NWD 1 - New World Disorder

NWD New World Disorder

 

Preis  Ab CHF 10 im Netz

Nach Kranked 1 & 2 mussten sich alle weiteren Bikemovies an diesen Produktionen messen. Viele sind daran gescheitert… nicht aber Derek Westerlund. New World Disorder kam, sah… und siegte! NWD zeigt alle Facetten des Bikesports in ihren Extremformen. Diverse Neuigkeiten in diesem Streifen sind heute „must have“ Inhalte der aktuellen Produktionen. Nur schon der Einstieg ist heftig. Josh Bender setzt die Messlatte für unmenschliche Drops unglaublich hoch… zu hoch! Sein erster Versuch am Jawdrop in Kamloops B.C. lässt den Zuschauern auch noch heute das Blut in den Adern gefrieren. Wie kommt jemand auf die Idee, eine 18 m Felskante herunterzuspringen? Einfach KRASS!!!! Dafür gibt es kein anderes Wort.

Nach den Riesensprüngen sehen wir, wieviel Spass Singletrails machen können. Die Jungs düsen mit Highspeed durch die Gegend. Wunderschön anzusehen. Auch die DH- und DS Sequenzen aus dem Worldcup sind sehr gelungen. Was wären Bikemovies ohne Dirtjumps? John Cowan ist mit seinem Segment der Pionier aller Teilzeit Astronauten. Superman, 360s, Tabletops… einfach eindrücklich!

Richie Schley zeigt danach, wer der König von Whistler ist. Er scheint jedenfalls eine Menge Spass zu haben. Kein Wunder, bei seiner Fahrtechnik. Auch Robbie Bourdon und Joe Schwartz scheinen sich köstlich zu amüsieren. Vergnügt rasen sie über edle Trails, springen zwischendurch wieder eine Felswand herunter oder toben sich im Northshore aus. Wenn man bedenkt, dass diese Jungs zu diesem Zeitpunkt etwa 18 Jahre alt waren, ist ihre Leistung noch grösser einzuschätzen.

Sandboarder in einem Bikemovie? Ein wenig ungewohnt, aber trotzdem krank! Den Gesichtern und Narben zu urteilen mussten diese Jungs aber schon einige Male tüchtig Dreck fressen… just for fun! Mit Chris Kovarik und Michael Ronning sind im Anschluss zwei Australier auf der Piste. Wie kann man bloss so schnell fahren? Diese beiden Typen haben den letzten Jahren nicht ohne Grund im Worldcup für Furore gesorgt. Den Beweis dazu liefern sie auf NWD eindrücklich ab. Was aber Kris Holm auf seinem Einrad zeigt sollte eigentlich verboten sein. Egal ob North Shore Trails, Geländer oder 800 m Abgründe; er fährt alles auf seinem Unicycle. Wir hätte keine Chance, das gleiche auf zwei Rädern zu schaffen… irgendwie frustrierend… !

Wenn wir schon bei Frustrationen sind… dann sollte man jetzt spätestens abstellen! Wer Wheelies mehr oder weniger gut kann, weiss wieviel Mühe und Zeitaufwand dahinter steckt. Und Bobby Root lässt all diese mühsam erarbeiteten Fortschritte absolut lächerlich aussehen. Wir sind Zeugen von seinem Weltrekordversuch… ein Manual mit 70 Meilen pro Stunde. Dies sind etwa 130 km/h… und als wäre das nichts macht er im Anschluss gleich noch einen Nose-Manual mit knapp 60 Meilen (115 km/h). Dass er ein Alleskönner auf dem Bike ist, zeigt er gleich im Anschluss. Egal ob Freeriding, Speedpassagen oder Trialeinlagen; Bobby Root fühlt sich anscheinend überall zu Hause!

Hier übrigens der ganze Film in voller Länge auf YouTube

Fazit: ein Film, der die Messlatte nochmals massiv höher schraubte. Super Aufnahmen, super Fahrer, super Tricks. New World Disorder ist noch immer einer der absolut besten Bikemovies. Und wird es wohl auch bleiben. Und wenn man den üblichen Staubsauger/Schlagbohrer Soundtracks noch wechseln würde, wäre NWD ein Fall für die Ewigkeit. Sehr empfehlenswert!

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 11. Oktober 2007