München, 30. September 2013 – Regen und Wind konnten ihnen nichts anhaben! Am vergangenen Samstag trotzten 14 der weltbesten Freeride Mountainbiker den widrigen Wetterbedingungen in Uppsala (SWE). Unbeeindruckt zeigten sie beim Martin Söderström Invitational die größten Sprünge, die Europa in diesem Jahr zu sehen bekam. Am Ende holte sich der Schwede Anton Thelander vor heimischem Publikum den ersten Platz.

Alle Highlights von Martin Söderströms erstem Signature-Event fasst dieser Clip auf redbull.com/bike zusammen: http://win.gs/1bU5GDp

Price podium at the Martin Söderström Invitational at Uppsala Slott in Uppsala, Sweden on September 28th, 2013

Wie man sich vorstellen kann, war bei Martin Söderström die Aufregung im Vorfeld groß. So ein eigener Event ist eben doch noch mal etwas anderes, als „nur“ auf organisierten Wettbewerben mitzufahren. Am Ende lief jedoch alles glatt und der Schwede resümierte hochzufrieden: „Das Wetter war ganz schön launisch und ich machte mir ein wenig Sorgen, wie die Fahrer den großen Road-Gap mit weniger Training als geplant bewältigen. Aber sie haben sich super geschlagen und einen wahnsinnig hohen Level an den Tag gelegt.“

Der Event, am besten beschrieben als Freeride Mountainbike Big Air Event, wurde vor rund 6.000 staunenden Zuschauern im Botanischen Garten unterhalb der Uppsala Burg ausgetragen. Nach einer Jam Session rückten die acht besten Fahrer ins Finale vor. Bei diesem Kopf-an-Kopf-Wettkampf erreichte der Fahrlevel seinen Höhepunkt: Jeder Athlet forderte seinen Wettstreiter heraus und derjenige mit dem besten aus zwei Runs rutschte in die nächste Runde. Ganz klar, dass die Fahrer sich an ihr Limit pushten, um die Jury zu beeindrucken!

Martin Söderström Invitational

Im Halbfinale warf Uppsalas Favorit und Lokalheld Anton Thelander den talentierten Polen Szymon Godziek aus dem Rennen und stellte sich im finalen Showdown dem Franzosen Antoine Bizet. Der letztjährige Zweitplatzierte der Red Bull Rampage startete den alles entscheidenden Run am ersten Step-Down mit einem No-Hand-Backflip und setzte einen gigantischen Double Backflip über den 15 Meter langen Road Gap sowie einen Opposite Flatspin X-Up obendrauf.

Aber Anton Thelander ließ sich davon nicht irritieren, lächelte am Start, schoss ab – und mit Unterstützung des jubelnden Publikums ging’s los! Es folgten ein äußerst stylischer 360 Tailwhip am Step-Down, ein massiver Backflip Tailwhip über den Gap sowie ein sauberer Backflip Barspin. „Ich sah Bizets Run und wusste, dass ich meine besten Tricks aus der Kiste holen muss. Ich war mir sicher, dass mir der Sieg gelingen kann – und das tat er dann auch“, erzählte der schwedische Shootingstar.

Martin Söderström Invitational Antoine Bizet Double Backflip

Die Jury belohnte Thelanders höheren technischen Level und krönte ihn zum König von ‚Martin Söderström Invitational‘ – genau an dem Tag und an jenem Ort, an dem 352 Jahre zuvor Karl XI die schwedische Krone verliehen bekam. Wenn das kein Zeichen ist…! Anton Thelander konnte es gar nicht richtig fassen: „Das ist echt verrückt! Ich hätte mir das Anfang der Saison niemals träumen lassen, dass das mal so passieren wird. Es hat so viel Spaß gemacht, vor heimischem Publikum zu fahren und der Tag hätte nicht besser enden können!“

Und hier sind die Ergebnisse des ‚Martin Söderström Invitational’ 2013 Finales:

1.  Anton Thelander, SWE
2.  Antoine Bizet, FRA
3.  Alexander Alanko, SWE
4.  Szymon Godziek, POL
5.  Linus Sjöholm, SWE
6.  Xavier Pasamonte Romero, ESP
7.  Andreu Lacondeguy, ESP
8.  Louis Reboul, FRA

Den gesamten Event gibt es als Video-On-Demand hier: http://www.svtplay.se/video/1476001/28-9-15-00

Und hier geht’s zur GoPro Course Preview mit den Big Air Jumps aus Anton Thelanders Perspektive: http://youtu.be/CsGMLwNo2GM

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 1. Oktober 2013