Murmi Switchback

Preis CHF 500.-
Gewicht 2100 g
Website http://www.dmrbikes.com

Nachdem ich mich langsam aus dem XC-Rennsport zurückzog, war für mich klar: Ich brauche ein robustes, wendiges und doch einigermassen leichtes Allround-Bike, mit dem ich gut bergauf fahren kann, aber es beim Downhill krachen lassen kann, ohne das gleich was kaputt geht.

Zuerst dachte ich an ein Specialized Enduro oder ähnliches, doch später sagte ich mir, dass doch für die meisten Trails ein Hardtail völlig ausreichen würde. Ausserdem wiegt es weniger und es fallen weniger Wartungskosten an.

Tja, und eines Tages stiess ich dann auf das Mongoose Switchback, der mir gleich passte. Ein schnörkelloser Stahlrahmen, gebaut für die Ewigkeit, aber mit 2100 g gewichtsmässig noch im Rahmen. Und es gab ihn in orange!!! Murmi hätte Freudensprünge gemacht, hätte er das mitgekriegt.

Doch wer meint, mit einem leichten Rahmen ergäbe sich automatisch auch ein leichtes Bike, der täuscht sich gewaltig! Meine Kiste wog anfänglich nämlich satte 16.5 kg… Was aber auch kein Wunder war, habe ich mir das Teil doch mit sehr massiven Parts (Marzocchi Z1, fetten Downhillfelgen, Maxxis Highroller, Diabolous Vorbau, Brave Lenker, 203mm Hayes) aufgebaut.

Nach und nach wurden dann einige Parts gewechselt, um das Ganze ein bisschen leichter zu gestalten. Mittlerweile wiegt es ungefähr 15kg, was für mich ok ist. Mit Leichtbau-Parts habe ich meine Erfahrungen gemacht, darum bin ich froh, dass ich Parts montiert habe, bei denen ich weiss, dass die auch was aushalten. Da nehme ich ein gewisses Mehrgewicht gerne in Kauf.

Author: Maesi

2 Kommentare:

  • Tjaja und trotdem ging der Rahmen flöten.. ;-)

  • immerhin habe ich jetzt meinen ersten Rahmen geschrottet, gehört ja fast ein bisschen zum guten Ton, nicht? ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 31. Oktober 2005