Ride to the hills

Preis

Ride to the Hills ist der erste Bikefilm des Snowboard Veteranten Jörli Riker. Und auch in diesem Streifen sind viele bekannte Gesichter zu sehen: Wade Simmons, Dave Watson, Ryan Leech, Andrew Shandro und andere kanadische Topfahrer.
Der Film startet mit schnellen und teilweise ziemlich deftigen Parts von Dave Watson. Der Meister in der gelben Jacke fliegt geschmeidig einem schmalen Grat entlang.

Ryan Leech zeigt in der Folge seine nachtaktive Phase.. Manuals, 360s, Rails; für ihn ist die ganze Welt ein grosser Spielplatz. Die nächsten Segmente beweisen eindrücklich, wieso die Kanadier die wahren Begründer des Freeriding sind. North Shore Trails, Street Riding, Road Gaps. Es scheint so, als gäbe es dort unermesslich viele talentierte Jungs!

Der Höhepunkt dieses Streifens sind sicher die Parts des Grossmeisters, Wade Simmons. Man betrachte bloss einmal seinen ersten Drop im North Shore. Dieser Stil, diese Sicherheit… Wade lässt sogar riesige Sprünge einfach aussehen. Er scheint sowieso eher zu schweben als zu fahren. Sehr eindrücklich ist auch sein Ausflug in der Stadt. Wade, wir verneigen uns!

Fazit: ein gut gemachter Film mit ein paar herausragenden Szenen. Schade ist nur, dass sich viele Segmente sehr ähnlich sind. Dies liegt wahrscheinlich auch daran, dass Jörli Riker auch kein Budget à la Kranked und NWD zur Verfügung hatte. Trotzdem: Hut ab! Der Zweck hat dieser Streifen jedenfalls erfüllt: Fahrspass vermitteln! Ausserdem ist die Musik erträglich… dies kann man ja nicht von vielen Soundtracks behaupten.

Author: flowzone

riding passion switzerland
flowzone is all about mountain biking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 11. Oktober 2007