Atemberaubende Tricks und haushohe Sprünge vor 9’000 Zuschauern am Swatch Rocket Air 2014 in Thun.

Nachdem der Freitag ganz im Zeichen der Show stand, kämpfte am Samstag das internationale Fahrerfeld um wertvolle Punkte für die Freeride Mountain Bike Worldtour (FMB) und ein Preisgeld von CHF 10’000. Sieger des diesjährigen Swatch Rocket Air ist Thomas Genon aus Belgien. Zahlreiche Nebenevents rundeten auch dieses Jahr wieder den grössten Schweizer Slopestyle Contest ab, der ohne grössere Zwischenfälle über die Bühne ging.

swatch rocket air 2014

Ray Samson auf dem neuen whaletail (Photo: andremaurer.ch)

Packendes Contest Finale

Fantastische Stimmung in der Thuner Eishalle. 9000 Zuschauer trieben die Fahrer dazu, atemberaubende Tricks auf einem neu designten Kurs zu zeigen. Als Sieger geht dieses Jahr Tomas Genon aus Belgien hervor. Auf dem Startdrop zauberte er einen 360 barspin, gefolgt von einem riesigen 360 tabletop auf dem Big Air und einem opposite 360 auf dem Step-up. Danach zeigte er einen unglaublich hohen Frontflip no-hand, einen 270 talewhip auf dem Cornersprung und einen Superman Indian auf der Quarter. Damit gewann er die Judges für sich und holt sich nebst wertvollen Punkten für die Freeride Mountain Bike Worldtour (FMB) auch ein saftiges Preisgeld.

Vorjahressieger Sam Pilgrim aus Grossbritannien belegte dieses Jahr den zweiten Platz und begeisterte die tobende Zuschauermenge unter anderem mit seinem perfekt gestylten Superflip. Es reichte jedoch nicht ganz für den obersten Podestplatz. Dafür verwies er Tomas Zejda aus Tschechien auf den dritten Rang. Dieser zeigte aber nicht weniger eindrückliche Sprünge wie beispielsweise einen total sauberen double talewhip.

swatchrocketair_2014-12-04_HS-1

Thomas Genon (Photo: andremaurer.ch)

Vorjahressieger Sam Pilgrim

Die Erwartungen an den Vorjahressieger Sam Pilgrim aus Grossbritannien waren gross. Der neu im Swatch Proteam aufgenommene Fahrer wollte am Event seines neuen Sponsors besonders glänzen. Zwei Punkte fehlten ihm. Dennoch geht er mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause: „Es ist jedes Jahr wieder eine Freude nach Thun zu kommen. Die Stimmung ist grandios und treibt einem zu Höchstleistungen an.“

swatch rocket air 2014

Sam Pilgrim (Photo: andremaurer.ch)

Swatch Rocket Air übertrifft alle Erwartungen

Die diesjährige Ausgabe des Swatch Rocket Air war ein voller Erfolg. Sowohl die Organisatoren als auch die Sponsoren blicken mit Begeisterung auf einen in allen Bereichen gelungenen Event zurück. Dieser wächst stetig, sodass noch mehr Zuschauer als letztes Jahr den Weg in die Thuner Eishalle fanden. Auch diese hatten die Möglichkeit aktiv zu sein: Like-a-Bike Rennen, Pumptrack und kleiner Freestyle Kurs begeisterten vor allem die Jüngeren und sorgten für viele lachende Gesichter am grössten Schweizer Dirt Jump Event.

Jérome Hunziker, Organisator und Teil der Flying Metal Crew, zieht am Samstagabend eine äusserst positive Bilanz. „Bei gutem Wetter konnte nicht zuletzt dank über 200 freiwilligen Helfern dieser Event stattfinden. Das Niveau steigt Jahr für Jahr und es ist jedes Mal wieder eine wahre Freude die Begeisterung sowohl der Fahrer als auch der Zuschauer zu sehen. Es gibt kein schöneres Dankeschön.“

swatch rocket air 2014

Das Podium mit Thomas Genon, Sam Pilgrim und Tomas Zejda (Photo: andremaurer.ch)

Flick Photogallery: http://swat.ch/Rocket_Air

www.flyingmetal.ch
www.rocketair.ch
www.facebook.com/rocketairslopestyle

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 14. April 2014