Minuten Rennzirkus, schafften es folgende Rider ins Final: Die KONA/Les Gets Factory Fahrer Fabien Barel und Kamil Tartakovic, sowie die HONDA Rider Greg Minnaar und Matti Lehikonen.

Gleich nach dem Start übernahm Greg Minnaar die Führung vor World Champion Barel, Lehikonen und Tartakovic. In einem der ersten Anlieger versuchte Lehikonen an Barel vorbeizukommen. Als Matti den Franzosen beinahe überholt hatte, kam er von der Strecke ab und stürzte. Bis Lehikonen zurück auf seinem Bike war, fuhren Minnaar und die restlichen Kona Rider bereits davon. Bis zur Ziellinie blieb Minnar vor Barel und Tartakovic.

Kona Eliminator Fabien Barel Crash

Fabien Barel hatte am vergangenen Weekend ziemlich viel Verkehr auf der Strecke.

Die Rangliste:
1. Minnaar Greg, South Africa, RSA
2. Barel Fabien, Frankreich, Kona Les Gets
3. Tartakovic Kamil, Tschechische Republik, Kona Les Gets
4. Lehikoinnen Matti, Finnland, Team G Cross Honda
5. Michal Marosi, Tschechien, RSP
6. Plc Filip, Slowakei, Gravitiy Group
7. Donoguhue Neil, UK, MBUK Santa Cruz
8. Gölles Michael, Österreich

 

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 12. Juni 2006