Einige Bikespots in der Schweiz bieten die Bergbahnen gratis an, wenn man in lokalen Betrieben übernachtet. Das wissen leider immernoch wenige Biker und bezahlen doppelt. In der Schweiz gibt es jedoch zahlreiche Destinationen, in denen man mit der Übernachtung in einem Hotel oder einer Ferienwohnung das Liftticket geschenkt bekommt.

Unser Hobby ist ein Zeitvertreib der Luxusklasse. Nachdem man einen Grossteil seines wohlverdienten Geldes in teure Bikes, Ausrüstung und Kleidung investiert hat, kommen mit Unterkunft, Transport und Bikeparktickets weitere kostenintensive Aspekte hinzu.

Bikes – Bergbahnen – Unterkünfte. Der Geldbeutel eines Bikers wird meistens nicht geschont

Mit einer Übernachtung im Zelt oder einer günstigen Ferienwohnung, kann man ein paar Franken einsparen Ein Halb-Tax-Abo ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, die Ausgaben zu reduzieren. Bei Speiss und Trank ist es jedem selbst überlassen, was er auszugeben bereit ist. Rein objektiv betrachtet, sind aber die Preise für die meisten Bergbahnen in der Schweiz (in Anbetracht der immensen Infrastruktur und Qualität) mehr als angemessen.

Es spricht allerdings auch nichts dagegen, ein paar Angebote abzuwägen und von gewissen Vergünstigungen zu profitieren.

Bikeparks Schweiz - Rinerhorn Davos-Klosters

Aktives Sparen – Die Aussicht ist gratis und die Abfahrt ebenfalls

Vorreiter: Davos / Klosters

Einchecken – Gästekarte abholen – Biken
Davos/Klosters ist einer der Vorreiter dieser genialen Vermarktungsidee. Sobald man die Kurtaxe bezahlt (Hotel oder Ferienwohnung), fährt man mit sämtlichen Bahnen (Rhätische Bahn inkl.) und Postautos gratis. Da benötigt man pro Tag also noch genau CHF 12.- für die Velotageskarte, welche jedoch bei den Bergbahnen leider nicht gültig ist. Da muss man jeweils noch 5 Franken pro Tag dazu bezahlen, aber im Endeffekt hat man eine Vielzahl an Bahnen und Trails für etwa 20 Mäuse.

Die Gästekarte nennt sich „Davos Klosters Inclusive Card“ und bietet auch noch weitere Vorteile: http://www.davos.ch/erleben/sommer/davos-klosters-inclusive.html

Es geht aber noch besser…

Bikeparks Schweiz - Kurzhaus Lenzerheide Bikepark Ticket Übernachtung günstig

3 Tage Biken – 2 Nächte Schlafen – 1 Nacht bezahlen – Das Kurhaus Lenzerheide

Vorbildlich: Lenzerheide

Sowohl das Liftticket im Bikepark, als auch die Fahrt auf Scalottas sind mit einer Übernachtung in einem Hotel in Lenzerheide geschenkt. Wenn man das Kurhaus als Beispiel nimmt, bekommt man ein ausgiebiges Frühstück, ein komfortables Hotelzimmer und zwei Tage Biken bereits ab CHF 60.-

Dieses Angebot nennt sich „Lenzerheide All Inclusive“ und wird bisher leider nur in ausgewählten Betrieben angeboten: http://de.graubuenden.ch/bergbahnen/all-inclusive/lenzerheide.html

Das im Bild erwähnte Sonderangebot gilt nur unter der Woche, beinhaltet aber für den Preis einer Übernachtung 3 Bikepark Tageskarten und zwei Nächte mit Frühstück! Da lohnt sich definitiv kein Zeltplatz mehr.

http://www.kurhaus-lenzerheide.ch/

Wir waren da schon im Hotel Hemmi in Churwalden, in der Jugendherberge Valbella und eben im Kurhaus und können allesamt weiterempfehlen.

Bikeparks Schweiz - Lenzerheide

Amortisation: Wenn sich die Ausgaben durch die entstandenen Erträge decken = Good Times!

Aufsteiger: Arosa

Auch in Arosa erhält man eine Tageskarte zum Biken umsonst, wenn man in einem der Hotels übernachtet. Das Bikeangebot ist zur Zeit leider noch etwas bescheiden, aber dafür bietet die „Arosa All-Inclusive Card“ weitere Preisvorteile und kann auch von Tagesgästen für CHF 13.- erworben werden.

http://www.arosa.ch/sites/sommer/all_inclusive.html

 

Weitere Destinationen im Bündnerland

In Graubünden bieten weitere Orte solche Preisvorteile an. Nicht alle sind auch wirklich ein Schnäppchen für Biker. In St. Moritz beispielsweise sind nur ausgewählte „Wanderberge“ gratis und für Biker somit nutzlos.

Eine Übersicht bekommt auf der Webseite von Graubünden Tourismus: http://www.graubuenden.ch/bergbahnen/all-inclusive.html

Bikeparks Schweiz - Engadin Corviglia

Nicht überall im Bündnerland sind die Angebote vorteilhaft für Biker – Im Engadin muss man richtig hinblättern, wenn man kein Wanderer ist

Sonstige Preisvorteile:

Kostspielig: Zermatt

Ein Tag in Zermatt kann ganz schön teuer zu stehen kommen. Es gibt keine Tageskarte und so bezahlt man stolze 50 Franken für zwei Abfahrten (Rothorn und Gornergrat)  MIT Halb-Tax-Abo!

In diesem Fall ist es schwer zu empfehlen, mindestens zwei Übernachtungen in einem Hotel oder Ferienappartement zu buchen. Nicht, weil man dann eine Vergünstigung bekommt (Kaum vorstellbar, in der achso erhabenen Burgergemeinde), aber der Peak Pass, den die Matterhorn Bahnen anbieten, kostet ab 3 Tagen ’nur noch‘ 47 Franken pro Tag – damit kann man dann aber den lieben langen Tag hoch und runter düsen. So kann man sich nicht nur viel unbekümmerter auf die Trails stürzen, sondern dabei auch noch ein paar Fränkli sparen. Richtig lohnenswert wird der Peak Pass jedoch erst ab 5 Tagen. Dafür ist aber die Bike-Infrastruktur in Zermatt noch etwas zu klein und eintönig.

Zermatt Peak Pass: http://www.zermatt.ch/de/page.cfm/p_peak_pass

Bikeparks Schweiz - Zermatt

Zugegeben: Gewisse Momente sind unbezahlbar und dürfen deshalb auch was kosten

Preis-/Leistungssieger: Portes du Soleil

Hier sind keinerlei Vergünstigungen mehr nötig. Wenn man eine ganze Woche bleibt, bezahlt man pro Tag genau noch EUR 11.- und kann 24 Lifte benutzen. Dieses Preis-Leistungsverhältnis ist nach wie vor unschlagbar! Der Preis für einen einzelnen Tag beträgt bescheidene EUR 22.-

Die Preise für den Portes du Soleil Liftpass: http://de.portesdusoleil.com/berg-sommer-urlaub-pass.html

Bikeparks Schweiz - Portes du Soleil

Portes du Soleil – Wo man für das Essen mehr bezahlt, als für die Tageskarte

Ich könnte an dieser Stelle auch noch ein paar Negativ-Beispiele nennen, aber ich möchte diesen Destinationen lieber keine Beachtung zukommen lassen.

 

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

5 Kommentare:

  • auch auf: http://www.mountainhotels.ch/ …ist immer mal wieder ein guter deal zu finden (sommer & winter)

  • Ah, sogar spezifisch für Davos/Klosters. Nicht schlecht, danke, aber halt nur für Hotels. In der Gegend gibt es aber jede Menge günstige Ferienwohnungen, was ein grosser Vorteil ist, wenn man nicht ständig auswärts essen möchte ;-)

  • zelt, vw-Bus oder ferienwohnung sind auf jeden fall zu bevorzugen :-) …aber für spontane abstecher und wochenenden lohnt es sich, einen blick auf die seite zu werfen. und eben – tageskarte resp. skipass ist bei diesen sogenannten „hot deals“ im zimmerpreis inbegriffen. bald schneitz ja auch wieder.

  • Hoi Serki
    Ich finde eure Seite und Aktionen echt gelungen. Im Engadin tut sich aber auch was: Es gibt jetzt in ganz vielen Hotels und in den Jugendherbergen ÖV und Bergbahnen ab der zweiten Nacht inklusive. Leider ist aber das Bike auch hier nicht dabei, so dass noch 16,-CHF für die Biketageskarte anfallen. Das lohnt sich aber: Man kann jetzt bis auf über 3000m mit der Gondel (Piz Nair). Es hat auch sehr geile neue Biketrails in diesem Gebiet, ausserdem den neuen Pumptrack in Pontresina. Gerne zeige ich der FlowZone-Combo die neuen Trails oder ein paar Geheimtipps. Entweder mit Gondelshuttle oder nach dem Motto „Körperschweiss und Gipfelglück“ mit eigener Muskelkraft. Schaut doch mal rein auf http://www.bikeschule-engadin.ch. Ich habe euer Engadinvideo übrigens verlinkt. Ich hoffe, das ist ok so.
    Stay on the Trail! Jens

  • Hi Jens

    Vielen herzlichen Dank für das Angebot, da werden wir sehr gerne davon profitieren! Über einige Trails haben wir ja schon berichtet, aber Geheimtipps sind immer willkommen. Vermisse das Engadin sowieso ein wenig, da es letztes Jahr zu kurz kam.

    Danke fürs verlinken und hoffentlich bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 12. Oktober 2012