Rasant, actionreich und mit schönstem Wetter gesegnet: Das MTB Festival Leibstadt 2013 war ein grosser Erfolg und für Teilnehmer, als auch Zuschauer unvergesslich.

Schwalbe Euro 4X Series – Erster Sieg für Hannes Slavik

Die Schwalbe Euro 4X Serie gastierte für das Finale der 3 Rennen umspannenden Serie zum bereits zweiten Mal in Leibstadt. Je ein Lauf fand somit in den 4Cross Hochburgen Winterberg (Deutschland), Harthill (Grossbritannien) und Leibstadt (Schweiz) statt. Nebst dem Preisgeld bis zum 10. Platz gab es auch etliche UCI Punkte zu sammeln, da das Rennen in der UCI Kategorie C1 eingestuft und somit gleichwertig dem eines 4X Pro Tour Rennens war.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Hannes Slavik holt sich erstmalig den Sieg in der Schwalbe Euro 4X Serie
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Der Sonntagmorgen startete für die Fahrer mit der abschliessenden Anmeldung sowie den letzten Trainingsmöglichkeiten zum Ausloten der rund 360 Meter langen Strecke.

Mittels eines kurzen Fahrerbriefings wurden nochmals die wichtigsten Besonderheiten des Rennens besprochen und auf offene Fragen der Fahrer eingegangen bevor dann mit den Qualifikationsläufen das Finale der Schwalbe Euro 4X Serie eröffnet wurde.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Auch im zweiten Anlieger kam es zu einigen Duellen (mit Hannes Slavi, Roger Keller, Marek Pesko und Mirco Weiss)
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Der souveränste Lauf gelang wohl dem Franzosen Quentin Derbier der sich mit 35.985 Sekunden die schnellste Zeit vor Scott Beaumont (36.198 Sek) und Hannes Slavik (36.246 Sek). Der Vize-Weltmeister hatte mit Wind auf der ProLine einen harten Gegenspieler und konnte deshalb seinen Zeitlauf nur mit grossem Rückstand beenden.

Bei den Damen absolvierte die deutsche Anna Börschig mit 44.021 Sekunden den schnellsten Lauf und liess damit ihre deutschen Kolleginnen Tanja Hendrysiak (45.978 Sek) und Julia Lackas (47.254 Sek) hinter sich.
Auch dieses Jahr war es wieder möglich für alle jüngeren Racer in der Rookies Kategorie (15 und 16 Jahre) gegeneinander anzutreten. Dort hatte der Schweizer Jérôme Butti mit 38.918 Sekunden die Nase vorne und liess Landsgenosse Matthias Tschanz (39.837 Sek) und den Deutschen Tobias Eichmann (42.136 Sek) hinter sich.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Das Fahrerbriefing vor dem Qualilauf der Schwalbe Euro 4X Serie
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Nach kurzer Mittagspause und Zeit für das Erstellen der Renntableaus begann es auch nach 13 Uhr mit den Finalläufen. Wobei zuerst die am stärksten besetzte Kategorie der Elite Men zum Zuge kam. Das Wetter für die Rennläufe war ideal, Sonne, nicht zu warm und nicht zu kalt. So begeisterten gleich die ersten paar Heats (Rennläufe), wo es teilweise richtig zur Sache ging, das Publikum noch mehr.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Das Podium der Elite Women der Schwalbe Euro 4X Serie (v.l.n.r. Jessica Schmulbach, Anna Börschig, Denise Wiesner, Tanja Hendrysiak)
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Im Finale der Rookies konnte bereits der grosse Vortagssieger Jérôme Butti einen weiteren Sieg vor Matthias Tschanz, und den Deutschen Tobias Eichmann und Lars Evers verbuchen.
Bei den Damen fuhr Anna Börschig ihrem ersten Tages- und Gesamtsieg in der Euro 4X Serie vor Jessica Schmulbach, Denise Wiesner und Tanja Hendrysiak entgegen.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Auch die Damen hatten einige dichte Duelle (mit Tanja Hendrysiak vor Denise Wiesner und Julia Lackas)
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

So sicherte sich Hannes Slavik im Zielsprint ganz knapp seinen ersten Sieg in der Schwalbe Euro 4X Serie vor dem starken Schweizer Simon Waldburger. Etwas abgeschlagen landeten Michael Mechura auf dem 3. und der tschechische Meister Milan Mysik auf dem 4. Rang. Den Gesamtsieg sicherte sich der Britische Meister Scott Beaumont durch den 5. Rang.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Der Sieger der Schwalbe Euro 4X Serie 2013 in der Kategorie Elite Men – Scott Beaumont
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Pumptrack Night Race – Duell zwischen Rinderknecht und Waldburger

Der Samstagabend des MTB Festival Leibstadt stand ganz im Zeichen des, seit letztem Jahr fix ins Programm aufgenommenen, Pumptrack Nightraces. Unter lockerer Atmosphäre konnte sich jedermann, ob jung oder alt, im Wettkampf gegen die Zeit messen. Besonders von Interesse war dabei, dass sich auch Weltbekannte Mountainbike Grössen, wie zum Beispiel der amtierende Weltmeister im 4Cross und zweifache Olympiateilnehmer im BMX Roger Rinderknecht, im Teilnehmerfeld tummelten.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Der amtierende 4Cross Weltmeister und Greenhouse Champion liess es sich nicht nehmen, beim Pumptrack Night Race teilzunehmen
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Unter ideal stehender Abendsonne absolvierten die Teilnehmer aus insgesamt 5 Kategorien und unter vorbildlicher gegenseitiger Rücksichtnahme ihre Trainingsrunden. Pünktlich um 20 Uhr starteten dann die jüngsten zu ihrem ersten von zwei Zeitläufen auf dem 80 Meter umfassenden Rundkurs, wovon dann der bessere aus den zweien gewertet wurde. Der Start fand jeweils im fliegenden Modus für 1 Rennrunde, unter Aufsicht einer professionellen Zeitmessung auf die 1/1000 Sekunde genau, statt.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Pumptrack Night Race mit Flutlicht (im Bild Local Simon Waldburger)
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Vor dem Eindunkeln wurde die Strecke unter Flutlicht versetzt und die zweite Runde konnte eingeläutet werden. Bei den Pro’s zeichnete sich ein enges Duell zwischen Streckenmitdesigner Simon Waldburger, dem Vizeeuropameister im 4Cross Marek Pesko und dem bereits bekannten Greenhouse Champion Rinderknecht ab. Rinderknecht konnte als einziger im zweiten Lauf eine Zeit unter 11 Sekunden hinlegen, kam jedoch damit nicht an Waldburgers Bestzeit von 10.418 Sekunden heran.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Der Sieger der Junioren am Swiss 4Cross Cup Jérôme Butti vor Bennett Newkirk und Matthias Tschanz
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Bei den Jüngsten behielt Lucas Huppert die Nase vorne. Bei den nächsten Nachwuchshoffnungen, den Junioren, egalisierte der BMXer Jérôme Butti die Bestzeit. Bei den Fun/Hobby Herren behielt der Local Ingo Schegk die Oberhand und bei den Damen bewies Jessica Schmulbach das glücklichste Händchen. Den besten drei Pro’s, Damen und Junioren winkte zum Schluss noch ein üppiges Preisgeld und in den restlichen Kategorie ein schöner Sachpreis.

mtb festival leibstadt 2013 foto

Simon Waldburger kann sich zum ersten Mal den Titel des Nationalen Meister sichern (nebst dem Sieg beim Swiss 4Cross Cup und des Pumptrack Night Race)
(Foto: EgelmairPhotography – Christian Egelmair)

Zum Schluss meldete sich nochmals Rinderknecht zu Wort, der eines der ersten BMC Replica Bikes seiner 4Cross WM-Rennmaschine mit im Gepäck hatte. Er vermachte es an dasjenige Jungtalent, welches am denjenigen Abend am meisten beeindrucken konnte. Und zwar lautete dessen Namen wie schon der Sieger der Kategorie Junioren Jérôme Butti, welcher in gekonnter weise als einziger die Pumptrack ProLine bezwang.

Das Wort der Organisatoren lässt erhoffen, dass das Pumptrack Race fester Bestandteil des MTB Festival Leibstadts bleibt.

Hier noch die Highlights des MTB Festival Leibstadt 2013

 

Sämtliche Resultate, Ranglisten und noch mehr Infos und Fotos gibt’s hier: mtb-festival.ch/2013/medien/2013-2/

 

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 23. August 2013