Stahlflex Leitungen

Preis Kit ab CHF 60.–
Gewicht Who cares?
Website http://www.goodridge.net/uk/mountainbike.htm

Die Stahlflex-Leitungen von Goodridge werden schon seit 1969 hergestellt, hauptsächlich für Autos in Rennserien. 1969? Wurden die evt. auch andersweitig eingesetzt? Lassen wir mal das drogenbehaftete Thema und kehren zurück zum eigentlichen Einsatzbereich dieser Stahlflex-Leitungen.

Sobald ich die ersten Barspins im Griff hatte, verabschiedete sich meine Vorderbremse mit einem defekten Kabel und somit jeder Menge Öl an Orten, wo’s eigentlich nicht gewünscht und auch nicht besonders nützlich ist.. Aber wer braucht an einem Street-Bike schon unbedingt eine Vorderbremse?

Zwei Wochen später dann der nächste Tiefschlag. Die Bremsleitung meiner Hinterbremse bekam einen Knick und funktionierte nur noch nach Lust und Laune. „Das kann’s ja wohl nicht sein“, dachte ich mir, griff ein bisschen tiefer in die Geldbörse und gönnte meinem Budda mal Stahlflex-Leitungen. Da ich noch keine Erfahrung mit solchen Komponenten gemacht habe oder machen musste, informierte ich mich mal im Indernet und stellte fest, dass die stahl-ummantelten Bremsleitungen von Goodridge sehr beliebt waren und auch für alle gängigen Bremsenhersteller Adapter zur Verfügung stellten. Na denn, probieren wir das mal aus.

Nun ist meine Leitung seit einer Woche drauf und hat schon einige Barspins auf dem Zähler. Resultat: Tut seine Plicht sehr gehorsam.

Man hört immer wieder, dass Bremsleitungen mit Stahlmantel wie eine Säge wirken und den Rahmen an bestimmten stellen nach langem Einsatz fast durchtrennen. Mit den Leitungen von Goodridge ist dies gar nicht erst möglich, da sie eine schützende Kunststoffhülle besitzen.

Mein Tip also: Wer mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat, sollte die Mehrkosten auf sich nehmen und Stahlflex-Leitungen montieren. Kommt im Endeffekt bestimmt günstiger, als alle paar Monate neue Leitungen zuzulegen. Ich überlege mir bereits, beim nächsten Umrüsten meines Hardtails oder meiner Downhillmaschine die selben Teile dranzuwerfen. Nebst der gelungenen Funktionaliätet, sehen die Leitungen nämlich auch noch rattenscharf aus.

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 11. Januar 2006