Mont Sainte-Anne sorgte schon immer für aufregende Downhill Rennen – dieses Jahr war es keine Ausnahme am fünften Rennen des UCI Mountainbike Downhill Worldcup 2014.

uci mtb downhill 2014 mont sainte-anne

Leider nur der dritte Platz für Danny Hart in MSA

Manon Carpenter hat ihren Vorsprung in der Damen-Kategorie ausgebaut, indem sie den dritten Sieg der Saison nach Hause fuhr. Sam Hill gewann seinen dritten Weltcup in MSA und feierte somit seinen ersten Sieg seit 2009! Troy Brosnan landete auf dem vierten Platz und führt somit die Gesamtwertung bei den Herren.

Die Jungs kämpften um jede Zehntelsekunde, bis Nick Beer (Devinci Global Racing) als fünfzigster Fahrer die erste Zeit unter 4:20 hinlegte. Loic Bruni (Lapierre Gravity Republic) knackte wenig später die 4:15er Marke – welche bis zu den letzten 10 Fahrern stehen blieb. Als fünftletzter konnte sich Sam Hill vor Bruni setzen und auch nach dem letzten Fahrer auf dem Hot Seat bleiben. Somit konnte der mehrmalige Weltmeister Sam Hill seinen dritten Worldcup Sieg in MSA einheimsen.

Video Highlights UCI MTB DH Mont Sainte-Anne 2014:

„Ich kann das Gefühl endlich wieder gewonnen zu haben nicht in Worte fassen. Es ist so lange her und ich kann es kaum glauben, dass es hier passiert ist.“ sagte Hill. „Mein letzter Sieg fand hier statt, bei den Weltmeisterschaften 2010 – es war wirklich ein langer Weg zurück an die Spitze. Bei meinem Qualirun hatte ich nicht das Gefühl, dass ich hier gewinnen könnte, also ging ich nicht mit grossen Erwartungen ins Rennen. Ich wollte einfach so smooth wie möglich ins Ziel kommen. Fort William war dieses Jahr bereits knapp, nur der letzte Fahrer hatte meine Zeit geschlagen und genau dasselbe hatte ich hier ebenfalls erwartet. Ich bin so happy diesen Sieg geholt zu haben!“

uci mtb downhill 2014 mont sainte-anne

Loic Bruni hat endlich einen guten Run ins Ziel gebracht

Troy Brosnan führt die Rangliste bei den Männern mit 799 Punkten an, aber Bryceland hat aufgeschlossen und ist nur noch 42 Punkte hinter ihm – mit nur noch zwei weiteren Rennen diese Saison wird das eine enge Sache. Aaron Gwin ist mit 725 Punkten auf Platz drei und hat ebenfalls weiterhin gute Chancen auf den Gesamtsieg.

Bei den Frauen legte Rachel Atherton als Drittletzte einen hammermässigen Run hin, den Emmeline Ragot jedoch am Ende fast einholen konnte. Manon Carpenter lag lange Zeit weit zurück, gab am Schluss der Strecke aber mächtig Gas und holte sich einen weiteren Worldcup Sieg in Folge.

Rangliste Männer

Rang Name Nat. Alter Zeit
1 Samuel HILL AUS 29 4:10.566
2 Josh BRYCELAND GBR 24 4:11.807
3 Danny HART GBR 23 4:12.205
4 Troy BROSNAN AUS 21 4:12.555
5 Samuel BLENKINSOP NZL 26 4:12.715
6 Aaron GWIN USA 27 4:12.820
7 Greg MINNAAR RSA 33 4:13.313
8 Matthew SIMMONDS GBR 27 4:13.681
9 Loic BRUNI FRA 20 4:14.381
10 Gee ATHERTON GBR 29 4:15.080

Rangliste Frauen

Rang Name Nat. Alter Zeit
1 Manon CARPENTER GBR 21 4:47.285
2 Rachel ATHERTON GBR 27 4:48.009
3 Emmeline RAGOT FRA 28 4:48.056
4 Tahnee SEAGRAVE GBR 19 5:03.193
5 Tracey HANNAH AUS 26 5:04.462
6 Micayla GATTO CAN 26 5:05.154
7 Vaea VERBEECK CAN 24 5:13.378
8 Morgane CHARRE FRA 24 5:16.771
9 Fionn GRIFFITHS GBR 32 5:17.600
10 Casey BROWN CAN 24 5:20.103

 

www.uci.ch

Wer das Rennen noch nicht gesehen hat, kann das hier nachholen. Wann die nächsten Rennen stattfinden steht hier.

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 3. August 2014