Der weltweit einzigartige 24 Stunden Downhill „race the night“ ging vom 11. bis 12. August 2012 am Zau[:ber:]g Semmering zum sechsten Mal über die Bühne! 400 Fahrer aus 15 Nationen haben den Zau[:ber:]g Semmering sprichwörtlich zum glühen gebracht und heiße Renn-Action geliefert!

Die 6. Auflage des legendären Mountainbike Downhill Rennens über 24 Stunden im Bikepark Zau[:ber:]g Semmering war das Highlight in der Bikesaison 2012 und für viele nationale und internationale Starter ein Fixpunkt in ihrem Rennkalender! Der 24 Stunden Downhill „race the night“ ist weltweit einzigartig und besticht mit seinem ganz speziellen Flair! Die Biker rasten auf der eigens für diesen Event kreierten und beleuchteten Strecke ins Tal. Das Riding-Level wurde in den letzten Jahren immer weiter gepusht und versprach den Zuschauern bei freiem Eintritt eine heiße Show mit spannender Mountainbikeaction und packenden Zweikämpfen. Die nie endende Rennaction und das umfangreiche und unterhaltsame Rahmenprogramm boten Spaß rund um die Uhr.

Das sechste 24 Stunden Downhill Rennen am Zauberberg – Foto: Bause.at

Genauso einzigartig wie das Rennen waren auch ihre Teilnehmer. Aus 15 Nationen von Deutschland, Italien, Frankreich bis aus Peru reisen die Starter von überall her zum Rennen, angefangen von jungen Downhill Profis bis hin zu 56-Jährigen Amateuren – der 24 Stunden Downhill zieht alle in seinen Bann!
In der Königdisziplin, der Einzelwertung entbrannte in den letzten Jahren ein harter Zweikampf um den Titel. Daniel Tulla aus Innsbruck als auch der Oberösterreicher Martin Strasser konnten bereits jeweils zwei Mal den Sieg feiern. Bei der 6. Auflage heuer gesellt sich ein dritter Favorit zu den beiden – Markus Stöckl, UCI Mountainbike Worldcup Team Besitzer und Speedweltrekord Halter mit 210,4 km/h auf einem Serienbike, gefahren auf einer schneebedeckten Piste – wird wohl auch bei der Vergabe des Titels ein Wörtchen mitreden. Die beeindruckenden sportlichen Leistungen der Einzelstarter erreichten im Jahr 2011 bislang ihr Highlight mit 163 Abfahrten, 430 absolvierten Kilometern und einer reinen Downhillzeit von rund 10 Stunden.

Race-Action garantiert – Rund um die Uhr (Foto: Markus Wagner)

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Live-Band „SYMBIOTIKA“ in der ZauberBAR, sowie 24 Stunden nonstop Dj’s im Slope-Inn direkt an der Strecke. Auch der ARBÖ sorgte mit seinem Tourbus für Action. Der fetzige Sound von der ZauberBAR und die zahlreichen ARBÖ-Doppelliegestühle bilden einen „Chillbereich“ der Extraklasse – für Besucher und Fahrer gleichermaßen. Und wer beim Downhill noch nicht genug Spannung hatte, den packte spätestens nach ein paar Runden im ARBÖ-Formel 1-Simulator das Rennfeeling.

Fotos vom Race the Night 2012

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 14. August 2012