Kurt Sorge gewann die Red Bull Rampage 2012 mit einem sauberen und stylischen Run. Viele Fahrer hatten weniger Glück und sind gestürzt oder konnten ihren Lauf nicht sauber durchziehen.

Cam Zink konnte leider nicht antreten, was das Niveau bestimmt auch ein wenig nach unten gedrückt hat. Dennoch ist und bleibt die Red Bull Rampage ein Highlight im Mountainbike-Kalender.

Die Resultate und Details zu den einzelnen Fahrern und zum Event kannst Du hier nachlesen: http://www.flowzone.ch/news/11029/red-bull-rampage-2012-finallaufe-und-gewinner

Kurt Sorge flog am saubersten über den Oakley Sender – Aber den 360er von Cam Zink 2010 konnte keiner übertreffen

Wer den Event verpasst hat, kann ihn in voller Länge bei Red Bull TV anschauen: http://www.redbullusa.com/cs/Satellite/en_US/Rampage-2012/001243254072497

Für alle anderen gibt’s hier die besten Szenen der Red Bull Rampage 2012 zusammengefasst in einem Video:

 

Alles weitere über die Red Bull Rampage 2012 gibt’s auf der offiziellen Website: http://redbullrampage.com/

 

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 18. Oktober 2012