Dieses Wochenende darf man sich auf einen spektakulären Bike Event in der Thuner Eishalle freuen.  Unter dem Motto „Welcome to the Jungle“ wird die Thuner Eishalle für das bevorstehende Spektakel zum Urwald. Als einziger Schweizer Gold-Event zieht er prominente Namen aus der ganzen Welt an und begeistert das Thuner Publikum.

Unter dem Motto „Welcome to the Jungle“ wird die Thuner Eishalle im Grabengut derzeit vollständig in eine Dschungel-Oase für Mountainbiker umgestaltet. Mit dem neuen Thema verändert sich auch der Kurs an einigen Stellen. Der altgediente Whale Tail wird durch einen progressiveren Flat Drop ersetzt. Der sieben Meter hohe Turm bildet als Maya Tower gestaltet den Mittelpunkt der Halle und verlangt den Fahrern alles ab. Auch die Quarterpipe bekommt ein neues Feature und wird um einem Rainbow Wallride erweitert, auf dem die Fahrer ihre Tricks zeigen können. Ganz besonders freut sich der 26-jährige Kanadier Drew Bezanson: „Der Kurs sieht fantastisch aus, ich freue mich wirklich sehr darauf ihn zu fahren.“ Bisher zeigte er auf dem BMX Bike Manöver in schwindelerregenden Höhen und gewann so die grössten BMX Contests der Welt. Dieses Jahr stellt er sich erstmals auf einem Mountainbike seiner Konkurrenz. Er habe viel auf dem grösseren Bike trainiert und konnte viele seiner BMX Tricks übertragen.

Action at the Swatch Rocket Air 2015 at Eishalle Grabengut in Thun, Switzerland on May 1st, 2015 / Photo: André Maurer Photography / www.andremaurer.ch

Action at the Swatch Rocket Air 2015 at Eishalle Grabengut in Thun, Switzerland on May 1st, 2015 / Photo: André Maurer Photography / www.andremaurer.ch

Er gibt aber auch zu, dass es keine leichte Aufgabe war. Im Teambattle tritt er gegen die grossen Namen im Mountainbike Slopestyle an. Kontrahenten wie Nicholi Rogatkin, Peter Henke und Sam Pilgrim werden es ihm nicht leicht machen. Für das Motto „Welcome to the jungle“ werde Bezanson sich garantiert noch ein passendes Kostüm besorgen, versichert der immer strahlende Kanadier.

Neben dem Profiaufgebot im Rahmen des Slopestyle Contests finden sich auch in anderen Disziplinen einige bekannte Gesichter ein. Die Pump Battle World Series macht nach Zürich nun auch in Thun halt und bringt unter anderem Fahrer wie Noel Niederberger, Simon Waldburger und der deutsche Four Cross Meister Daniel Anger auf den mobilen Pumptrack. Dieser ist jedoch nicht nur Profis vorbehalten. Jeder ist eingeladen sich während des Events anzumelden und sich per Onlineranking mit der Internationalen Konkurrenz zu messen. Mit 7.815 Sekunden liegt die aktuelle schweizer Bestzeit bereits sehr nahe an der weltweiten Bestzeit.

Um die Veranstaltung abzurunden wird kein geringerer als der aktuelle BMX Flatland Weltmeister Viki Gomez aus Spanien den Boden vor der Eishalle in eine Manege für Bikeakrobatik auf höchstem Niveau verwandeln.

Neu ist in diesem Jahr der Online-Vorverkauf. Zusätzlich zur Tageskasse sind die verschiedenen Tickets ab sofort auf rocketair.ch/tickets erhältlich.

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 28. April 2016