Darren Berrecloth

Birthday30.10.1981 Parksville, British Columbia
SponsorsSpecialized, Manitou, Race Face, Dakine, Answer, Hayes
InterestsBikes & Girls
Main BikeFuse, P.3, Demo 9, Demo 8
HighlightsRed Bull Rampage – 3. Platz 2002
Website http://www.darrenberrecloth69.com

Vancouver, B.C.-Freeride-Mountainbike-Ikone und Specialized & Race Face Team Member, Darren Berrecloth, wurde Ende 2004 vom Outside Magazin zu einem der “25 Coolest People Now” gekürt. ” Ausserdem wurde er zum Biker des Jahres 2004 gewählt. So what?!” denkt sich manch einer…

“Bear Claw” ist auf der Liste jedoch mit Leuten wie Big-Wave Surfer Laird Hamilton, Snowboarder Kier Dillon, “environmental action hero” Arnold Schwarzenegger, Schwimmer-Phänomen Michael Phelps und (ja, klar) Lance Armstrong.

Der Artikel erwähnt Bearclaws Tellerwäscher-Karriere mit den Worten: “…praktisch im Alleingang hat er das Freeride Mountainbiking revolutioniert, indem er BMX-Stunts wie Spins, Grabs, No-Hand Seat-Grabs etc. in eine an und für sich bereits extreme Sportart einbrachte.” Recht haben sie!!

Darren Berrecloth im Überflug von Nepal (Foto: Blake Jorgensen) - Where the trail ends

Darren Berrecloth im Überflug von Nepal bei Where the Trail ends

“Darren hat etwas aussergewöhnliches und einzigartiges erreicht” meinte Marshall Rutman (Race Face Marketing Chef). “Wenn jemand in einer so kurzen Zeit in einem solch riesigen Gebiet wie dem Mountainbike einen Namen machen kann, ist es klar, dass er was besonderes ist”.

Darren Berrecloth, 23, erinnert sich exakt an den Moment, als er entschied, sein Leben dem Mountainbiking zu widmen. Sommer 2002. Er nahm einen Tag frei von seinem Job in Vancouver BC und machte bei einem Dirt-Jump-Contest in Whistler mit. Sein Vorgesetzter war angepisst. “Dieser kleine nervige Typ schrie mich an, ich solle aus diesem Mountain-Bike-Traum aufwachen und Leben”, so Bearclaw. “Ich wurde auf der Stelle gefeuert”. In jenem Herbst tauchte er in Virgin, Utah zum Red Bull Rampage auf. Unregistriert. Ungesponsert. Unbekannt. Er wurde Dritter! Seit dann geht’s steil bergauf..

Darren Berrecloth 360 drop adidas slopestyle saalbach hinterglemm

Signature Trick: 360 Drop – Darren Berrecloth beim Adidas Slopestyle 2007

Mit seinem ganz besonderen eigenen Style (360° Drops, Superman Seat Grab Indian Airs – Beschreibung: Durch die Luft fliegend, Füsse von den Pedalen, das Bike nach vorne gerichtet, eine Hand am Sattel, die andere am Lenker…) gewann er 2003 den Joyride Slopestyle in Whistler und den 2004 Monster Park Slopestyle in Michigan.

Während seine unerwarteten Siege einige Augenbrauen heben liessen, hoben seine Auftritte in diversen MTB-Movies das Level des Mountainbiking. In NWD IV: Ride the Lightning führte er einen 360° Drop von einer 10 Kante vor! Andere würden vor dem Drop alleine schon ins Bibbern kommen.. er macht einen Three-Sixty!! In NWD V: Disorderly Conduct springt dieser Spinner über einen 17 Meter langen Gap in Frankreich!! Du bist zu geil für diese Welt..

darren berrecloth nwd

Freeride, Downhill, Big Mountain, Dirt oder Slopestyle – Darren Berrecloth ist ein Rider mit vielen Talenten

Inzwischen haben wir das Jahr 2013 und Darren ist immer noch gross im Geschäft. Er hat zwar wenige Wettkampferfolge zu verzeichnen, ist aber omnipräsent in zahlreichen Freeride Movies und grossen Contests, wie der Red Bull Rampage oder seinem eigenen Projekt: Bearclaw Invitational in Mount Washington.

Hier noch ein Portrait von Darren, vorgestellt von Fabien Barel:

Zitat: “I’m always pushing myself to learn new things, that’s what makes me tick.”

Link: http://www.darrenberrecloth69.com

 

Erstellt von Serki am 10. Juli 2005