23’700 Velo-Fans besuchten während drei Tagen das nationale Velo-Festival. Damit gehen die Bike Days 2014 mit einem Besucherrekord zu Ende. Diese wurden zum sechsten Mal in Solothurn durchgeführt und hatten vieles zu bieten. Nino Schurter und Esther Süss heissen die Sieger des BMC Racing Cup, der Engländer Matt Jones ist der beste Fahrer beim MTB-Dirtjump und Dominik Nekolny (CZE) siegt beim BMX-Flatland Wettkampf.
Zum sechsten Mal wurden die Bike Days in Solothurn durchgeführt, dieses Jahr mit insgesamt 23’700 Besucher, einem neuen Besucherrekord. «Die Bekanntheit der Bike Days steigt stetig und das Velo gewinnt an Stellenwert. Dieses Jahr war auch das Wetter bis fast zum Schluss sehr angenehm für uns und brachte viele Besucher», freut sich OK-Präsident Erwin Flury. Teilgenommen an allen Wettkämpfen haben über 1’000 Athleten und das nationale Velo-Festival ging ohne gravierende Zwischenfälle über die Bühne. Am Sonntag fuhren hunderte von Jugendlichen und Kinder den BMC Racing Cup, es fand das Famigros Kids Race statt und die Finals von MTB-Dirtjump und BMX-Flatland.

bike days 2014 solothurn

Das Festivalgelände von oben

Bester MTB-Dirtjumper ist Matt Jones (UK), Schweizer gewinnen den Team Battle

Der Parcours für den MTB-Dirtjump bestand dieses Jahr aus einem Drop, zwei Sprüngen und einer Quarterpipe. Als Bronze Event konnten wertvolle Punkte für die Freeride Mountainbike World Tour gesammelt werden. Zehn Fahrer starteten ins Finale, bester von allen war der Engländer Matt Jones, der mit einem Double Back Flip bei windigen Konditionen die Jury und auch das Publikum beeindruckte. «Es ist der Wahnsinn, ich hatte das gar nicht erwartet, denn gestern hatte ich noch einen üblen Crash. Heute hat alles perfekt geklappt und es war eine super Stimmung mit der Bike-Crowd», sagt der zufriedene Jones. Zweiter wurde der Tscheche Tomas Zejda und auf dem dritten Platz landete Testa Torquato aus Italien. Bester Schweizer war der 21-jährige Jonas Turin aus Ecublens (VD) auf Platz 6. Der am Samstag erstmalig durchgeführte Team Battle beim MTB-Dirtjump war ein voller Erfolg und zum Vergnügen der Zuschauer, sprangen die Fahrer der Teams in patriotischer Verkleidung über die Dirtline. Die Schweizer gewannen den unterhaltsamen Team Battle im Final gegen die Italiener.

bike days 2014 solothurn

Matt Jones – Dirt Jump Gewinner 2014

Dominik Nekolny (CZE) gewinnt gegen Favorit Gomez den BMX-Flatland Wettkampf

Für das Halbfinale beim BMX-Flatland qualifizierten sich acht Flatlander, darunter der Favorit Viki Gomez aus Spanien. Das Finale verwandelte sich zum heissen Duell zwischen den beiden BMX-Flatland-Profis Viki Gomez und Dominik Nekolny (CZE). «Ich bin oberhappy, dass ich heute gewonnen habe! Ich bin schon seit Beginn immer an den Bike Days mit dabei und warte schon länger auf meinen dritten Sieg, heute hat es endlich geklappt. Das Niveau war sehr hoch, drum bin ich umso glücklicher», so Nekolny. Mit seinem schönen Flatland-Stil und seinen brillianten Skills auf dem BMX, überzeugte Nekolny die Jury und das Publikum in der Rythalle und gewann. Der zweite Platz ging an Gomez, Dritter wurde Kevin Nikulsi aus Deutschland. Didier Genet aus Granges-Marnand war der einzige Schweizer, der es bis ins Finale schaffte, er landete schlussendlich auf dem siebten Platz.

bike days 2014 solothurn

Viel Velo und Unterhaltung für alle

Drei Tage lang testeten die Besucher der Bike Days hunderte von Velos, fuhren Pumptrack und Mini Drome, besuchten Workshops, fieberten für ihre Lieblings-Athleten im Schanzengraben und in der Rythalle und feuerten die Kinder beim Famigros Kids Race an. Die kleinsten Velo-Fahrer sorgten für viel Freude auf ihren Laufrädern, auf denen sie mit unvergleichlichem Eifer ihre Runden sausen.

Nicht nur die Veranstalter sind zufrieden mit der sechsten Austragung, auch die Aussteller können auf ein erfolgreiches Messe-Wochenende zurückblicken, mit mehr Leuten als die Jahre zuvor und viel Interesse. «Es war toll für uns hier die Bike-Szene zu treffen und die Leute sind erstaunt, dass wir auch Fachkompetenz haben im Velo-Bereich. Wir konnten viele Beratungsgespräche führen und total gut angekommen sind unsere Workshops», sagt Claudio Zaugger, Stv. Fachmarktleiter von SportXX.

An den Bike Nights am Samstag gab es eine temperamentvolle Premiere: Die Breakdance Crew Ruff’n’X stiegen gegen die BMX-Flatlander in den Ring und das Publikum honorierte das Battle grosszügig mit Applaus. Die Bike Days werden auch nächstes Jahr durchgeführt und allen Velo-Freunden eine weitere Gelegenheit geben, drei Tage lang vieles rund um das Zweirad zu erleben.

Die nächsten Bike Days finden vom 8. bis 10. Mai 2015 in Solothurn statt.

Fotocredits: Bike-Channel.ch, Michael Suter, Andreas Graber

bike days 2014 solothurn

Weitere Infos unter:

www.bikedays.ch

www.facebook.com/bikedays

https://twitter.com/Bike_Days

http://instagram.com/bike_days#

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 12. Mai 2014