Sie sind das grösste und wichtigste Velofestival der Schweiz und finden dieses Jahr vom 20. bis 22. Mai 2016 statt: Die Bike Days 2016. Dieses Jahr setzen die Veranstalter vermehrt auf den Breitensport und die Nachwuchsförderung. Die internationalen MTB-Dirtjump- und BMX-Flatland-Wettkämpfe begeistern auf dem gewohnt hohen Niveau. Das Angebot an Essen, Trinken und sportlichen Aktivitäten wird ausgebaut. Die Velo-Expo bietet den Besuchern eine nahezu komplette Marktübersicht mit Testmöglichkeiten.

Die letztjährige Ausgabe des nationalen Velofestivals ging mit einem ausserordentlichen Besucherrekord von 27’500 Besuchen über die Bühne. Dieses Jahr finden die Bike Days vom 20. bis 22. Mai und damit verhältnismässig spät statt. Grund für die späte Austragung sind die Frühjahrsfeiertage. In den kommenden Jahren wird das Festival wieder wie gewohnt anfangs Mai stattfinden.

bike days 2016 solothurn übersicht von oben luftbild

Neben den zahlreichen Ständen findet sich auf der Chantierwiese auch Platz für die umfangreiche Active- und Chillout Zone. Bild: Bikechannel.ch/Pixair.ch

Velo-Expo und umfassende Testmöglichkeiten

Die Velo-Expo zeigt den Besuchern eine umfassende Übersicht des Schweizer Velomarkts. Zahlreiche Aussteller zeigen die neusten Produkte und Trends der Velobranche sowie das aktuelle Tourismus- und Freizeitangebot für Biker im In- und Ausland. Dabei können über 250 Modelle verschiedenster Anbieter direkt vor Ort getestet werden. Individuelle Teststrecken für Cross-Country, Rennvelo, Downhill, Fat- und Citybike werden ausgeschildert. Der Trend zum E-Mountainbike und das wachsende Angebot werden bei mehreren Ausstellern ein grosses Thema sein. Um dem nachzukommen gibt es neu in diesem Jahr die E-MTB-Kurzstrecke, ePowered by Bosch. Die extrakurze und abwechslungsreiche Teststrecke führt direkt aus dem Test Village hoch zu den geschichtsträchtigen Stadtmauern über dem Schanzengraben, durch die schöne Altstadt und wieder zurück zum Festivalgelände.

Freestyle-Disziplinen auf internationalem Topniveau

Neben dem nationalen Swiss Bike Cup werden auch die internationalen Freestyle-Contests BMX-Flatland und MTB-Dirtjump die Zuschauer in ihren Bann ziehen. Beide wurden im vergangenen Jahr aufgewertet, was sie zu Wettkämpfen mit höchster internationaler Ausstrahlung macht und die weltbesten Athleten nach Solothurn zieht.

Solothurn erneut Auftakt von BMX Flatland World Circuit

Wie letztes Jahr ist der BMX-Flatland-Contest in Solothurn Teil der Welt-Tour: Der sogenannte BMX Flatland World Circuit umfasst 2016 total fünf Stopps von Nordamerika über Europa bis Asien. Die Bike Days sind dieses Jahr erneut Auftakt der Tour. Ein internationales und hochkarätiges Fahrerfeld wird erwartet und bereits haben die drei besten Fahrer der Welt ihre Teilnahme bestätigt: Der letztjährige Sieger in Solothurn und World Champion 2015, Viki Gomez (ESP), wird u.a. gegen Yohei Uchino (JAP) und Matthias Dandois (FRA), beide dreimal World Circuit Champion, antreten.

bike days 2016

MTB-Dirtjump mit Schweizer Qualifikation

Die Freestyle-Disziplin Dirtjump verspüren einen Aufschwung. Die Infrastruktur entwickelt sich merklich und immer mehr Dirtjump-Anlagen entstehen. Damit entwickelt sich auch der Schweizer Nachwuchs und dies wollen die Bike Days ab sofort speziell fördern. Daher findet am Samstag erstmals in der Geschichte des MTB-Dirtjump-Contests der Bike Days eine Schweizer Qualifikation statt. Der beste Schweizer Nachwuchsfahrer wird sich einen Startplatz im internationalen Contest der FMB World Tour sichern.

Swiss Bike Cup

Die Bike Days sind einer von insgesamt sechs Austragungsorten der nationalen Rennserie Swiss Bike Cup, ehemals BMC Racing Cup. Während der Bike Days treten die Elite Damen und Herren am Weltcup in Albstadt (GER) an, weshalb die Aufmerksamkeit in Solothurn am Samstag voll und ganz auf den Nachwuchskategorien, den Amateuren/Masters und der neuen Kategorie U23 liegt. Am Sonntag dürfen schliesslich alle ran: Wie in den letzten Jahren starten in den sonntäglichen Fun-Kategorien Jung und Alt, Genussfahrer wie ambitionierte Amateursportler ohne Rennlizenz.

Kulinarisches Angebot und Mitmachmöglichkeiten für Jedermann

Ab diesem Jahr vergrössert die Migros das kulinarische Angebot mit einem eigenen Famigros-Zelt. Migros Catering und cha chà verwöhnen die Besucher mit Köstlichkeiten vom Grill und asiatischen Kreationen aus dem Wok. Zusammen mit der Rythalle und der Heidbar gleich daneben bildet es das Herz des Festivalgelände. In der im letzten Jahr geschaffenen Active Zone auf der Chantierwiese erwartet actionliebende Zuschauer Attraktionen wie den Trial Contest oder auch Mitmachmöglichkeiten für Jedermann wie Pumptrack, Slow Race, Mini Drome, der Rollensprint und ein Jump Airbag. In der Chilloutzone können sich die Sportler von der Action erholen und gemütlich entspannen.

 

Weitere Informationen und Impressionen:
www.bikedays.ch
www.facebook.com/bikedays
www.twitter.com/Bike_Days
www.instagram.com/Bike_Days

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 17. März 2016