Nicholi Rogatkin, der 18-jährige Shredder aus Boston, USA, machte sich in dieser FMB World Tour Saison eindrucksvoll einen Namen. Der MTB-Rookie packte eine Wundertüte voller Tricks auf den Tisch, die ihn weltweit auf die Podien katapultierten. Aus dem Nichts landete er zum Saisonende auf Platz 6 des FMB Diamond Series Rankings. Wer Lust auf zahllose Tailwhips, die größten Lawn Dart Front Flips und natürlich Cashrolls hat, dem kommen Nicholis Highlights der Saison gerade recht.

Gleich zu Beginn der Saison sprang Nicholi im Februar beim White Style in Leogang auf den zweiten Platz und kam später dorthin zurück, um beim 26TRIX den Sieg davonzutragen. Das Trick-Level dieses FMB Gold-Events beeindruckte sowohl Fahrer als auch Zuschauer.

Umso mehr war es für Nicholi ein grandioser Erfolg, bei dem er die Top-Athleten der Szene und ihre besten Tricks auf die hinteren Plätze verwies. Sein Sieg brachte ihm die Einladung zur FMB Diamond Series – und damit zu den wichtigsten Contests des Jahres. Beim Crankworx Les 2 Alpes legte er einen super Start hin, als er nur um ein Haar das Podium verpasste.

Nicholi Rogatkins Front Flip an der Rampage

Nicholi Rogatkins Front Flip an der Rampage

Auch beim Red Bull Joyride sah zunächst alles gut aus, aber es sollte nicht sein Tag werden. Ein Sturz beendete seinen bis dahin smoothen Lauf und er landete auf dem 11. Platz. Später schaffte es Nicholi beim Bearclaw Invitational und dem Red Bull District Ride unter die Top Ten. Zuletzt kam Red Bull Rampage. Obwohl er sich mit dem größeren Bike nicht gerade in seiner Komfortzone bewegte, gewöhnte er sich schnell daran. Er fräste die Strecke hinunter und nutzte seine Slopestyle-Erfahrung, um atemberaubende Tricks zu zeigen. Das Endergebnis war zwar nicht konkurrenzfähig, aber er ging heil und mit Hunger auf mehr aus seiner ersten Red Bull Rampage. Das ganze Ranking der Red Bull Diamond Series findet ihr hier: http://bit.ly/DiamondSeriesStandings

Nicholi Rogatkin - Les 2 Alpes

Nicholi Rogatkin – Les 2 Alpes

Zwischen den Diamond-Events erreichte Nicholi einen bemerkenswerten 3. Rang beim Gold-Event Colorado Freeride Festival und einen 2. Platz beim CITY8 in Quebec, der ebenfalls Gold-Level hatte. Nicholi wird die Off-Season dafür nutzen, seine Tricks zu verfeinern, um in der kommenden Saison noch eins draufzusetzen. Behaltet diesen Youngster im Auge – für ihn ist der FMB World Champion-Titel in greifbarer Nähe.

Ein sehenswertes Fahrerprofil zu Nicholi Rogatkin findet man auf: http://www.redbull.com/de/bike/stories/1331661736056/who-the-hell-is-nicholi-rogatkin

Mehr Infos über Nicholi gibt es auf Facebook, Twitter und Instagram.

Weitere Infos über rasoulution und seine Athleten sind zu finden auf: www.rasoulution.com, Facebook oder auf Twitter.

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 31. Oktober 2014