Der grösste Indoor Bike Park Europas ist seit Samstag, 22. November 2014 in Pfäffikon/ZH offiziell eingeweiht. An der Eröffnungsfeier zeigten Profi-Biker wie Sam Reynolds (UK), Simon Moratz (D) und Roger Rinderknecht (CH) ihr Können. Zahlreiche Nachwuchsbiker konnten den brandneuen Pumptrack auf Herz und Nieren testen. Die Verantwortlichen freuten sich über den grossen Besucheransturm. Die Tore des Indoor Bike Park stehen den Besuchern ab sofort täglich offen.

indoor bike park pfäffikon

Im Indoor Bike Park gibt’s alles, was das Bikerherz begehrt. Bild: Michael Suter / Lightmoment.ch

Während Monaten setzten sich nebst Partnerfirmen auch zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer mit viel Engagement und Herzblut für den Umbau der ehemaligen Tennishalle in Pfäffikon/ZH ein. Dabei erhielten die Verantwortlichen des Indoor Bike Park auch Unterstützung von Profis aus der Bikeszene: Claudio Caluori und sein Team von Velosolutions planten und bauten das Herzstück der Halle, ein komplett geteerter Pumptrack. Zudem bieten sich den Besucherinnen und Besuchern eine Jumpline mit Foampit, eine Terrasse mit Billardtisch und Bistro, ein Bikeshop sowie eine Saunalandschaft und Physiotherapie. Weitere Attraktionen wie Miniramp und Trampolins sind bereits auf das kommende Jahr angekündigt.

indoor bike park pfäffikon

Dirtbike-Pro Sam Reynolds (UK) fliegt regelrecht über den Pumptrack. Bild: Piotr Staron

Ein bepacktes Programm für die Besucher

Der Zuschaueransturm bei der Eröffnungsfeier des Indoor Bike Park war riesig. Zum ersten Mal war dieser für die Öffentlichkeit zugänglich und befahrbar. Nebst den Attraktionen des Indoor Bike Park selbst boten sich den neugierigen Besuchern spektakuläre Showfahrten von weltbekannten Profis auf BMX, Mountainbike und Roller Blades. Musikalisch wurden HipHop-Tanzeinlagen geboten, Rapper Knackeboul und DJs heizten dem Publikum ein.

indoor bike park pfäffikon

Dirtbike-Rider wie Sam Reynolds (UK) gefällts im Indoor Bike Park. Bild: Piotr Staron

Inhaber des Parks sind zufrieden

Geschäftsleiter und Gesamtplaner Thomas Wildling zeigt sich überwältigt und erfreut über den grossen Zuschauerandrang: «Mit so vielen Leuten haben wir nicht gerechnet.» Schon am Eröffnungstag hätten sich über 200 junge Biker eine Mitgliederkarte gelöst und der Familienbrunch vom Sonntagmorgen sei bereits komplett ausgebucht. Auch Jasmina Kull, Organisatorin der Eröffnungsfeier und Mitglied der Geschäftsleitung freute sich über den Ansturm: «Wir sind mit Herzblut dabei und nun können wir Bike-Begeisterten einen Trainingsplatz fürs ganze Jahr bieten.»

indoor bike park pfäffikon

Der BMX-Nachwuchs freut sich über die neue Trainingsanlage im Indoor Bike Park. Bild: Piotr Staron

Pumptrack an der Eröffnungsfeier schon voll in Betrieb

Über 70 Nachwuchsbiker von verschiedenen BMX- und Bikeclubs kurvten und sprangen nach der Begrüssung durch Thomas Wildling durch den Park. Die Clubs aus Winterthur, Littau, Zug und Volketswil werden nach der Eröffnung regelmässig im Indoor Bike Park trainieren. Auch Profibiker wie Sam Reynolds (UK), Simon Moratz (D) und Roger Rinderknecht (CH) zeigten an der Show ihr Können. In den Gesichtern der Zuschauer war grosse Begeisterung zu sehen. Zwischen den Shows durften auch die ersten Besucher den brandneuen Pumptrack testen. Im Publikum waren viele Eltern der jungen Biker, die ihrem Nachwuchs beim ersten Training zuschauten. «Ich finde es super, dass wir eine solche Trainingsmöglichkeit in der Region haben. Mein Sohn hat sich schon seit Wochen auf die Eröffnung gefreut», erzählt eine Einheimische. Auch der achtjährige Ben Gwerder, der bei der Show mitgefahren ist, ist begeistert. Der BMX-Schweizermeister U8 schwärmt vor allem vom Foampit: «Hier kann ich auch mal einen komplizierten Sprung ausprobieren.»

indoor bike park pfäffikon

BMX Clubs aus der ganzen Schweiz nahmen mit über 70 Nachwuchsfahrern an der Eröffnungsshow teil. Bild: Piotr Staron

Vielseitiges Angebot im neuen Bike-Mekka

Besonders stolz sind die Verantwortlichen auf das breite Zielpublikum, das der Indoor Bike Park anspricht. «Profis und velobegeisterte Hobbysportler kommen gleichermassen auf ihre Kosten», erklärt Thomas Wildling. Familien freuen sich einerseits auf den Familienbrunch, der jeden Sonntagmorgen auf der Terrasse stattfindet. Andererseits können Kinder und Jugendliche in Ruhe und Sicherheit ihre Tricks auf Mountainbike oder BMX üben. Zuschauer können sich kostenlos auf der Terrasse und im Bistro bewegen und den Sportlern beim Training zuschauen. Sicherheit wird gross geschrieben, so gilt eine Helm- und Handschuhtragepflicht im Park, Hindernisse auf der Bahn sind mit Matten eingepackt und es werden nur 30 Fahrer gleichzeitig im Park zugelassen. Bikes der renommierten Marke Polygon, E-Bikes von Smart und Zubehör wie Helme und Handschuhe können vor Ort gemietet und getestet werden. Vor dem ersten Training im Pumptrack muss ein zweistündiger Crash-Kurs besucht werden, für den man sich im Voraus anmelden muss.

Die Tore des heute eröffneten Indoor Bike Park stehen der Bevölkerung ab sofort täglich offen.
Mehr Informationen auf www.indoorbikepark.ch oder unter www.facebook.com/indoorbikepark.ch

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

1 Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 23. November 2014