Die Schweiz hat ein neues Velofestival: Vom 1. bis 3. April 2016 findet in Zürich das erste Urban Bike Festival statt. Jährlich wiederkehrend sollen während dreier Tage die urbane Velokultur, moderne Mobilität und der dazugehörige Lifestyle thematisiert und zelebriert werden. Das vielfältige und umfangreiche Programm beinhaltet Velo-Expo, Velotests, Pumptrack, Mini Drome, Laufradrennen für Kinder, Shows und Partys.

urban bike festival 2016 zürich

Veranstaltet wird das Festival von den Verantwortlichen der Bike Days in Solothurn. Das nationale Velofestival ist seit Jahren fester Bestandteil im Sport- und Freizeitkalender und begeisterte vergangenes Jahr 27’500 Besucher. «In Solothurn liegt der Schwerpunkt auf dem Mountainbike, dem Velo als Sportgerät und Teil des touristischen Angebots. Am Urban Bike Festival soll der Fokus auf dem Velo als Ausdruck eines urbanen Lifestyles, als Fortbewegungsmittel im Berufsalltag und der Freizeit liegen», erklärt OK-Präsident Erwin Flury den Inhalt des neuen Festivals.

Dabei sei jedoch betont, dass es nicht darum geht, das Velo zu verherrlichen und Autos zu verteufeln. Das Festival richtet sich keineswegs gegen andere Verkehrsmittel. Gerade auch unter Einbezug der Stadt Zürich und deren Strategie «Stadtverkehr 2025» soll das Velo als Teil einer vielseitigen und komplexen Mobilität behandelt und thematisiert werden.

urban-bike-festival-2016-preview

Durchmischtes Programm für ein durchmischtes Publikum
Auf dem Turbinenplatz – mitten im Trendquartier Zürich-West – da wo Alt auf Neu trifft – kommt das Eventgelände des Urban Bike Festival zu liegen. Hier begegnen sich verschiedene Arten von Mobilität und Lebensstilen: Velo trifft auf Fussgänger, Tram auf Auto, Banker auf Partygänger, Familie auf Student, Trendbeiz auf Grossfirma – so breit diese Palette ist, so vielfältig soll auch das Festivalpublikum sein. Zwischen Bahnhof Hardbrücke und Escher-Wyss-Platz ist es optimal erschlossen. Darüber hinaus sorgen verschiedene Aktivitäten und Programmpunkte dafür, dass die ganze Stadt als Spiel- und Veranstaltungsort miteinbezogen wird. So zum Beispiel am sonntäglichen City Ride: Die Veloparade entlang einer geführten Route lädt dazu ein, gemeinsam Zürich neu zu entdecken.

urban bike festival 2016 zürich

Umfangreiche Velo-Expo mit Testmöglichkeiten
Das Veranstaltungszentrum befindet sich im Schiffbau und auf dem Turbinenplatz. In der Halle und im Foyer des Schiffbaus präsentieren ausgewählte und inhaltlich durchmischte Aussteller aus der Velobranche ihre aktuellen Produkte von City- und E-Bike über Fixie, Rennrad, Cargobike und Faltrad bis zum Kindervelo,  von Bekleidung über Accessoires und Zubehör bis zum Veloanhänger. In den Urban Bike Pavillons auf dem Turbinenplatz findet sich eine Vielzahl an Testbikes aller Art. Eine 1,2 Kilometer lange, ausgeschilderte Teststrecke führt die Besucher, grösstenteils auf Velowegen der Stadt, durch das urbane Quartier Zürich-West.

Stadt Zürich informiert über Mobilität und Sicherheit
Die Stadt Zürich hat dem Festival ihre Unterstützung zugesichert. Mit der Strategie «Stadtverkehr 2025» und dem darin enthaltenen Masterplan Velo hat sich die Stadt Zürich die Förderung des Veloverkehrs und den Ausbau der Veloinfrastruktur zur Aufgabe gemacht. Sie wird die Plattform Urban Bike Festival nutzen um wichtige Elemente wie Mobilität, Sicherheit und Infrastrukturen zu thematisieren. Für Stadtrat Filippo Leutenegger kommt den Zweirädern eine wichtige Rolle zu: «Sie sind auf kurzen und mittleren Strecken ein ideales städtisches Verkehrsmittel. Der massive Ausbau von Zweiradstationen direkt bei den grossen Zentren des öffentlichen Verkehrs erhöht zudem die Attraktivität der Velos markant und entlastet die Strassen in den Hauptverkehrszeiten.»

urban bike festival 2016 zürich

Ein nachhaltiges Festival zu einem nachhaltigen Thema
Das Velo und besonders die Bereiche des Velos, die durch das Urban Bike Festival abgedeckt werden, sind und bleiben äusserst attraktiv. Der Markt rund um das Velo zeigt sich unersättlich. Laut der Statistik von velosuisse zum Fahrradmarkt Schweiz werden jährlich über 300’000 Velos verkauft, davon die Hälfte für den Sportbereich, die andere Hälfte als Alltags- und Freizeitvelos.
Die Themen Bewegung, Gesundheit und Fitness sind so aktuell wie nie. Laut der BASPO-Studie «Sport Schweiz 2014» nimmt die Sportaktivität der Schweizer Bevölkerung weiterhin zu. Velofahren ist dabei nach dem Wandern die zweitbeliebteste Sportaktivität. Fast die Hälfte der Schweizer Bevölkerung gibt an, sich regelmässig auf’s Fahrrad zu setzen. Vielversprechende Zahlen, die einen gelungenen Auftakt verheissen!

 

www.urbanbikefestival.ch
www.facebook.com/urbanbikefestival
www.twitter.com/Urban_Bike
www.instagram.com/urbanbikefestival

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 11. Februar 2016