Mit dem Einzug des Frühlings steigen auch bei den Vorbereitungen zum Red Bull Wide Open die Betriebstemperaturen. Denn am 13. Juli wird im Mottolino Bike Park in Livigno (ITA) die Frage beantwortet, wer der beste Mountainbiker der Welt ist. Dort werden Downhill-, Freeride- und Four-cross-Athleten Mann gegen Mann auf einem beinahe schon supercross-artigen Track an den Start gehen. Der Kurs mit seinen technisch anspruchsvollen Features und Highspeed Obstacles ist einzigartig im Mountainbike-Bereich, ebenso das Starterfeld: Zum ersten Mal überhaupt werden so viele Bike-Größen gegeneinander in einem 6-Mann-Format antreten.

red bull wide open fahrer

Seit der Bekanntgabe von Red Bull Wide Open strömten die Athletenbewerbungen um einen Startplatz nur so bei den Veranstaltern herein. „Red Bull Wide Open ist eine Mischung aus meinen beiden Lieblingssportarten Mountainbike und Supercross. Die Entscheidung, hier mit dabei zu sein, ist ziemlich schnell gefallen”, so Martin Söderström. „Die einzigartige Gelegenheit, gegen einige meiner Vorbilder aus anderen Bike-Disziplinen anzutreten lasse ich mir nicht nehmen. Es wird mit Sicherheit eine Herausforderung auf diesem Kurs, aber ich denke alle freuen sich drauf und werden ordentlich Gas geben.”

Neben Martin Söderström gibt es noch einige weitere große Namen aus der Bikeszene, wie etwa Brian Lopes, Greg Minnaar oder Andreu Lacondeguy. Jeder davon will natürlich seiner eigenen Disziplin bestmöglich repräsentieren. Der weiteren Spekulation bleibt es überlassen, welche Bike-Disziplin wohl die besten Voraussetzungen mitbringt, um beim Red Bull Wide Open die Nase vorne zu haben. Am 13. Juli werden wir mehr wissen.

red bull wide open fahrer

Hier ist das vorläufige Fahrerfeld des ersten Red Bull Wide Open:

Aaron Chase
Andreu Lacondeguy
Andrew Neethling
Antoine Bizet
Brian Lopes
Bernard Kerr
Bernardo Neves Cruz
Bryn Atkinson
Cameron Zink
Danny Hart
Darren Berrecloth
Eliot Jackson
Emanuel Pombo
Felix Beckeman
Filip Polc
Geoff Gulevich
Graham Agassiz
Greg Minnaar
Joe Smith
Johannes Fischbach
Joost Wichman
Kevin Aiello
Kyle Strait
Kurt Sorge
Logan Bingelli
Martin Söderström
Marcelo Gutierrez
Michal Prokop
Mike Day
Mike Jones
Mick Hannah
Michal Marosi
Nick Beer
Nico Vink
Pierre Eduard Ferry
Tomas Slavik
Tomas Zejda
Yannick Granieri

red bull wide open fahrer

Für den ehemaligen Four-cross-Weltmeister Brian Lopes ist der Red Bull Wide Open DIE Herausforderung des Jahres: „Ich freue mich schon wahnsinnig auf den 13. Juli. Seit ich davon erfahren habe, bin ich schon heiß auf das Rennen in Livigno!”

Seine Ellbogen-Techniken aus dem Four-cross werden sich in den 6-Mann-Heats mit Sicherheit als nützlich erweisen. Hat vielleicht die Downhill-Zunft mit Vertretern wie Greg Minnaar einen technischen Vorteil auf dem kruden Kurs bei den extrem hohen Geschwindigkeiten? Sicher ist nur, dass mit noch nie gesehener Bike- Action zu rechnen ist.

Also: den 13. Juli 2014 ganz dick im Kalender anstreichen und das Bike mit nach Livigno einpacken, denn der Red Bull Wide Open könnte höchst-ansteckend für den Zuschauer sein. Zum Glück gibt es ja genügend flowige Trails in Livigno! Wer nicht auf die Piste möchte, der findet auf der Bike-Expo genügend weitere Beschäftigungsalternativen.

red bull wide open fahrer

Der offizielle Zeitplan:
12. Juli: Training und Red Bull Wide Open Qualifikation
13. Juli: Red Bull Wide Open

Red Bull Wide Open Italy – Official Trailer from Mountainbike Culture Magazine on Vimeo.

 

 

www.redbull.it/wideopen

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

1 Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 17. April 2014