Mongoose NX 9.5

Preis CHF 1000.-
Gewicht 3600 g
Website http://www.mongoose.com

Bei unserem Bikemech „Rolli’s Bike-Lade“ konnte ich dieses Bike testen und nach den ersten fünf Minuten war bereits klar: Ich will! Ich bestellte mir den Rahmen. Meine Lieblingskomponenten (Z1, Spinergy) konnte ich ja behalten. Die brachiale Bremskraft der V-Brakes war überzeugend, auch wenn die Maguras die bessere Dosierbarkeit hatten. Her damit. Chris King-Steuersatz? Wieso eigentlich nicht? Haben ja 10 Jahre Garantie. Race-Face-Kurbeln und -Kettenblätter. Da und dort ein XT-Teil, einen XTR-Wechsler. Was man halt so braucht.

mongoose nx 9.5

Fazit: Ich war nun fast 5 Jahre lang wirklich sehr glücklich mit diesem Bike. Es ist ein wenig schwer geraten, da ich stabile Teile verbauen wollte (Über 17 kg sind schon an der oberen Grenze für einen Freerider). Es ist einigermassen wendig. Die Lenk- und Sitzwinkel lassen sich verstellen.

Auch der Federweg war bis anhin eigentlich ausreichend oder teilweise sogar vorteilhaft, da man ein gewisses Gefühl für den Untergrund behielt. Inzwischen hat es jedoch Spiel in den Lagern und die Komponenten müssten komplett erneuert werden. Ergo: Abschied nehmen.

mongoose nx 9.5 silver silber grau

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

1 Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 6. Januar 2004