Hier mal ein Beitrag unter dem Motto „Things NOT to buy in 2006“.

Ich hab mir ja vor kurzem eine digitale SLR zugelegt (Hier der Link dazu). Jedenfalls war mir klar, dass das Teil ziemlich grosse Bilder schiesst und man mächtig viel Speicherplatz dafür benötigt. Ein JPG in höchster Auflösung ist über 3 Megabyte gross.. ein RAW-Bild sogar über 8MB! Tja, mit der mitgelieferten Karte lief da nicht viel. NeueKarten kosteten vor zwei Monaten noch CHF 150.- für eine 1GB CF, CHF 250.- für eine 2 Giga. Letzte Woche sind die Preise zwar drastisch gesunken, trotzdem kommt man nicht weit, wenn man mal ein Weekend wegfährt oder an einem grösseren Event möglichst alles ablichten möchte.

Was tun? Hab mal gegoogelt und rausgefunden, dass das ein ziemlich grosser Markt ist, mit unendlich vielen Produkten und Lösungen von unzähligen Firmen. Na toll! Darf ich wieder mal Testkandidat spielen? Nein, Danke.

Mike, unser Mann bei der Heiniger AG, war eines Abends bei mir im Chat und meinte bloss: Archos AV 500. Er habe das Teil gerade erst bekommen, in den Händen gehalten und sei einfach nur begeistert. Oops. Wenn Mike das sagt, hat es was zu bedeuten, müsst ihr wissen. Der Mensch bezeichnet meinen 1,8 GHz Dual G5 Powermac mit 64-bit, einem 800er FSB und 2 Giga RAM als „lahme Kiste“.. besten Dank auch Mike ;-)

Jedenfalls hat er mich schnell von dieser „Eierlegenden Wollmilchsau“ überzeugt und einen annehmbaren Preis dafür gemacht. Immerhin kostet die 100GB-Version des AV 500 im Laden stolze CHF 1400.–. Da erwarte ich natürlich einiges von so einem Spielzeug. Versprochen wurde jedenfalls eine Menge:

  • 4″ LCD-Farbdisplay im Breitbildformat (480×272
    Pixel, 262 000 Farben)
  • Fotoalbum
  • Externe Festplatte
  • Tragbarer Datenträger
  • Datenaustausch mit gängigen Digitalkameras
  • Aufzeichnung direkt von anderen Video-Quellen (Helmcam,
    TV, Video)
  • Abspielmöglichkeit der meisten gängigen
    Video-Dateien (MPEG, WMV…)
  • Musicplayer
  • Jenes Anschlüsse, Adapter, Zusatzschnickschnack

Hoppla! Ziemlich beeindruckend was? Mit 100 Gigabyte könnte ich da noch jeeeede Menge Filme raufstellen, von jedem Fernseher aus aufnehmen, auf jedem möglichen Gerät wiedergeben.. und und und und zu guter letzt natürlich meine Bilder von der Kamera rüberbeamen, einfach so, on-the-go. Mein Speicherplatzproblem wäre so für immer gelöst. Voll geil!

Error

Als ich das Teil dann nach wenigen Tagen in der Hand hielt, war ich auch ziemlich beeindruckt. Wunderschön verarbeitet, solide, stylisch. Ein wuchtiges Display mit kristallklarer Auflösung und überzeugenden Farben. Wow. Doch was dann passierte, ist für mich die grösste Enttäuschung seit der Erfindung von Windows.

Er erkannte meine nigelnagel neue 350d nicht!

Er konnte keines unserer Movies übernehmen oder abspielen!

Nicht mal die Windoofs-Versionen!

Von den Bildern konnte er gerade mal 3/4 anzeigen, die anderen scheiterten an der Fehlermeldung „Kein progressives JPG“. Toll.

Ha-loooo-ooo liebe Designer und Entwickler: Ich bin ein Mac-User. Ich erwarte mehr. Weshalb hab ich wohl meine Windose Hals über Kopf verkauft, nachdem ich das erste Mal vor einem Apple-PC sass? Ich will meine Zeit nicht mit wegklicken von Fehlermeldungen verschwenden, das darf ich in der Bude schon. Ich will intuitiv und kreativ arbeiten können und mich nicht mit System- und Software-Firlefanz abgeben müssen, der unnötig ist.  Treiber? Äh, bitte was? Weshalb benutze ich wohl lieber iTunes und Quicktime, als den Window-Media-Player? Die Handhabung sämtlicher Apple-Produkte ist einfach benutzerfreundlicher, die Kompatibilität höher, und die Qualität (rein subjektiv gesehen natürlich) besser, einfach weil man mehr Freiheiten und ein einwandfrei funktionierendes Werkzeug hat. Jeder iPod-Besitzer wird das bestätigen, gell Dave?

Jedenfalls wurde ich das AV500 zum Glück schnell wieder los, hab sogar noch mehr gekriegt als ich bezahlt hab und bin schlauer als wie zuvor :-)

Tja, drum wandere ich weiterhin umher auf der Suche nach der „Eierlegenden Wollmilchsau“ die meine Daten nicht nur annimmt, sondern auch wieder anzeigt..

Link zum Hersteller: www.archos.com

Link zum Händler: www.heinigerag.ch

Author: Serki

Leidenschaftlicher Mountain Biker seit 1995.
Baujahr: 1975 | Länge: 187 cm | Breite: 90 Kg
Bikes: Banshee Spitfire, Santa Cruz Chameleon, Specialized Demo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Erstellt von am 27. Januar 2006