Der Swiss 4Cross Cup fuhr am vergangenen Muttertag mit einem 4Cross Rennen auf der BMX Bahn in Winterthur/Dättnau die aktuelle Rennsaison fort. Seit einigen Jahren werden auf der Heimbahn der Schweizer 4Cross/BMX Stars Roger Rinderknecht und David Graf Rennen im 4Cross Modus durch den Club The Fighters – RV Rieden Wallisellen ausgetragen.

Die Strecke, welche Eigentum des BMX Clubs Powerbike Winterthur ist, ist rund 380 Meter lang und besteht aus insgesamt 5 Geraden, wobei die letzte Gerade nicht zum Rennen dazuzählte. Obwohl sie ausser dem Start kein Gefälle aufweist, ist sie äusserst anspruchsvoll zu fahren und sowohl bei den kleinen als auch grossen Fahrern sehr beliebt. Die Fahrzeit lag zwischen 36 und 45 Sekunden und zerrte daher bei einigen 4Crossern nicht zuletzt auch an der Kondition. Als Startanlage wurde das vor Ort installierte, pneumatische 8er Gate verwendet.

Finale der kleinsten Kategorie 1 (Knaben U13 / Mädchen U15) (Fotograf: Florian Gärtner)

Nachdem am Vortag bei total verregnetem Wetter das erste 4X Kids Training mit 11 Teilnehmern dennoch mit Erfolg durchgeführt werden konnte, wartete am Sonntag die Sonne auf die Fahrer und Zuschauer. So konnte die Strecke auch wieder mehr oder weniger abtrocknen und die Fahrer mussten sich nur zeitweise mit leichtem Wind herumkämpfen.
Insgesamt starteten rund 76 Teilnehmer vertreten aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich in den 5 Kategorien U13 Knaben/U15 Mädchen, U15 Knaben/U17 Mädchen, U17 Knaben/Damen, Herren/Masters und Herren/Masters lizenziert. Insbesondere bei den U17 Knaben/Damen und Herren/Masters wurde ein stattliches Teilnehmerfeld mit je 18 Fahrern verzeichnet. Unter anderem nahmen auch gleich 4 Teilnehmer des 2. 4X Protour Laufs am vergangenen Wochenende im polnischen Szczawno-Zdroj am Rennen in Winterthur teil.

Das Podium der Elite (Herren/Masters lizenziert) (Fotograf: Florian Gärtner)

In der jüngsten Kategorie (U13 Knaben/U15 Mädchen) hatte letztjährige Gesamtzweite Lucas Huppert die Nase vorn. Er gewann vor Lukas Studer und Svenja Wüthrich. In der 2. Kategorie (U15 Knaben/U17 Mädchen) schnappte sich, wie schon in Homberg, Bennett Newkirk den Sieg vor dem deutschen Tobias Eichmann und Lars Evers. Bei der 3. Kategorie (U17 Knaben/Damen) siegte der BMXer Lars Gebert vor dem einheimischen Myles Weber und dem Berner Nicola Furer.

Grosses Finale der Elite auf der Startgerade (Fotograf: David Lienhard bike-channel.ch)

Bemerkenswert ist die Leistung der Weltcupfahrer Lucia Oetjen, welche sich im kleinen Finale in dritter Position liegend noch nach vorne arbeiten und somit den 5. Platz ergattern konnte. In der Kategorie Herren/Masters standen waren vor allem einheimische Fahrer im Finale vertreten. Den Sieg holte sich der ehemalige 4Cross Nationaltrainer Lukas Jaeger vor Fabian Pfister und dem Berner Christian Maibach. In der Elite Kategorie konnte Simon Waldburger seine beeindruckende Leistung vom letzten 4X Pro Tour Lauf bestätigen und holte sich vor seinem Clubkollegen und Scott11 Teamfahrer Noel Niederberger und dem auf Bergamont Bikes startenden Adrian Kiener den ersten Platz.

Kleines Finale der Elite (Herren/Masters lizenziert) (Fotograf: David Lienhard http://www.bike-channel.ch)

Der 3. Lauf des Swiss 4Cross Cups findet auf der Dual-Eliminator Strecke im Baselländischen Zunzgen statt. Die Strecke gilt unlängst als älteste Eliminatorstrecke der Schweiz. Vergangenes Jahr hat sich sogar die ehemalige Weltmeisterin Melissa Buhl zur WM Vorbereitung auf Champéry am Rennen in Zunzgen versucht. Wir hoffen also jetzt schon auf ein ähnlich grosses Fahrerfeld womit wir wiederum einiges an Rennaction miterleben dürften.

Die Rangliste und weitere Details gibt’s auf der offiziellen Homepage http://www.4cross.ch/

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 14. Mai 2012