Spektakuläre Shows, atemberaubende Battles, wilde Partys und viel viel Velo – das sind die Bike Days. Das schweizweit grösste Velofestival findet vom 20. bis 22. Mai in Solothurn statt. Publikumsmagnet der Bike Days in Solothurn sind die Velo-Expo mit Testmöglichkeiten und abwechslungsreicher Active Zone, der Swiss Bike Cup und die internationalen Wettkampfserien MTB-Dirtjump und BMX-Flatland. Am Freitag startet der beliebte Velozirkus mit dem traditionellen Öufi Cup.

bike days 2016 solothurn übersicht von oben luftbild

Neben den zahlreichen Ständen findet sich auf der Chantierwiese auch Platz für die umfangreiche Active- und Chillout Zone. Bild: Bikechannel.ch/Pixair.ch

Mit ihrem dreitägigen Vollzeitprogramm begeistern die Bike Days tausende Veloverrückte jeder Generation. Die schmucke Barockstadt Solothurn im Herzen der Schweiz bietet perfekte Voraussetzungen für das schweizweit grösste Velofestival: Durch die autofreie Innenstadt cruist der Springride, auf den Trails vom Weissenstein testen Downhill-, Enduro- und Fatbikefahrer die neusten Modelle, im Schanzengraben springen die Dirtjumper und in der Rythalle tanzen die BMX-Flatlander. Die Chantierwiese und der Kiesplatz rund um die Rythalle bieten genügend Platz für die Active Zone und die grosse Velo-Expo mit 120 Ausstellern und 250 Marken. Am Swiss Bike Cup kämpfen sich mehrere Hundert Teilnehmer über die Runden der 6 Kilometer langen Cross-Country-Strecke, die im Schanzengraben startet und endet.

Skistar, Hockeyaner, Kunstturnerin – alles fährt Velo
Der Öufi Cup ist der actionreiche Auftakt der Bike Days. Namensgebend ist Solothurns Glückszahl Elf ausgesprochen im hiesigen Dialekt. Elf Tore, elf Kirchtürme, elf Zünfte, ein Öufi-Bier und der Öufi Cup mit – wie könnte es anders sein – elf Teams. Um 18:30 Uhr wird der Startschuss von Solothurns Stadtpräsidenten Kurt Fluri abgefeuert. 
Auf die Räder schwingen sich u.a. die Enduro-Profis und Gehrig-Twins Carolin und Anita, Kunstturn-Europameisterin Ariella Käslin, SCB-Verteidiger und Schweizer Meister Justin Krüger und Ski-Weltcupsiegerin Zoë Haas. Zum ersten Mal dieses Jahr stellt sogar die Stadtpolizei Solothurns ein eigenes Team.

Jocub Vencl - Bike Days 2015

Jocub Vencl – Bike Days 2015

Bike Nights sorgen für Action bis spät in die Nacht
Am Abend gibt es einen ersten Vorgeschmack auf den BMX-Flatland-Contest vom Samstag und Sonntag: Mit dem Battle of Nations eröffnen die BMX-Flatlander die erste Bike Night. An der Bike Night vom Samstag treten sie im Disziplinen-Duell gegen fünf Kunstradfahrerinnen und -fahrer an, unter ihnen Junioren-Europameister und Weltrekordhalter Lukas Kohl und Junioren-Schweizermeisterin Nathalie Walter. An beiden Abenden sorgen DJs dafür, dass die Action und Party in der Rythalle noch bis in die frühen Morgenstunden weitergeht.

Topplatzierte der Weltrangliste am Auftakt des BMX Flatland World Circuit
Der BMX Flatland World Circuit macht insgesamt fünf Stopps rund um den Globus. Den Bike Days kommt die Ehre zu, Auftakt der Tour zu sein. Entsprechend werden die Topplatzierten der Weltrangliste in der Solothurner Rythalle gegeneinander antreten und diese zum Kochen bringen: Der amtierende Weltmeister Viki Gomez (ESP), die dreifachen World Circuit Champions Matthias Dandois (FRA) und Yohei Uchino (JAP) sind nur drei davon.

Viel Action und Unterhaltung in allen Bereichen wird geboten

Viel Action und Unterhaltung in allen Bereichen wird geboten

Nicholi Rogatkin tritt zur Titelverteidigung im MTB-Dirtjump an
Er räumt alles ab, was es abzuräumen gibt! Der Amerikaner Nicholi Rogatkin begeisterte bereits letztes Jahr an den Bike Days und holte mit seinem Corked 720 den ersten Platz. Seinen Konkurrenten Matt Jones, Tomas Zejda und Co. dürfte es dieses Jahr nicht leicht fallen, ihm den Titel streitig zu machen: Erstens führt der junge Rogatkin aktuell die Weltrangliste an. Zweitens reist er mit einem neuen Trick im Gepäck nach Solothurn: Der sogenannte Twister, eine Dreifach-Umdrehung, die Rogatkin selber erst seit wenigen Wochen beherrscht.
Rogatkins Tricks sind aber nicht das Einzige, das neu ist: Mit Kathi Kuypers vom Team Gravity Girls startet dieses Jahr auch eine Frau in der männerdominierten Disziplin des MTB-Dirtjump!

Nachwuchsförderung durch Schweizer Qualifikation
Am Samstag findet zum ersten Mal in der Geschichte der Bike Days eine Schweizer Qualifikation statt. 8 Fahrer zwischen 15 und 27 Jahren werden an dieser um die Teilnahme am internationalen Contest kämpfen.
Es starten: Stephen Brullé aus Le Bouveret (VS), Dario Thierstein aus Münsingen (BE), Lucas Huppert aus Niederweningen (ZH), Oliver Hertach und Josiah Rohrer, beide aus Zürich (ZH), Lukas Studer aus Steffisburg (BE), Baldur Mündli aus Bäretswil (ZH) und Chris Räber aus Bremgarten (AG).

Weitere Informationen und Impressionen:
www.bikedays.ch
www.facebook.com/bikedays
www.twitter.ch/Bike_Days
www.instagram.com/bike_days

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 20. Mai 2016