Er gehört zu den Freeride-Urgesteinen: Richie „Schleyer“ Schley. Zusammen mit seinen Kumpels Brett Tippie und Wade Simmons revolutionierte er Ende der 1990er Jahre als Mitglied der legendären „Rocky Mountain Frorider“ das Mountainbiken. Mittlerweile schaut er auf eine über 20-jährige Bike-Karriere zurück, wovon er bereits seit sechs Jahren als Teil des Conti-MTB-Teams unterwegs ist. 2013 bereiste er wieder die schönsten Bike-Spots der Welt: von einem Road Trip mit Wade Simmons im Frühjahr, Stationen im sommerlichen Deutschland und Italien bis zur Red Bull Rampage in Utah im Oktober.

Richie Schley

Für Richie Schley zählt vor allem eins: draußen sein und die Natur hautnah erleben – am liebsten auf seinem Conti-bereiften Rotwild Enduro. Angefangen hat der Kanadier mit BMX: 1993 wurde er Canadian Pro BMX Champ. Anschließend strebte Richie eine Profi-Freeski-Karriere an. Aber geboren und aufgewachsen im kanadischen Bike-Paradies British Columbia, packte ihn die Abenteuerlust und er entdeckte das 26-Zoll-Bike für sich. Dem „Klassiker“ ist er lange treu geblieben:

Inzwischen bin ich auf 27,5 Zoll umgestiegen. Das bietet schon einige Vorteile gegenüber 26 Zoll und ist nicht ganz so groß wie die immer beliebter werdenden 29ers, erklärt Richie.

Mit seinen alten Weggefährten war er auch 2013 regelmäßig unterwegs. In diesem Frühjahr machte er einen Road Trip mit Wade Simmons durch seine Wahlheimat Kalifornien. Wie schon in den Vorjahren war Richie außerdem bei vielen Stationen der FMB World Tour vor Ort. Neben den X Games in München (GER), 26TRIX in Leogang (AUT), Crankworx Les 2 Alpes (FRA), Red Bull Berg Line in Winterberg (GER) und Red Bull Joyride beim Bike-Festival Crankworx Whistler (CAN) kommentierte er für den Live-Webcast das Big Mountain Event des Jahres: die Red Bull Rampage in der Wüste Utahs. Direkt an den Lines beobachtete er die jungen Freerider und führte Fahrer-Interviews. Besonders im Gedächtnis geblieben ist ihm der Run eines Conti-Teamkollegen:

Jedes Jahr steigt das Level bei der Rampage. Am meisten hat mich in diesem Jahr Andreu Lacondeguy beeindruckt, dessen Run gezeigt hat, was man auf diesem großartigen Terrain alles anstellen kann.

Richie Schley

Dass er auch noch selbst weiß, wie man die Trails runterheizt, zeigt der „Schleyer“ in dem Edit „The Trinity“. Mit der fünfminütigen Kurz-Doku, gefilmt von Nachwuchs-Sportfilmer Leo Zuckerman, gewann er im August die diesjährigen GoPro Dirt Diaries beim Crankworx Festival. „Das war wirklich eines meiner spannendsten Projekte 2013!“, sagt Richie, der den Preis von seinem alten Bike-Buddy Brett Tippie überreicht bekam.

Die Mountainbike-Freeride-Legende fährt nicht nur täglich auf Conti-Reifen, sondern teilt auch seine über die Jahre gesammelte Erfahrung mit dem deutschen Reifenhersteller. Denn bei der Entwicklung eines Produkts kommt neben technischem Know-How vor allem dem Gespür für den richtigen Grip eine entscheidende Rolle zu. Wer viele tausende Kilometer im Dreck und Schlamm hinter sich hat und so extreme Touren wie das Überqueren des 5.000 Meter hohen Mount Kenia mit dem MTB absolviert hat, kann die Performance und die Qualität eines Premium-Pneus mit einiger Expertise beurteilen und bei seiner kontinuierlichen Verbesserung mitwirken. Auf seinen Adventure-Reisen, bei denen Richie sich in bester Enduro-Manier den Downhill am liebsten durch einen schweißtreibenden Uphill verdient, setzt er auf den Trail King, den Mountain King oder den Kaiser Projekt von Conti. Diese werden extra für die extremen und speziellen Ansprüche des Freeride- bzw. Enduro-Sports mit der BlackChili Compound hergestellt. Bei der Weiter- und Neuentwicklung arbeiten Continental und Richie Schley natürlich auch 2014 eng zusammen.

richie schley

Aktuelle Infos zu Events, Ergebnissen und zu den Continental-Athleten, sowie den von Continental unterstützten Mountainbike-Teams findest Du auf Facebook:
http://www.facebook.com/pages/ContinentalMTB/235588236540292

Mehr Informationen über Continentals Engagement im Fahrradbereich findest Du unter:
http://www.conti-fahrradreifen.de

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 19. Dezember 2013